Wir sind unabhängig und unsere Tests finanzieren sich über Affiliate-Links zu externen Shops. Kauft ihr ein Produkt über diese markierten Links (*), erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr erfahren.

Bestes Streaming-Licht in 2023: Die Ideale Beleuchtung für deinen Stream

ein streaming licht
Von , aktualisiert am 14.02.2023

Falls du deinen Zuschauern einen professionell anmutenden Stream bieten willst, dann solltest du dir ein gutes Streaming-Licht anschaffen. Denn die Beleuchtung wird bei einem idealen Streaming-Setup oft vergessen, sodass deine Viewer dein Gesicht nur schwer erkennen können - insbesondere in dunkleren Räumen. Glaubt uns: Das beste Videoequipment bringt euch ohne gutes Licht beim Streaming gar nichts und die Qualität eures Streams wird darunter leiden.

Doch was macht eine gute Streaming-Lampe aus und worauf kommt es wirklich an? Wir haben uns für euch durch den Produktdschungel gekämpft und zeigen euch hier die beste Streaming-Beleuchtung.


Bestes Streaming Licht: Unsere Empfehlungen

Wenn ihr mit dem Live-Streaming auf Twitch, YouTube, Facebook oder anderen Plattformen anfangt, ist eine dedizierte Beleuchtung für das Streaming von entscheidender Bedeutung. Im Folgenden haben wir für euch die besten Streaming-Lampen anhand folgender Kriterien rausgesucht:

  • Beleuchtungsstärke
  • Preisleistung
  • Verarbeitungsqualität
  • Softwareunterstützung
  • Verstell- und Einstellbarkeit
  • Funktionsumfang

Dabei geben wir euch verschiedene Arten von Streaming-Licht an die Hand - von Ringleuchten, Softbox-Setups oder Schreibtisch-Lichtern. Weiter unten findet ihr dann noch eine ausführliche Kaufberatung für den Fall, dass ihr noch nicht genau wisst, welchen Lampentyp ihr braucht. 

Elgato Key Light: Bestes Gesamtpaket

  • Sehr hohe Helligkeit
  • Verschiedene Farbtemperaturen voll einstellbar
  • Gute Software-Unterstützung
  • Stabil und flexibel einsetzbar
  • Einfaches Setup
  • Teuer
  • Muss über 2,4GHz WLAN-Verbindung gesteuert werden

Das Elgato Key Light ist ein absolutes Highend Streaming-Licht, das sich jeder Streamer als Teil seines Setups wünschen sollte. Es ist eines der leistungsstärksten Geräte unserer Bestenliste, sowohl in Bezug auf die Leuchtstärke als auch Flexibilität. Im Paket erhaltet ihr das Licht, ein Netzteil und eine eigene Tischhalterung aus Stahl mit Klemme. Diese LED-Lampe eignet sich hervorragend zum Streamen, da ihr sie einfach über euren PC oder euer Handy mit dazugehöriger App steuern könnt (alternativ auch mit dem Elgato Stream Deck).

Neben einfachem Aufbau sowie der praktischen App überzeugt das Elgato Stream Light jedoch vor allem bei der Leistung. Bei einer maximalen Leistung von 2.800 Lumen wird es in jedem Raum hell, die Farbtemperatur lässt sich zudem zwischen 2.900 K und 7.000 K einstellen - damit ihr je nach Stimmung die richtige Atmosphäre in eurem Stream erzeugen könnt.

Doch auch die Verarbeitung und die Verstellbarkeit können sich sehen lassen. Durch eine Opalglas-Front wird für eine ausgewogene Beleuchtung gesorgt, sodass ihr euch während dem Streamen oder bei Videoaufnahmen keine Gedanken über Blendungen machen müsst. Zudem könnt ihr die Höhe des Gestells nach euren Bedürfnissen von 55cm bis zu 125cm anpassen. Mit der Klemme lässt sich alles einfach an euren Schreibtisch anbringen und ihr könnt die vielen verfügbaren Anpassungsoptionen für die Nahbereichsbeleuchtung nutzen.

Auch kann man mit Sicherheit sagen, dass das Elgato Key Light wohl eines der besten LED-Lichtpanels zum Streamen hat. Es besteht aus 160 hochwertigen OSRAM-LEDs mit Diffusionstechnologie, die eine gleichmäßige Beleuchtung bieten. Unterm Strich bietet dieses schmucke Stück das Beste aus allen Bewertungskategorien und ist bei uns die Nummer 1 in Punkto Streaming-Beleuchtung. 


