Wir sind unabhängig und unsere Tests finanzieren sich über Affiliate-Links zu externen Shops. Kauft ihr ein Produkt über diese markierten Links (*), erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr erfahren.

Beste Nanoleaf Alternativen 2024: Die TOP 6 im Vergleich

nanoleaf alternative canvas paneels an wand
Von , aktualisiert am 02.12.2022

Wer kennt sie nicht? Die Nanoleaf Aurora LED-Panels, die man andauernd in irgendwelchen Videos oder auf Streams sieht. Sie sehen nicht nur extrem stark aus und dekorieren euer Gaming-Zimmer, sondern helfen auch noch bei der Beleuchtung.

Allerdings kosten die dreieckigen Nanoleaf Aurora Panels jede Menge Schotter, weshalb wir uns für euch nach den besten Nanoleaf Alternativen umgesehen haben. Dabei haben wir versucht, immer unter dem Preis der Auroras zu bleiben, damit es sich auch richtig lohnt. Ob es also eine wirkliche Alternative zu Nanoleafs gibt, lest ihr in dieser Kaufberatung nach.


Beste Nanoleaf Alternativen im Überblick

Die folgenden LED-Panels sehen wir als die derzeit besten Alternativen zu den teuren Nanoleaf Auroras an. Diese erreichen zumindest einen vergleichbaren Lichteffekt (nicht alle natürlich) und bieten ähnliche Funktionen - jedoch für weniger Geld.

 Auf jeden Fall werdet ihr nicht genau das gleiche Ergebnis bekommen, trotzdem sind unsere günstigeren Empfehlungen eine solide "Notlösung". Die Canvas von Nanoleaf selbst sowie die Govee Glide sind dahingegen eine sehr schöne (aber auch teurere) Option.

1. Amailtom Hexagon Leuchte - Die günstige Alternative

  • Sehr günstig
  • Einfach erweiterbar durch Magnetverbindung
  • Flexibel einsetzbar durch neutrale Leuchtfarbe
  • Minimalistisch
  • Nur weiße Farbe
  • Nicht die beste Haltbarkeit
  • Keine App-Steuerung
  • Intensität kann nicht verstellt werden

Eine wirklich günstige Nanoleaf Alternative bekommt ihr mit dieser weißen Wandleuchte vom Hersteller Amailtom. Logisch, das Teil leuchtet nur in Weiß und natürlich erzielt ihr hiermit nicht den gleichen Wow-Effekt wie mit den Auroras. Aber für um die 40 Euro bekommt ihr hier sechs Leuchten in der Form eines Sechsecks. Da kann man nicht meckern und für farblich weiße Setups hat das doch auch was.

Auch diese Leuchten sind modular aufgebaut, wodurch ihr gleich wie bei den Nanoleafs eure eigene Struktur an die Wand zaubern könnt. Ihr könnt eurer Kreativität also freien Lauf lassen und auch immer weitere Leuchten hinzufügen. Denn es lassen sich beliebig viele Paneele verbinden und damit unbegrenzte Muster bilden. Die Installation ist zudem spielend einfach durch ein mitgeliefertes doppelseitiges Klebeband sowie Magneten an den Ecken.

Darüber hinaus bietet das gute Stück eine Touch-Steuerung, womit ihr nur bestimmte Panels leuchten lassen, während andere ausgeschaltet sind. Dennoch muss man auch die Negativpunkte klar erwähnen. Zum Einen handelt es sich hierbei um ein Budget-Produkt, weshalb ihr nicht die längste Haltbarkeit erwarten solltet. Zudem gibt es auch keine begleitende App, welche jedoch bei nur weißem Licht wohl sowieso fehl am Platz wäre. Leider lässt sich die Lichtintensität nicht verstellen, wodurch ihr das gute Stück einfach nur an- oder ausschalten könnt.

Wer jedoch eine sehr günstige Alternative zu Nanoleafs sucht, der wird hiermit glücklich. Für den Anfang reichen die Dinger allemal aus.


