Wir sind unabhängig und unsere Tests finanzieren sich über Affiliate-Links zu externen Shops. Kauft ihr ein Produkt über diese markierten Links (*), erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr erfahren.

PS5 Headset Test 2021: Die Besten PlayStation 5 Headsets

Die Wahl des besten PS5 Headsets ist eine Priorität für alle die schon das Glück hatten, eine der begehrten neuen Konsole abzubekommen. Aber auch für alle die noch ihr Gerät warten, kann es sich jetzt schon lohnen eines der besten Playstation 5 Headsets zu kaufen.

Obwohl nicht sofort klar war, wie viele Headsets von Drittanbietern mit Sony's neuer Konsole kompatibel sind wissen wir jetzt, dass auch die meisten der besten PS4 Headsets mit der PS5 verwendet werden können. Von kabellosen Modellen bis zu solchen, die über USB oder 3,5mm-Klinke angeschlossen werden gibt es viele Headsets zur Auswahl, mit kompatibel mit der PS5 sind. Wir haben hier die besten aufgelistet und einige davon im Test habt - damit ihr schnell das für euer Budget passende findet.


Beste PS5 Headsets im Überblick

Im Folgenden findet ihr unsere Bestenliste und eine kurze Zusammenfassung. Darunter gibt es jedes PS5 Headset nochmal einzeln beleuchtet.

Logitech G PRO X*

Wer Preisleistung sucht, der wird hiermit glücklich. Guter Kompromiss zwischen Preis, Klang und Mikrofonqualität. Praktische Features und gute Verarbeitung gibts dazu.

Beste Preisleistung

SteelSeries Arctis Pro Wireless*

Ihr wollt maximale Wireless-Performance gepaart mit einem Top-Mikro, vielen Gaming-Features sowie geilem Komfort? Das und mehr gibt es hier - nur leider ist es sauteuer.

Bestes Wireless PS5 Headset

ASTRO Gaming A50 Gen 4*

Ohne Zweifel immer noch eines der besten und bequemsten PS5 Headsets die es gibt. Günstiger als das Arctis Pro bei ähnlicher Performance. Hat im Test voll überzeugt!

Das Bequemste

Razer BlackShark V2 Pro*

Günstigere Alternative zum Astro, dennoch mit gutem Klang (vor allem für Bassfans), vielen Funktionen, genialer Software und enorm hohem Tragekomfort.

Bestes unter 200 Euro

Turtle Beach Stealth 600 Gen 2*

Eure beste kabellose Alternative zum Modell von Logitech, falls dieses mal nicht reduziert ist. Für um die 100 Tacken gibts hier alles was ihr braucht (mit wenig Kompromissen). 

Bestes unter 100 Euro

HyperX Cloud Flight*

Ihr wollt was kabelloses mit besserer Performance (in allen Bereichen) als das Turtle Beach? Dann schlagt hier zu. Starker Akku, geringe Latenz und Komfort kommen mit obendrauf.

Beste Akkudauer

SteelSeries Arctis 1*

Wer weniger Budget hat bekommt hiermit immer noch ein solides PS5 Headset. Sehr gutes Mikrofon, guter Klang sowie ein passabler Komfort. Für den Preis genial!

Gut und günstiges PS5 Headset

Turtle Beach Recon 70P*

Wenn bei euch gerade absolute Ebbe im Geldbeutel ist, dann schaut euch dieses Teil an. Für unter 50 Euro gibt es hier eine akzeptable Performance, natürlich mit Abstrichen beim Klang und Material.

Ultraspartipp

Nicht das passende PS5 Headset für euch dabei? Dann schaut mal in unsere anderen Kaufberatungen rein:


Logitech G PRO X

  • Gute Preisleistung
  • Sehr bequemes Design
  • Gute Software
  • Beeindruckendes Mikrofon
  • Hochwertige, stabile Verarbeitung
  • Ausgeglichenes Klangprofil mit gutem Bass
  • Leichte Schwächen in den Höhen
  • Schwache Abschirmung
  • Mit Kabel

Den Auftakt macht unsere Preisleistungsempfehlung unter den PS5 Headsets. Das Logitech G Pro X ist perfekt für euch geeignet, wenn ihr ein kabelgebundenes Gaming-Headset mit abnehmbaren Mikrofon für eure PS5 sucht. Hierbei handelt es sich um ein geschlossenes und sehr bequemes Over-Ear-Headset, welches euch durch die am Kabel integrierte Kontrolleinheit alle wichtigen Einstellungen vornehmen lässt.