Elgato Key Light Air: Licht fürs Streaming in kompakter Form

  • Leichtes Setup
  • Starke Leistung für so eine kleine Leuchte
  • Quasi gleiche Features wie große Version
  • Etwas günstiger als die normale Lampe
  • Trotzdem teuer
  • Weniger geeignet um größere Flächen zu beleuchten
  • Auch hier nur über App einstellbar
  • Stromkabel ist kurz geraten

Eine leicht günstigere Alternative zu unserem Toptipp findet ihr bei der Air-Version von Elgatos Key Light. Mit lediglich etwas weniger Leistung bei der Maximalleuchtkraft (1400 Lumen) und natürlich auch etwas weniger Leuchtfläche (der Strahler ist einfach schmaler), bekommt ihr hiermit hervorragendes Licht für euren Stream im Schreibtischlampenformat. Und glaubt uns: 1400 Lumen sind eine Menge und das Teil wird auf höchster Stufe sehr hell. Sascha hat das gute Stück selbst bei sich auf dem Tisch stehen.

Insgesamt hat Elgato auch mit dem Elgato Key Light Air designmäßig gute Arbeit geleistet und bietet dadurch eine tolle Alternative zum großen Bruder. Die Lampe ist dezent, minimalistisch und tut alles, was sie soll - ohne Probleme. Das Material der Key Light Air ist robust, fühlt sich hochwertig an und ist widerstandfähig. Zudem hat der Basissockel ein gewisses Gewicht, sodass Rager und alle die öfter mal an ihren Schreibtisch stoßen keine Probleme mit einer umfallenden Lampe haben sollten. Auch die Höhe lässt um 28cm anpassen und die LED-Leuchte über ein Kugelgelenk neigen.

Auch hier gibt's wieder die praktische Software, welche eure Lampe in einem 2,4GHz-WLAN erkennt. Von hier aus könnt ihr die Temperatur des Lichts ändern, wodurch die Farbe leicht verändert wird, sowie die Gesamtintensität ändern. Da jeder eine andere Kamera hat, müsst ihr die Einstellungen des Lichts an eure Situation anpassen. Sascha mag gerade abends die wärmeren Temperaturen um die 3300K und tagsüber eher was um die 5000K mit einer Helligkeit von 30% (alles darüber ist wirklich schon sehr hell).

Für den Preis von um die 130 Euro gibt's hier eine einfach einzurichtende Leuchte, die viel mehr Kontrolle und Funktionen bietet als günstigere Modelle. Wenn ihr ein Streamer oder Content-Creator seid und das langfristig machen wollt, würde ich das Key Light Air auf jeden Fall als langfristige Investition empfehlen. Auch wenn sie etwas teuer wirkt, ist die LED-Leuchte ihr Geld wert.


Fovitec Softbox Studiolicht: Ideal für große Räume

  • Gute Preisleistung
  • Sehr gut geeignet für große Areale
  • Hauptlichter und ein Fülllicht sorgen für gleichmäßiges Licht
  • Einzelne Glühbirnen steuerbar über das Bedienfeld
  • Keine Schattenbildung durch rundum Beleuchtung
  • Sehr flexibel einstellbar in Höhe und Winkel
  • Teuer
  • Benötigt viel Platz
  • Komplizierteres Setup mit verwirrender Beschreibung
  • Nicht die stärkste Leuchtkraft

Eine andere Form von Beleuchtung für euren Stream findet ihr mit dem Studiolicht im Softbox-Format von Fovitec. Im Vergleich zu den ersten beiden Empfehlungen könnt ihr größere Flächen einfach beleuchten, werdet aber ein klobigeres Setup mit Standfüßen haben.

Dieses 3-Licht-Setup wirkt Wunder beim Streamen in großen Bereichen. Egal, ob ihr Beleuchtung für Twitch-Streaming braucht oder auf Veranstaltungen live geht, dieses Fovitec-Set steht euch zur Seite. Das Kit enthält drei Lichter welche als Haupt- sowie Fülllicht fungieren und dadurch ein professionelles Setup ermöglichen. Die fluoreszierende Beleuchtung sieht auf jeder Kamera großartig aus und es gibt einige praktische Einstellmöglichkeiten.