2. Cololight Pro - Der Preisleistungstipp

  • Gute Preisleistung
  • Tolle Optik
  • Gute Leuchtkraft
  • Mit Alexa und Google-Assistent kompatibel
  • Teurer als das Amailtom-Modell
  • App mit Schwächen
  • Recht klein und relativ dick
  • Wandhalterung kostet extra
  • Verarbeitung nicht der Bringer

Im Gegensatz zu unserem Spartipp von oben, bekommt ihr bei diesen schicken LED-Panels ordentlich Farbe ins Gesicht. Doch eins gleich vorweg - die Cololight Pros sind teurer und es gibt auch nur drei LED-Module im Starterset. Allerdings ist der Aufpreis die vielen umfangreichen Funktionen allemal wert.

Derzeit gibt es zwei Versionen des Cololight auf dem Markt. Zum Einen das 3er-Starter-Kit mit einer Kunststoffbasis, sowie einer Variante mit sechs Panels und einem Steinsockel. Im Vergleich zu anderen Konkurrenten wie dem Nanoleaf Canvas Kit, sind die Cololights eine deutlich kostengünstigere Option, allerdings sind die Leuchten viel kompakter. Dennoch könnt ihr euer Setup jederzeit mit einer Auswahl von 1, 3, 5 und 10 Panels erweitern.

Auf jeder Seite befindet sich ein Verbindungsglied, mit dem ihr jedes Paneel miteinander verbinden könnt um neue Formen und Designs zu erstellen. Dennoch ist die Wandmontage etwas fummelig, zumal eine Wandhalterung nicht im Lieferumfang enthalten ist (gibt es hier*). Zwar gibt es auf der Rückseite Aussparungen für Nägel, allerdings wird das bei anderen Modellen besser umgesetzt.

Darüber hinaus merkt man hier auch den Preis, zumal die einzelnen LED-Panels nicht wirklich stabil sind. Der kleinste Stoß kann dazu führen, dass die Paneele auseinanderfallen. Sobald ihr also euer gewünschtes Design erstellt habt, solltet ihr das Teil lieber irgendwo aufstellen (oder am Besten an die Wand hängen), wo es nicht umgestoßen werden kann.

Trotzdem bieten euch die Cololight Pro einen günstigen und farbenfrohen Einstieg in die Welt der Smart-Leuchten. Als echte Nanoleaf Alternative taugen sie vielleicht nicht direkt, aber als kleines Deko-Element auf dem Tisch auf jeden Fall.


3. JAKROO Wandleuchte - Die wohl derzeit beste Nanoleaf Alternative

  • Coole Dreiecksform (ähnlich Nanoleaf-Optik)
  • Solide Preisleistung
  • 15x15cm Größe
  • App-Steuerung
  • Gängige Sprachsteuerung unterstützt
  • Trotzdem recht teuer
  • App nicht ganz ausgereift

Wenn ihr die wirklich beste Nanoleaf Alternative sucht, dann kommen die JAKROO Wand-LEDs schon sehr nahe dran. Denn hier bekommt ihr endlich die lässige Dreiecksform in einer anständigen Größe, wodurch ihr quasi mehr Beleuchtung für euer Geld bekommt als bei den anderen Optionen.

Hier zahlt ihr umgerechnet 17 Euro für ein Panel für ein 6er-Startetset. Im Vergleich zu den Nanoleaf Triangles* also ganze 5 Euro günstiger pro Panel (insofern ihr ein 9er-Paket der Nanoleafs kaufen würdet - kleinere Pakete sind teurer!). Im Vergleich zu den teureren Nanoleafs Rhythm* spart ihr allerdings schon satte 14 Euro pro Panel, was beachtlich ist.

Auch beim Funktionsumfang kann man nicht meckern, zumal alles abgedeckt wird: 16 Millionen RGB-Farben, Sprachsteuerung, eine App gibt es auch, Installation via Klebeband an der Wand, einen Musik-Modus (Lichter reagieren auf Rhythmus) sowie das allgegenwärtige modulare Design.