Hinzu kommt die enorm gute Verarbeitungsqualität, die mit teureren Modellen locker mithalten kann oder diese teilweise auch übertrifft. Wer sein Headset also öfter mal fallen lässt, der fährt hiermit gut. Ähnlich wie beim HyperX Cloud 2 gibt es hier einen mit Metallrahmen und verstärkte Scharniere, dazu hochwertige Ohrpolster.

Apropos Komfort. Beim G Pro X bekommt ihr zwei verschiedene Ohrpolster (Stoff und Kunstleder), welche mit Memory-Schaumstoff daherkommen. Beide sind sehr bequem und fühlen sich gut auf der Haut an. Zudem sind die Ohrmuscheln groß und tief, wodurch sie für viele von euch passen sollten. Auf der Oberseite ist das Kopfband gut gepolstert und breit, wodurch das Gewicht des Headsets gut verteilt wird.

Man bekommt hier ein basslastiges Klangprofil, wodurch Soundeffekte beim Gaming hervorgehoben werden - das passt super und funktioniert gut. Trotz des stärkeren Basses sind auch die Mitten und Höhen vorhanden, wenn auch letztere etwas undifferenziert rüberkommen. Zur Anpassung könnt ihr auch den Equalizer in der begleitenden Software verwenden können, um alles anzupassen.

Alles in allem bekommt ihr hier ein extrem gutes PS5 Headset, welches euch für euer Geld jede Menge Features sowie Gaming-Performance bringt.


SteelSeries Arctis Pro Wireless

  • Eines der besten Wireless-Headsets für die PS5
  • Extrem genaues Klangbild
  • Sau bequem
  • Gute Klangbühne für ein geschlossenes Headset
  • Eines der besten Mikrofone
  • Top Verarbeitung
  • Top Akkulaufzeit
  • Viele Features
  • Sehr teuer
  • Kaum Abschirmung von Nebengeräuschen
  • Eventuell zu stramm für alle mit Riesenköpfen

Das beste kabellose PS5 Headset das wir getestet haben,  ist das SteelSeries Arctis Pro Wireless. Dieses überragend bequeme und sehr gut verarbeitete Headset verfügt über eine kabellose USB-Senderbasis, mit der ihr die Kopfhörer aufladen und auf andere spielorientierte Funktionen wie Surround-Sound und einen Equalizer zugreifen könnt. Mit einer einzigen Aufladung des Akkus könnt ihr bis zu fünfzehn Stunden daddeln, sodass ihr für mehrere lange Gamingabende gerüstet seid.

Mit einem sehr neutralen und ausgewogenen Klangprofil ist das Arctis Pro Wireless perfekt für viele verschiedene Arten von Audioinhalten, egal ob Gaming oder Musikhören. Darüber hinaus bietet das einfahrbare Boom-Mikrofon eine beeindruckende Aufnahmequalität, sodass eure Stimme sauber und klar übertragen wird - selbst wenn ihr in einer lauten Umgebung zockt.

Für den Preis erwarten wir aber auch Komfort - und das bekommen wir. Durch den für SteelSeries standardmäßigen gebogenen Metall-Stirnbandrahmen mit dem Skibrillen-ähnlichen Gummiband, sitzt das Pro Wireless perfekt auf eurem Kopf. Die Ohrmuscheln sind groß und gut gepolstert, sowie mit einer weichen atmungsaktiven Polsterung überzogen. Damit wird euren Ohren nicht zu warm und auch nach mehreren Stunden suchten fühlt sich das Headset bequem an. Leider ist die Größe durch die Länge des elastischen Riemens und die Form des Metallrahmens begrenzt, weshalb alle mit sehr großen Kopfformen leichte Probleme bekommen könnten.

Auch die Verarbeitung ist erste Sahne: Ein robustes Design mit soliden Scharnieren und dichten, langlebigen Ohrmuscheln. Hier wurden nur hochwertige Materialien verwendet und das Headset hält problemlos mehreren Stürzen stand. Zudem praktisch: Die Ohrmuscheln haben abnehmbare Magnetrückplatten, die bei Beschädigung ausgetauscht werden können.