Durch die insgesamt drei Steckköpfe sowie drei Softbox-Leuchten (jede mit einer Größe von 50x70 cm) deckt ihr alle Seiten problemlos mit Licht ab - rechts, links und oberhalb von euch, sodass es zu keinerlei Schattenbildung kommt. Jede Lampe hat 45 Watt und bietet eine Farbtemperatur von 5500K mit einer Leuchtleistung von 1500 Lumen.

Die geraden Ständer sind mit Höheneinstellungen ausgestattet und können von 80 cm bis zu 2,2m eingestellt werden. Zudem kann ist der dazugehörige Auslegerarm von 76cm bis 1,5m verstellbar. Außerdem verfügt jeder Ständer über drei Schalter, mit denen ihr das Licht eures Streams ganz einfach steuern könnt. So könnt ihr bestimmen, welche Glühbirnen ihr einschaltet um die Beleuchtung genau so zu gestalten, wie ihr es wollt. Dadurch habt ihr viel Flexibilität, allerdings ist das Setup etwas fummelig und man muss ich daran gewöhnen.

Unterm Strich bietet euch dieses Set jede Menge Spielraum für eine tolle Beleuchtung in eurem Stream. Wer mit dem nervigeren Setup leben kann, der bekommt hier eine tolle Preisleistung für drei Leuchten. Bedenkt, dass ihr beim Elgato Key Light von oben nur eine einzige Leuchte bekommt, hier sind es drei (auch wenn diese nicht soviel Saft haben wie die Elgatos).


Neewer Ringleuchte: Beste Ringleuchte fürs Streaming

  • Top Preisleistung
  • Praktische Fernbedienung
  • Flexibler Ständer mit viel Einstellmöglichkeiten
  • Ideal zum Anbringen von DSLR-Kameras oder Smartphones
  • Eingeschränkte Farbtemperaturen
  • Leuchtkraft könnte etwas besser sein
  • Kann recht warm werden
  • Verarbeitung mit Schwächen
  • Nur für vertikale Aufnahmen gut, zumal Halterung zu  schwach

Falls ihr unbedingt eine Ringleuchte für eure Beleuchtung sucht, dann wird euch dieses Modell von Neewer nicht enttäuschen. Ringlichter sind eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, einen Stream zu beleuchten. Das 48cm-Ringlicht-Set von Neewer ist mit 240 LEDs sehr hell und kommt zudem mit zwei Filtern für die Farbtemperatur daher. Zwar ist die Leuchte dimmbar, jedoch habt ihr bei der Farbauswahl weit weniger Möglichkeiten, als bei anderen Modellen.

Trotzdem sind die Einstellmöglichkeiten brauchbar. So gibt es auf der Rückseite der Leuchte befinden Knöpfe, mit denen ihr die Farbtemperatur und Helligkeit einstellen könnt - anders als bei Elgato, wo diese Dinge nur über die App verstellt werden können. Zudem kann das Kopfstück um bis zu 180 Grad gedreht werden und es können orangene oder weiße Filtersätze verwendet werden. Natürlich lässt sich auch die Höhe des Ringlichts zwischen 48cm und 1,5m mit dem mitgelieferten Stativständer einstellen.

Praktisch ist auch das ganze mitgelieferte Zubehör. Es gibt eine Halterung und einen Adapter für Mobiltelefone und einen Blitzschuhadapter für DSLR-Kameras. Dennoch ist diese Halterung nicht stark genug und gibt gern nach, weshalb ihr eure Geräte lediglich vertikal anbringen solltet. Eine Bluetooth-Fernbedienung ist ebenfalls enthalten, sodass man alle Einstellungen bequem durchführen kann ohne aufzustehen.

Obwohl das Neewer Ringlicht seinen Zweck erfüllt, hat es auch seine Grenzen. Es ist ideal für Streamer und andere Anwender, die nur ihre Gesichter beleuchten möchten. Für andere Szenarien seid ihr möglicherweise mit unseren ersten drei Tipps besser bedient - der Preis kann aber überzeugen.


Logitech Litra Glow: Bestes Stream Licht für wenig Geld

  • Preiswert
  • Außergewöhnliche Lichtleistung
  • Mühelose Einrichtung
  • Klein und kompakt
  • Tolle Einstellmöglichkeiten
  • Hält nicht gut an Curved-Monitoren
  • Nur 250 Lumen

Die ideale Alternative zu unserem Spartipp weiter unten - eine kompakte Streaming Lampe mit praktischem USB-Betrieb, die dazu noch günstig ist.