Im Grunde genommen könnt ihr mit den JAKROOs nicht viel falsch machen und etwas Geld sparen im Vergleich zu den Nanoleafs. Ganz werdet ihr nicht an die Qualität der Nanoleaf-Leuchten rankommen, denn Abstriche bei Verarbeitung sowie der Leuchtkraft sind definitiv gegeben. Dennoch sind diese LED-Leuchten die beste Alternative zu Nanoleafs, da es einfach nichts anderes gibt das ansatzweise vergleichbar wäre.


4. Nanoleaf Canvas - Quadratisch gut

  • Günstiger als die Nanoleaf-Auroras
  • Gleiche Features
  • Sehr gute Qualität
  • Quadratische Form für einzigartige Motive
  • Integriertes Sound-Modul
  • Dennoch teuer

Ein Nanoleaf-Produkt als Nanoleaf-Alternative? Ja, warum nicht. Denn viele von euch mögen die quadratische Alternative zu den teureren Rhythm-Dreiecken noch gar nicht kennen. Und so viel ist sicher: Die Nanoleaf-Quadrate bringen den gleichen Funktionsumfang mit, wie die Shapes Dreiecke* oder Hexagons*. Wer also diese Formen bevorzugt, kann diese trotzdem wählen und spart immer noch etwas Kohle gegenüber der Aurora-Reihe*.

Durch das Rhythm-Modul und einen 16,8M-Farbbereich funktionieren die Canvas-Module auf sehr ähnliche Weise, sind jedoch auch berührungsempfindlich. Zu einem etwas günstigeren Preis bieten sie euch allenfalls eine tolle Alternative zu den Nanoleaf-Dreiecken.

Canvas verwendet dieselbe Nanoleaf WLAN-App, mit der ihr die Panelfarben individuell programmieren oder verschiedene Lichtszenen für Gruppen verbundener Panels erstellen könnt. Wenn ihr mit Licht aufwachen wollt könnt ihr die Farben sogar so programmieren, dass sie sich während verschiedener Tageszeiten ändern.

Die quadratische Größe von 15x15x1cm ist extrem leicht und einfach zu montieren. Die einzelnen LED-Panels klebt ihr mit dem mitgelieferten Montageband an eure Wände und verbindet sie über winzige abnehmbare Clips. Das beigelegte Netzteil unterstützt bis zu 25 Panels, wodurch ihr erstmal Spielraum habt.

Unterm Strich sind die Nanoleaf Canvas eine sehr gute Alternative zu der Aurora-Reihe - vor allem wenn ihr mit der Quadratform spezielle Motive an eurer Wand kreieren wollt. Falls ihr trotzdem unbedingt Dreiecke wollt, könnt ihr euch auch die Nanoleaf-Triangles-Shapes ansehen - die Funktionen bleiben die gleichen. Die Shapes Triangles sind etwas kleiner, leichter und dünner als die Aurora Light Panels. Außerdem haben die Shapes Triangles eine größere beleuchtete Fläche, während die Auroras größere und abgewinkelte dunkle Ecken haben.


5. LIFX Beam Kit - Die längliche Variante

  • Einzigartige Form
  • Farbliche Übergänge zonenabhängig umsetzbar
  • Kompatibel mit sämtlicher Sprachsteuerung
  • Appgesteuert
  • Hervorragende Farbdarstellung
  • Teuer
  • Fummelige Montage
  • Sprachsteuerung nur fürs Dimmen und Farbänderung

Quasi als direkte Alternative zu den Nanoleaf Canvas könnt ihr euch das LIFX Beam Kit anschauen. Hier bekommt ihr eine 6 Glasleuchten in Röhrenform sowie ein Eckteil für die Verbindung. Dabei können alle Strahler einzeln angepasst und mehrere Zonen angesteuert werden, wodurch farbliche Übergänge möglich sind. Dies ist auch direkt das Einzigartige an dieser LED-Leuchte, was man in dieser Leuchtkraft und Farbpracht sonst nirgends findet. Gerade das Erstellen von nahtlosen Farbverläufen über jeden Strahler ist optisch ein Hingucker.