Wer ein absolutes Highend-Headset für seine Playstation 5 sucht, der wird hiermit glücklich. Einziger wirklicher Kritikpunkt ist der enorm hohe Preis.


ASTRO Gaming A50 Gen 4

  • Günstiger als das Arctis Pro
  • Trotzdem sensationeller Klang und Top-Mikro
  • Enorm flauschig auf den Ohren (bequemer als das SteelSeries)
  • Luftdurchlässigere Polsterung
  • Sehr gute Kontrollmöglichkeiten an Ohrmuschel
  • Immer noch teuer
  • Schlechtere Abschirmung als das Arctis Pro
  • Etwas schwerer
  • Kopfband dürfte für den Preis stabiler sein
  • Akku könnte besser sein

Falls ihr etwas weniger ausgeben, aber immer noch ein (in allen Aspekten) extrem hochwertiges PS5 Headset wollt, dann ist dieses edle Stück von ASTRO genau euer Ding. Das kabellose A50 ist ohne Zweifel eines der besten Highend-Optionen, die ihr für eure Playstation 5 kaufen könnt.

Angefangen beim Tragekomfort, denn hier kann das Astro A50 das obige Arctis Pro von SteelSeries sogar ausstechen. Die Ohrmuscheln sind auch hier sehr geräumig und für die meisten Ohrformen und -größen geeignet. Zudem sitzt das Headset satt auf eurem Kopf, ohne dabei zu eng zu wirken (vor allem ist es weniger straff als ältere Versionen des A50). Hinzu kommt ein gut gepolstertes Kopfband, welches das etwas höhere Gewicht gut verteilt. Außerdem ist die Beschichtung der Ohrpolsterung etwas luftdurchlässiger als beim teureren Konkurrenten, wodurch man weniger schwitzige Ohren bekommt. Gleichzeitig ist sie weich und fühlt sich gut auf der Haut an.

Bei der Verarbeitung gibt es wenig zu motzen, denn die A50 sind sehr gut gefertigt und fühlen sich langlebig an. Die Ohrmuscheln sind dicht und aus massivem Kunststoff, die Scharniere sind robust und aus Metall gefertigt, die Polsterung hochwertig. Einzig beim Kopfband hätten wir uns etwas mehr Stabilität gewünscht.

Auch dieses Modell verfügt über eine Ladestation, an der ihr es problemlos zwischen den Sessions aufladen könnt. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden könnt ihr längere Gaming-Sessions abspulen, etwas mehr Saft wäre aber gut gewesen. Es wird über USB mit der PS5 verbunden, falls ihr jedoch den mitgelieferten MixAmp verwenden möchtet, dann braucht ihr den Astro HDMI-Adapter. Durch Anschließen des Docks an einen PC könnt ihr zudem EQ-Profile für die Verwendung mit euren PlayStation-Konsolen anpassen und speichern.

Beim Klang kann es locker mit dem Arctis Pro mithalten, wenngleich das Klangbild des A50 nicht ganz so genau ist. Auch das Mikrofon überzeugt in allen Belangen und liefert euch die gleiche Aufnahmequalität, wie teurere Modelle. Falls ihr also ein (immer noch teures) hochwertiges Wireless-Headset für die PS5 sucht, dann schlagt hier bedenkenlos zu.


Razer BlackShark V2 Pro

  • Sehr hoher Tragekomfort
  • Abnehmbares Mikrofon
  • Solide Preisleistung
  • Stabil verarbeitet
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Teuer
  • Schwächen bei Bass- und Höhenwiedergabe
  • Mikrofon mit leichten Abstrichen bei Aufnahme
  • Boom-Mikrofon etwas klobig
  • Scharniere könnten etwas dicker sein

Noch leicht günstiger geht es mit diesem Teil von Razer. Das Razer BlackShark V2 Pro ist eines der bequemsten Gaming-Headsets auf dem Markt und bietet trotz seiner kabellosen Verbindung eine hervorragende Audioqualität. Es verfügt über dieselbe Hyperspeed-Funktechnologie, die Razer für seine Tastaturen und Mäuse verwendet - wodurch euch eine Verbindung mit geringer Latenz garantiert ist. In Kombination mit der THX Spatial Audio-App ist dies übrigens auch ein großartiges PC-Gaming-Headset. Achja: Der Akku hält mal eben knappe 24 Stunden mit einer Aufladung - das ist heftig und gern gesehen!