Die Logitech Litra Glow ist eine budgetfreundliche und kompakte Beleuchtungslösung, die ohne zusätzliche Ausrüstung auf Monitoren oder Stativen montiert werden kann. Als Streamer Licht bietet sie eine diffuse Beleuchtung mit einem Temperaturbereich von 2700 K bis 6500 K und bis zu 250 Lumen. Ideal als Streulicht, allerdings bezüglich Helligkeit natürlich etwas eingeschränkt. Am Besten kombiniert ihr dieses Modell noch mit Licht von hinten.

Die Höhe, Neigung und Drehung können aber angepasst werden, um bessere Ergebnisse bei der Ausleuchtung zu erzielen. In Kombination mit der TrueSoft-Technologie wird zudem euer natürlicher Hautton bewahrt und ihr könnt Helligkeitsstufen sowie Farbtemperaturen einfach über die Leuchte selbst oder über die Logitech G Hub-Software ändern. Diese Leuchte wird direkt an deinen PC angeschlossen, wodurch keine zusätzliche Steckdose erforderlich ist - praktisch.

Die Litra Glow ist einfach zu bedienen, einfach einzurichten, läuft über USB-C und ist vielseitig anpassbar. Es ist eine ideale Wahl für Streamer mit kleinem Budget, die die Optik ihrer Streams trotzdem verbessern möchten.


Lume Cube 2.0: Beste LED-Leuchte für Outdoor-Streams 

  • Sehr robust
  • Gut geeignet für RL-Streams im Freien
  • Komplettes Set mit viel Zubehör
  • Klein und kompakt
  • Teuer
  • Kann recht heiß werden
  • Fürs Streamen gibt es bessere Leuchten

Die meisten Beleuchtungssets sind nicht robust genug für den Einsatz im Freien. Anders ist das beim Lume Cube 2.0 Set, welches dafür robust genug (auch bei heftigerem Wetter), aber auch hell genug zum Streamen ist. Doch ersteres ist definitiv das herausragende Merkmal des Lume Cube. Jede Leuchte hat ein quadratisches Design aus stabilem Aluminium und ist wasserdicht bis zu 9 Meter. Auf der einen Seite befindet sich ein Stativgewinde und auf der anderen eine Gummidichtung, welche den Ladeanschluss schützt.

Doch nicht nur die Robustheit überzeugt hier, denn die Lume Cube-Leuchten sind zwar klein, aber sehr hell. Jede Leuchte hat eine maximale Helligkeit von 5.600 Kelvin bei über einer Stunde Akkulaufzeit bei voller Helligkeit und drei Stunden Laufzeit bei halber Helligkeit. Allerdings muss man hier auch ganz klar sagen, dass es trotz der Upgrades in Punkto Farbwiedergabe, Abdeckung und Gleichmäßigkeit bei der 2.0-Version doch bessere LED-Lampen für reines Indoor-Streaming gibt.

Ähnlich wie beim vorherigen Produkt wird zudem das gesamte erforderliche Zubehör im Kit mitgeliefert. Das gesamte Set besteht aus zwanzig Teilen, darunter zwei Lume Cube-Leuchten mit ihren jeweiligen Befestigungssystemen, Modifikatoren und Aufsätzen. Nette Sache, aber für den Preis darf man das auch erwarten.

Während dieses Beleuchtungsset ideal für abenteuerlustige RL-Streamer ist, können sich andere möglicherweise davor scheuen so viel für Funktionen zu bezahlen, die sie nicht brauchen.


Neewer Super Slim: Ideal für Einsteiger

  • Günstig
  • Sehr schmal und einfach zu transportieren
  • Flexibel einsetzbar
  • Große Bandbreite bei Farbtemperatur
  • Akkubetrieb
  • Leuchtkraft nicht so stark
  • Netzteil muss extra bestellt werden
  • Keine Fernbedienung
  • Für ordentliches Setup wird ein Ständer benötigt

Ihr braucht für euer Streaming gutes Licht, wollt für die Beleuchtung aber kein Vermögen ausgeben? Dann fahrt ihr mit der Super Slim Leuchte vom Hersteller Neewer goldrichtig. Denn hier wird erstklassige Qualität mit einem guten Preis kombiniert, was dieses Modell ideal für Neuankömmlinge in der Streaming-Welt macht.