Darüber hinaus bietet euch das LIFX Beam Kit die Integration mit sämtlichen Sprachsteuerungsassistenten wie Alexa, Apple HomeKit, Google Assistant, Nest, Samsung SmartThings, IFTTT, Flic, Scout und anderen. Dadurch seid ihr sehr flexibel und könnt diese Leuchte mit vielen Setups kombinieren.

Mit der LIFX-App und integriertem WLAN könnt ihr die gesamte Beleuchtung auch direkt von eurem Handy aus steuern. Die App verfügt über verschiedene Einstellungen, mit denen ihr das Volltonfarbschema und die Helligkeit anpassen könnt, sowie eine Vielzahl von voreingestellten Themen und Effekten.

Im Vergleich zu Nanoleaf-Canvas hat das Set von LIFX jedoch auch einige Nachteile. Leider ist der Anschluss der Panels über die Kabel an der Rückseite recht nervig, zudem ist die Sprachaktivierung nur auf das Dimmen und Ändern der Farben beschränkt. Bei einem Preis von um die 180 Euro für die sechs Leuchten definitiv erwähnenswert, trotzdem bietet euch das Kit von LIFX eine einzigartige Alternative zu Nanoleaf. Das Ganze gibt es übrigens auch in Kachelform*, jedoch nochmals teurer.


6. Govee Glide Hexa - Die sechseckige Variante

  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Sehr viele Möglichkeiten zur Anpassung
  • Sehr gute Appsteuerung und einfache Einrichtung
  • Echte Hexagons mit modernerem Look als bei Nanoleaf
  • Schöne, sehr gleichmäßige Ausleuchtung
  • Sehr teuer
  • Stromhungrig
  • Teils zu hell

Die wahrscheinlich beste Alternative zu Nanoleafs, allerdings auch eine der teuersten. Der offensichtlichste Unterschied dieses Nanoleaf-Konkurrenten ist die sechseckige Form. Aber diese intelligenten Lichtpanels haben mehr zu bieten und ihre eigenen Stärken.

Physisch gesehen sind die Govee Glide Hexa-Panels eine hochwertige Option, die dank mehrerer LEDs in jedem Panel bis zu sechs Farben pro Panel anzeigen können. Es werden transparente Kunststoffschalen verwendet, wodurch die Paneele auf die Wand zurückstrahlen, um einen schönen Umgebungseffekt zu erzeugen.

Hinzu kommt eine sehr hochwertige Verarbeitung, eine leichte Einrichtung sowie eine sehr helle, gleichmäßige Ausleuchtung (für manche sogar zu hell auf der niedrigsten Stufe). Durch die vielfältige Farbdarstellung werden zudem weichere Farbübergänge erzeugt, was einen netten optischen Effekt erzeugt (teils schöner als bei den Nanoleafs).

Leider beschränken sich die Verbindungsmöglichkeiten zu anderer Hard- und Software auf die Govee Home App, Google Assistant und Alexa. Ergo weniger Integration als bei Nanoleaf, aber die hauseigene App von Govee hat viele Anpassungsoptionen, die dies ausgleichen können.

Auch wenn die Govee Glide Hexas nicht günstig sind, sind sie ihren Preis mehr als wert.


Fazit

Sind wir mal ehrlich: Eine waschechte Nanoleaf Alternative gibt es derzeit noch nicht wirklich. Zwar sind vier unserer fünf Empfehlungen nicht von Nanoleaf und auf jeden Fall einen Blick wert, allerdings kommen diese oft mit vielen Nachteilen daher.

Unterm Strich heißt es: Egal welche Nanoleaf Alternative ihr wählt, irgendwo müsst ihr immer Abstriche machen. Ob es nun bei der Größe, Farbintensität, Helligkeit, den Funktionen oder der Montage hapert - irgendwas ist immer.

Zur Aurora-Reihe gibt es mit den neuen Nanoleaf Shapes und Canvas definitiv gute (und günstigere) Alternativen, abseits der Marke jedoch nur mit Einschränkungen.

Schaut doch direkt mal in unseren Artikel zum Thema Streaming-Beleuchtung rein, falls ihr euer Gaming-Setup noch weiter aufbessern wollt.