Das Razer BlackShark V2 Pro ist dem Razer BlackShark V2 sehr ähnlich - tatsächlich sind sie fast identisch. Obwohl es hauptsächlich aus Kunststoff besteht, sorgen metallverstärkte Scharniere für die nötige Stabilität. Diese sind aber auch gleichzeitig der Schwachpunkt, da sie eventuell brechen könnten. Dennoch sitzt alles fest und die Verarbeitung ist für den Preis absolut in Ordnung.

Doch der Komfort stimmt. Durch die Memory-Schaumstoff-Ohrpolster (die in Kunstleder unter einem Netzgewebe eingepackt sind) sitzt das BlackShark sehr bequem auf dem Kopf und auch bei langen Sessions ist Wärmestau kein Problem. Hinzu kommt der dick gepolsterte Kopfbügel der zum Tragekomfort beiträgt, ohne dabei zu stark zu drücken.

Ähnlich wie sein Vorgänger bietet das Razer BlackShark V2 Pro eine recht genaue Audiowiedergabe im gesamten Mitteltonbereich, wobei die Basswiedergabe bis zu etwa 250 Hz besonders hervorgehoben wird. Für Audiophile mag das etwas beunruhigend sein, aber ein solcher Frequenzgang ist für die meisten von euch angenehm - vor allem fürs Gaming auf der PS5. Dennoch müsst ihr bei den Bässen und Höhen leichte Abstriche machen bei der Genauigkeit. Auch das Mikrofon kann in der Aufnahmequalität nicht mit den Highend-Modellen mithalten (eure Stimme wirkt etwas zu tief), ist aber günstiger zu haben und für den Preis absolut akzeptabel.


Turtle Beach Stealth 600 Gen 2

  • Gute Preisleistung bei unter 100 Euro
  • Bequemer Tragekomfort
  • Solides Mikro
  • Gute Akkudauer
  • Leichte Verzögerung im Wireless-Betrieb
  • Schwächen in unterem Bassbereich
  • Ohrmuscheln etwas zu eng
  • Schlechte Isolierung

Noch mehr Sparflamme gibt es beim Turtle Beach Stealth 600 in der zweiten Generation. Dieses Modell ist eine ideale Option für alle, die ein günstiges kabelloses PS5-Headset kaufen möchten. Vor allem ist es eine günstigere Alternative mit vergleichbarer Performance zu Sonys hauseigenem Modell (das Sony Pulse 3D*), welches quasi nie verfügbar ist.

Trotz des recht günstigen Preises ist das Stealth 600 ein bequemes PS5 Headset. Es ist ziemlich leicht und das Kopfband sowie die Ohrmuscheln sind gut gepolstert. Trotzdem fühlen sich die Ohrmuscheln etwas enger an als die des Turtle Beach Stealth 600 Wireless, da sie am unteren Ende des Ohrs etwas drücken.

Auch die Verarbeitung kann sich sehen lassen. Das Headset besteht hauptsächlich aus Kunststoff, der sich aber dicht und fest anfühlt. Die abnehmbaren Ohrpolster bestehen aus Stoff und das Kopfband ist für eine bequemere Passform mit Kunstleder bezogen. Die Scharniere fühlen sich viel solider und langlebiger an, als die des Vorgängers.

Das Stealth 600 Gen 2 bietet für den Preis passables Audio und die Möglichkeit, über einen USB-Dongle eine Verbindung zu PS5 und PS4 herzustellen. Abstriche müsst ihr auch hier bei der Genauigkeit über alle Frequenzen hinweg machen, alles bleibt jedoch total im Rahmen. Dahingegen kann das Mikrofon mit einer anständigen Qualität überzeugen (es klingt teils etwas zu dünn), sowas sieht bei diesem Preis selten.

Unterm Strich kann man für den Preis wenig meckern. Wer ein passables PS5 Headset unter 100 Euro sucht, der wird hiermit gut fahren.