Wie der Name schon sagt, ist diese Leuchte extrem schlank und leicht zu bewegen. Zudem ist das Panel um 360 Grad drehbar und lässt sich vertikal um 180 Grad ausrichten. Egal, ob ihr ein kleines Setup habt oder etwas sucht, das ihr leicht mitnehmen könnt - dafür ist die Super Slim perfekt geeignet. Im Paket gibt es das LED-Panel, den Montagesockel, einen Akku und ein Ladegerät. Leider ist ein Lichtstativ nicht im Lieferumfang enthalten, genauso wenig wie ein Netzteil für den Dauerbetrieb. Beides müsstet ihr separat dazu bestellen.

Fürs Streaming ist dieses Beleuchtungsset von Neewer definitiv eine Option, egal welche Art von Inhalten ihr plant. Zwar bietet es nicht die gleiche Leistung wie teurere Produkte, aber für den Anfang hilft es euch auf alle Fälle dabei, eure Videoqualität zu verbessern. Es hat ein solides und langlebiges Panel, das mit 144 energiesparenden LED-Leuchten ausgestattet ist. Die Farbtemperatur reicht von 3200 K bis 5600 K, wodurch ihr sogar mehr Optionen habt, als bei den Elgato-Modelln von oben. Zudem lässt sich die Helligkeit direkt an der Lampe selbst einstellen, auch wenn diese nicht an die Leistung von unseren Topempfehlungen rankommt.

Alles in allem bekommt ihr hiermit eine solide Einsteigerlösung für eure Streaming Beleuchtung. Die Preisleistung stimmt, auch wenn ihr bei eurem Setup wegen dem fehlenden Stativ eingeschränkt seid. Habt ihr sowas jedoch schon, dann könnt ihr die Super Slim womöglich damit verwenden.


Verschiedene Beleuchtungsarten fürs Streaming: Was braucht ihr?

Ihr könnt zwischen zwei Beleuchtungsarten wählen: Schreibtisch- oder Softbox-Beleuchtung.

Das Funktionsprinzip der Softbox besteht darin, das Licht der LED-Lampen in einen geschlossenen Raum zu begrenzen und dann durch mindestens eine Schicht streuenden Materials freizugeben. Wenn das Licht der LED-Lampen durch das lichtdurchlässige Material fällt, wird es über viel Raum gestreut. Deshalb eignen sie sich sehr gut für größere Räume, nehmen aber mehr Platz weg.

Eine Softbox wird hauptsächlich als primäre Lichtquelle und Fülllicht (zusätzliche, oft seitlich positionierte Lichtquelle) zur Kontrastreduzierung eingesetzt. Gerade als Fülllicht sind Softboxen ideal, da sie keine scharfen Schatten werfen.

Vor allem die Größe der Leuchte selbst ist der Hauptunterschied zwischen einer Softbox-Beleuchtung und einer Desktop-Beleuchtung. Traditionell werden Softbox-Lichter zum Fotografieren verwendet und nehmen viel Platz im Studio-Setup ein. Desktop-Beleuchtung hingegen lässt sich einfach wie ein LED-Ringlicht auf dem Schreibtisch platzieren oder an einem Stativ befestigen. Wenn ihr also nur ein kleineres Zimmer ausleuchten möchtet, dann können Desktop-LED-Leuchten oft Geld und Platz sparen.

Unterschiede der drei Lichttypen: Haupt-, Füll- und Hintergrundlicht

Generell empfiehlt man eine Kombination aus drei Lichtquellen für einen optimal beleuchteten Stream. Man spricht dabei von einem 3-Punkt-Beleuchtungs-Setup, welches Schatten oder grelle Blendung vermeiden soll (perfekt für Livestreams).

  • Hauptlicht: Das Hauptlicht des Beleuchtungssetups ist die Hauptlichtquelle und befindet sich direkt hinter der Kamera. Es sollte das meiste Licht für euer Streaming und die Aufnahme bringen.
  • Fülllicht: Um zu verhindern, dass das Hauptlicht Schatten und Blendung verursacht, wird idealerweise eine zweite Lampe eingesetzt. Das Fülllicht wird in einem 45-Grad-Winkel gegenüber von eurem Gesicht und niedriger als das Hauptlicht platziert, um Schatten zu entfernen. Zudem sollte die Helligkeit dieser Lichtquelle reduziert werden, eine einfache Schreibtischlampe tut es hier auch.
  • Hintergrundbeleuchtung: Wer es wirklich wissen will, der kann eine dritte Lichtquelle in Betracht ziehen. Diese soll den Hintergrund eures Streams beleuchten und sorgt dafür, dass ihr selbst im Fokus steht.
elgato streaming licht

Für einfache Setups ist ein Hauptlicht ausreichend.

