Was ist VPN - Braucht man eine VPN-Verbindung fürs Gaming?

Ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) bietet euch Online-Datenschutz und Anonymität, indem es ein privates Netzwerk über eine öffentliche Internetverbindung erstellt. VPNs maskieren eure IP-Adresse, sodass eure Online-Aktionen praktisch nicht nachvollziehbar sind. Am wichtigsten ist, dass VPN-Dienste sichere und verschlüsselte Verbindungen herstellen, um selbst mehr Datenschutz zu bieten als ein gesicherter Wi-Fi-Hotspot.

Was ist eine VPN-Verbindung und wie funktioniert das genau?

Wenn ihr eine VPN-Verbindung aktiviert, erstellt ein VPN einen verschlüsselten Tunnel zwischen euch und einem Remote-Server, der von einem VPN-Dienst betrieben wird. Der gesamte Internetverkehr wird durch diesen Tunnel geleitet, sodass eure Daten vor neugierigen Blicken geschützt sind. Da euer Datenverkehr den VPN-Server verlässt, scheint euer PC die IP-Adresse dieses Servers zu haben, wodurch eure Identität und euer Standort maskiert werden.

Das heißt ein VPN leitet die Internetverbindung eures Endgeräts über den privaten Server eures ausgewählten VPN-Anbieters und nicht über euren Internetdienstleister weiter. Dadurch werden all eure über das Internet gesendete Daten nicht über euren Computer, sondern über das VPN übertragen.

Doch was genau tut ein VPN denn nun? Schauen wir uns die Anwendungsfälle an.

Was macht ein VPN genau und wozu brauche ich es?

Ein VPN hat viele Vorteile und Einsatzgebiete. Im Folgenden gehen wir auf die Wichtigsten ein.

Eure IP-Adresse wird verborgen

Das Maskieren eurer IP-Adresse ist wichtig, um online eine Privatssphäre zu haben. Ein VPN stellt sicher, dass zum Bespiel eure Stadt, Land und euer Download-Verlauf nicht mit eurer Identität verknüpft sind.

Gleiches gilt für eure Browser-History, welche über eine VPN-Verbindung auch nicht nachvollziehbar ist. Dadurch bleibt ihr auch von nerviger Werbung verschont.

Schützt euch im öffentlichen WLAN

Ihr seid öfter mal unterwegs und nutzt öffentliche Hotspots in Kaffees oder Flughäfen? Dass diese nicht wirklich sicher sind, brauchen wir euch nicht sagen. Denkt an Passwörter, Bankdaten, Kreditkartennummern und einfachen privaten Informationen, die ihr jedes Mal übermittelt, wenn ihr online geht.

Ein VPN verschlüsselt eure Online-Daten und schützt eure persönlichen Daten, wenn ihr an Flughäfen oder anderswo kostenloses WLAN nutzt.

Ihr seid durch die sichere Verschlüsselung eurer Daten auch besser vor Cyberkriminellen geschützt, da diese mit euren Daten nichts anfangen können, falls sie wirklich dran kommen sollten.

Schaltet blockierte Inhalte frei

Wer kennt es nicht? "Diese Webseite ist in deinem Land nicht verfügbar". So oder so ähnlich wird einem manchmal der Zugriff auf bestimmte Inhalte verwehrt.

Ihr könnt Webseiten entsperren, indem ihr eine Verbindung zu einem VPN-Server in einem anderen Land herstellt. Der Zugang zu verschiedenen Websites ist in vielen Ländern aufgrund zunehmender Internet-Zensur oder Geoblocking eingeschränkt. Gleiches gilt auch für manche Youtube-Videos.

Das volle Programm auf Netflix und Co. genießen

Auch hierbei kann ein VPN helfen. Mit einem VPN könnt ihr auf weitere Netflix-Bibliotheken aus aller Welt zugreifen. Je nach Anbieter bekommt ihr da mal eben 15x mehr Auswahl und schaltet Serien aus den USA, Japan, Frankreich und anderen Ländern frei.

Wer noch weitere Infos zu den Anwendungsfällen und der Funktion einer VPN-Verbindung sucht, der kann mal hier reinschauen: . Falls ihr wissen wollt, wie ihr ein VPN in eurem Heimnetzwerk einrichten könnt, dann schaut bei den Kollegen von PCWelt rein: .

Gaming mit VPN: Braucht man das wirklich?

An der Frage, ob ein VPN für das Gaming wirklich nötig ist, scheiden sich die Geister. Die einen sind der Meinung, dass man gut und gerne darauf verzichten kann, für die anderen ist Gaming ohne VPN gar nicht mehr vorstellbar.

Eine Zeit lang haben vor allem große Unternehmen VPNs genutzt, um sich vor Datendiebstahl und Ähnlichem zu schützen. Doch mittlerweile entdecken auch immer mehr Gamer die Vorteile eines VPNs für sich.

Fakt ist, es gibt ein paar wirklich gute Gründe dafür, beim Zocken ein VPN zu nutzen und genau diese möchten wir jetzt zeigen. 