HyperX Cloud Flight

  • Beste Akkudauer
  • Exzellentes Mikrofon
  • Top Wireless-Performance ohne Verzögerungen
  • Ausgewogener Klang
  • Komfortabel zu tragen
  • Verarbeitung bei anderen HyperX-Modellen besser
  • Relativ teuer
  • Leichte Abzüge in den Höhen

Wer einfach nur die beste Akkulaufzeit (rund 30 Stunden mit einer Aufladung) bei einem kabellosen PS5 Headset will, der sollte sich dieses schicke Teil von HyperX ansehen. Aber auch abseits davon bietet dieses Mittelklassemodell jede Menge Features und Qualität.

Angefangen beim Tragekomfort, muss sich das Cloud Flight nicht verstecken. Obwohl es nicht so gut gepolstert ist wie beispielsweise das HyperX Cloud 2, kann es durch sein geringes Gewicht glänzen. Hier wurde also etwas Metall durch leichteres (aber stabiles) Hartplastik getauscht - können wir verschmerzen. Der Kopfbügel liegt auch nicht zu eng am Kopf und die Ohrmuscheln sind recht geräumig. Insgesamt ist das Cloud Flight ein bequemes und atmungsaktives Headset, was auch für lange Zockermarathons geeignet ist.

Die Verarbeitung ist wie angesprochen trotz des dünnen Metallriemens absolut in Ordnung, nur fühlen sich andere Headsets einfach etwas robuster und wertiger an. Nicht nur auf Grund von weniger beweglichen Teilen.

Beim Klang gibt es bis auf etwas ungenaue Hochtöne und scharfklingende T- und S-Laute wenig zu beanstanden. Euch erwartet ein ausgewogenes Klangprofil mit leichter Betonung auf den Bass, wodurch man beim Gaming etwas mehr Wumms auf den Ohren hat. Erfreulich ist auch die Leistung des Mikrofons, welches eure Stimme beim Gaming sehr natürlich und voll rüberkommen lässt.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass ihr mit diesem guten PS5 Headset nur wenig falsch machen könnt. Oft könnt ihr es für unter 130 Euro schießen, was ein mehr als fairer Preis ist.


SteelSeries Arctis 1

  • Sehr günstig
  • Kabellos für wenig Geld!
  • Sehr gute 25 Stunden Akkudauer
  • Kann mit jeder Konsole verwendet werden
  • Erstaunlich guter Klang
  • Relativ bequem
  • Viel Plastik, was sich eher billig anfühlt
  • Mikrofon nur Durchschnitt
  • Viel Fummeln bis es mal gescheit sitzt auf dem Kopf

Wer weniger Budget hat, der sollte sich diesen Kollegen von SteelSeries anschauen. Denn überraschenderweise ist das günstigere Arctis 1 eines der besten im Produktangebot des Herstellers. Es ist mit einer Vielzahl von Plattformen kompatibel und eine besonders gute Option, wenn ihr auch einen Nintendo Switch habt. Denn es wird mit dem für die Bluetooth-Verbindung erforderlichen Dongle geliefert.

Klar, es fühlt sich zwar billiger an als die anderen Headsets von SteelSeries, ist jedoch aufgrund seiner Vielseitigkeit, soliden Audioqualität und der bequemen Ohrpolster einer unserer Favoriten unter den besten PS5 Headsets.

Das SteelSeries Arctis 1 Wireless ist in erster Linie ein Kunststoff-Headset, das komplett auf Metall verzichtet. Dadurch leidet die Stabilität und Haltbarkeit etwas, aber irgendwo müssen wir für den Preis ja Abstriche machen. Leider bekommen wir hier auch nicht unser allseits beliebtes Ski-Kopfband, sondern müssen die Passform mit eingestellten Kerben anpassen - das kann nervig sein, da muss das Headset manchmal nicht recht sitzen will. Trotzdem sind die Ohrpolster bequem und auch die Klemmkraft ist nicht zu stark. Es eignet sich also problemlos für lange Zocknächte!

Beim Klang gibt es in dieser Preislage absolut nichts zu meckern, denn ihr bekommt ein extrem gutes Klangbild. Wenn auch etwas schwach auf der Brust bei den Bässen, überzeugt das Arctis 1 hier auf ganzer Linie. Auch das Mikrofon ist sehr solide, wenn auch etwas leise und unterbetont bei den niederen Basstönen.

Man kann es nochmal betonen: Das Arctis 1 von SteelSeries ist schlichtweg beeindruckend für den Preis. Es macht sehr viel richtig für einen kleinen Preis, was man selten bis gar nicht sieht. 