Wonach sollte ich Licht für mein Streaming Setup auswählen?

Eine hochwertige Beleuchtung ist entscheidend, wenn das Bild in eurem Stream gut aussehen soll. Deshalb solltet ihr diejenigen Lichter für das Streaming wählen, die euren Anforderungen entsprechen. Aber wonach solltet ihr diese auswählen? Hier ist eine Liste von Dingen, auf die ihr bei der Auswahl von Lichtern für euren Stream achten solltet:

Lumen

Was viele unerfahrene Streamer nicht wissen ist, dass Watt nicht die Helligkeit des Lichts bestimmt. Stattdessen ist die Wattzahl ein Maß dafür, wie viel Energie die Lichtquelle verbraucht.

Für die Helligkeit ist der Lumen-Wert verantwortlich, je größer desto heller wird das Licht. Eine herkömmliche 60-Watt-Glühbirne entspricht in etwa 800 Lumen.

Farbtemperatur

farbtemperatur einstellen

Je nach Lampentyp kann das Licht im Stream kühler oder wärmer aussehen. Auch das menschliche Auge kann diese Variation wahrnehmen. Die Farbtemperatur wird in Kelvin angegeben.

  • Höhere Werte haben mehr Weiß- oder Hellblautöne (kaltes Licht),
  • niedrigere sehen eher gelblich oder orangefarben aus (warmes Licht).

Dies ist eines der wichtigsten Dinge, die ihr beim Aufbau eures Beleuchtungs-Setups für das Streaming berücksichtigen solltet. Die meisten Streamer verwenden etwas um die 5000K, was der Farbe des direkten Sonnenlichts entspricht.

Watt

Leistungsstarke Lichter sind ein wesentlicher Bestandteil des Arsenals jedes Streamers. Ihr könnt die billigsten Lampen kaufen, aber diese werden nicht besser sein, als eure schwache Deckenlampe. Ihr braucht aber auch nicht unbedingt die leistungsstärksten Lichter fürs Streaming. Als guter Eine Lampe mit 500 bis 1.000 Watt sollte für den Anfang ausreichen.

Verstellbare Leuchte

Die meisten von euch werden in ihrem Gaming-Zimmer nur eingeschränkt Platz haben. Daher solltet ihr wohl nach einem Licht suchen, das sich drehen, ausrichten oder leicht bewegen lässt. Dadurch stellt ihr sicher, dass ihr auch auf kleinstem Raum den richtigen Winkel bekommt.

Wenn ihr während des Streams die Beleuchtung anpassen müsst, dann müsst ihr zudem nicht den gesamten Aufbau umstellen. Eine flexibel einstellbare Leuchte ist für reibungsloses Streaming unabdingbar.

Stativ & Maße

Ständer sind eine weitere Sache, die ihr beim Kauf einer Lampe für euer Streaming beachten solltet. Denn es gibt sie in allen möglichen Größen und Formen, welche natürlich zu eurem Setup passen müssen. Wenn ihr in einem kleinen Raum streamen wollt, dann sind Lampen mit riesigen Stativen wohl weniger geeignet. Manchmal ist eine kleine Ring-Leuchte je nach Raumgröße die bessere Wahl.

Einstellbare Helligkeit

Ordentlich Lumen ist ja toll, doch ihr solltet die Helligkeit auch verstellen können. Die besten Lichter fürs Streaming bieten euch normalerweise die Möglichkeit, die Helligkeit nach euren Wünschen anzupassen - häufig über eine Software oder App.

Fazit: Streaming ohne gutes Licht ist nicht der Bringer

Egal ob ihr gerade erst mit dem Streamen anfangt oder in ein professionelleres Setup investieren möchtet - ohne gute Beleuchtung werden eure Zuschauer euch nicht perfekt sehen können. Wir denken, die Anschaffung einer soliden LED-Lampe wird euren Stream qualitativ aufs nächste Level anheben - eure Viewer werden euch dafür danken.

Schaut unbedingt auch in folgende Kaufberatungen rein, wenn ihr euer Streaming verbessern wollt:

Ansonsten könnten euch auch folgende Ratgeberartikel interessieren oder ihr schaut euch weitere Artikel zum besten Gaming-Setup an.