DDOS-Attacken vermeiden

Bei DDoS-Attacken wird eine große Anzahl von Datenpaketen an eine IP-Adresse oder einen Sever gesendet. Durch diese Überlastung bricht die Verbindung schließlich ab und das Netzwerk funktioniert nicht mehr. Für diese Art von Angriffen nutzen Hacker meist ein sogenanntes Botnetz. Ein Bot ist ein Programm, das vom Nutzer unbemerkt auf einem PC arbeitet und aus der Ferne gesteuert wird. Bei einem Botnetz wird eine große Anzahl von Computern über eine Fernsteuerung miteinander verbunden, die dann für irgendwelche Aktivitäten – wie zum Beispiel DDoS-Angriffe - missbraucht werden.

Vor allem im Online-Gaming- und E-Sports-Bereich werden DDoS-Attacken häufig von Spielern eingesetzt, die sich dadurch selbst einen Vorteil verschaffen wollen. Um einen solchen Angriff zu starten, braucht der Angreifer eure IP-Adressen. Wenn ihr einen VPN-Dienst nutzt, bleibt eure IP-Adresse aber anonym. Und selbst wenn der VPN-Server den ihr nutzt selbst angegriffen wird, könnt ihr ganz einfach und schnell auf einen anderen wechseln. Schließlich stellen VPN-Anbieter meist Tausende von Servern zur Verfügung.

Seid die Ersten, die neue Spiele erleben können

Nervig ist es natürlich auch, wenn neue PC-Spiele, auf die ihr schon sehnsüchtig gewartet habt, in anderen Ländern zwar schon veröffentlicht werden, aber in eurem Heimatland müsst ihr noch eine gefühlte Ewigkeit auf den Release warten. Ein Beispiel dafür wäre Lost Ark, was man mit einem VPN in der russischen Version schon spielen konnte, obwohl es in Deutschland noch nicht draußen ist.

Da ein VPN-Anbieter überall auf der Welt Server betreibt, könnt ihr diese lästigen Wartezeiten in Zukunft umgehen. Alles, was ihr tun müsst, ist einen Server in dem Land zu wählen, in dem das Spiel bereits erhältlich ist. So könnt ihr es ganz normal kaufen, egal wo ihr seid. 

Keine Bandbreitendrosselung mehr

Ein weiteres großes Ärgernis für uns Gamer ist es, wenn der Internetanbieter plötzlich die Bandbreite drosselt. Das tun nämlich immer noch einige, wenn sie an euren Internet-Aktivitäten bemerken, dass ihr viel online spielt. Da kann es schon mal passieren, dass mitten im Spiel auf einmal die Verbindung viel langsamer wird.

Nutzt ihr einen VPN-Dienst, werden alle eure Aktivitäten im Netz verborgen, auch vor eurem Internet-Provider. Er kann also nicht sehen, was ihr macht, wenn ihr online seid und wird euch deshalb auch nicht die Bandbreite drosseln.

Regionsspezifische Zensuren umgehen

Aufgrund verschiedener gesetzlicher Richtlinien in den einzelnen Ländern kann es auch immer mal passieren, dass Spiele oder andere Inhalte in dem ein oder anderen Land zensiert werden. Während sie woanders völlig ohne Zensur zu haben sind, kommt sowas vor allem in Deutschland oft vor.

Sind wir doch mal ehrlich: Die meisten von uns wollen die unzensierten Versionen kaufen. Auch das ist mit einem VPN kein Problem mehr. Ihr könnt wieder ganz einfach einen Server in dem Land auswählen, in dem das Spiel unzensiert erhältlich ist und es darüber erwerben.

Aber Achtung: Auf Steam solltet ihr sowas nicht tun, da ansonsten euer gesamter Account gesperrt werden kann, solltet ihr "erwischt" werden. Genauso wenig könnt ihr über einen VPN einfach Spiele in anderen Ländern kaufen, wenn sie da günstiger sind. Auch das ist laut Steam-AGB verboten.

Mit Freunden überall auf der Welt zocken

Oft sind Gaming-Server von beliebten Online-Spielen auf Spieler aus einer Region begrenzt. Das soll zum einen dafür sorgen, dass die Server nicht so schnell überlastet sind, aber auch dafür, dass die Spieler sich untereinander verstehen, weil sie dieselbe Sprache sprechen. An sich ist diese Lösung natürlich gut durchdacht, aber auf der anderen Seite bedeutet es auch, dass ihr vielleicht nie mit Freunden aus einem anderen Land gemeinsam spielen könnt.

Auch in dem Fall kommen euch die vielen Server eures VPN-Anbieters zugute, die überall auf der Welt verteilt sind. Verbindet euch mit einem Server in dem Land, in dem sich eure Freunde befinden und schon kann der gemeinsame Spielspaß losgehen.

Oder ihr seid im Urlaub, wollt aber trotzdem auf eurem Heimatserver zocken? Auch dann kann euch ein VPN helfen.