Turtle Beach Recon 70P

  • Extrem günstig
  • Flexibel auf mehreren Konsolen einsetzbar
  • Solider Klang für wenig Geld
  • Leises Mikrofon
  • Verarbeitung lässt zu Wünschen übrig
  • Bass quasi nicht existent
  • Kabelgebunden
  • Kurzes Kabel
  • Tragekomfort nicht ideal

Wer wirklich abgebrannt ist und trotzdem ein gutes PS5 Headset sucht, der muss sich das Recon 70P von Turtle Beach gönnen. Sicherlich werdet ihr hier nicht mit speziellen Funktionen oder einem schillernden Design vom Hocker gehauen, aber solides Audio und ein einfaches Design machen das Recon 70P zu einer großartigen Option für Konsolenspieler mit kleinem Budget.

Bezüglich dem Komfort muss man die billige Lederbeschichtung erwähnen, die sich auf der Haut nicht so gut anfühlt. Auch das Stirnband ist nicht so gut gepolstert wie das anderer Turtle Beach-Modelle, aber es verteilt das Gewicht dennoch gut. Zudem könnte es für manche etwas eng am Kopf anliegen, wodurch es bei längeren Sessions zu gefühltem Druck kommen könnte. Versteht uns nicht falsch: Angesichts des extrem niedrigen Preises ist das alles meckern auf hohem Niveau. Denn für den Preis ist der Tragekomfort absolut ok.

Auch die Verarbeitungsqualität ist wie zu erwarten nur Mittelmaß und alles wirkt etwas brüchig. Mehr kann man aber auch nicht verlangen und dies ist bei allen Headsets in diesem Preissegment sehr ähnlich.

Wo das Recon 70P jedoch überzeugt, ist der Klang. Ihr bekommt ein sehr genaues, recht neutrales Klangbild ohne Verzerrungen. Für den Preis ist das fast schon revolutionär. Auch die Mikrofonqualität kann sich hören lassen, nur solltet ihr die Ausgabe etwas nach oben regeln.

Abschließend können wir euch das Recon 70P trotz der Einschränkungen nur wärmstens empfehlen. Im Sparbereich werdet ihr für eure PS5 kein besseres Headset finden können.


Welche Headsets kann ich an die PS5 anschließen?

Das Anschließen eines Headsets an eure PS5 funktioniert ähnlich wie bei der PS4 (falls ihr genauere Infos dazu sucht, haben wir das schon in unserer dazugehörigen Kaufberatung beschrieben).

Wenn euer Headset oder Kopfhörer über eine 3,5-mm-Audiobuchse verfügt oder via USB angeschlossen wird, dann sollte das Ganze mit der PS5 kompatibel sein. Andere Bluetooth-Headsets sind da etwas kniffliger, denn aus irgendeinem absurden Grund bietet die PlayStation 5 immer noch keine Bluetooth-Verbindung für Headsets.

Möglicherweise habt ihr auch bemerkt, dass an eurer PS5 kein optischer Audioausgang vorhanden ist. Sony hat beschlossen, diesen bei ihrer neuen Konsole zu entfernen (sehr zum Entsetzen vieler Benutzer), da er wenig genutzt wird. Hierfür müsstet ihr einen Umweg über einen HDMI-Adapter mitsamt Mixer gehen, was für viele von euch zu umständlich sein sollte. Glücklicherweise gibt es nur wenige Headsets mit rein optischem Kabel.

Wie nutze ich die spezielle Klangtechnologie der PS5 mit Headsets?

Eine der einzigartigen Funktionen der PS5 ist die proprietäre 3D-Audiotechnologie von Sony namens "Tempest 3D AudioTech". Diese verbessert den direktionalen Klang und gibt euch eine bessere Vorstellung davon, woher ein Ton kommt. Dies ist besonders hilfreich bei Ego-Shootern oder auch Survival-Horrortiteln.

Das Pulse 3D-Headset von Sony wurde speziell für die Verwendung mit dieser Technologie entwickelt. Dennoch kann jedes Headset das ihr an die PS5 anschließt davon profitieren. Obwohl es sich also um eine große neue Funktion der PS5 handelt, müsst ihr die Kompatibilität beim Kauf eines Headsets quasi nicht berücksichtigen.


Jetzt weitere spannende Artikel zum Thema lesen: