netzteil-test-2017-teaser

 

Netzteil Test 2017: Kaufberatung & Bestenliste

Der riesige o4g Netzteil Vergleich: Die 23 besten Netzteile unter der Lupe

Hardware Reviews
Netzteil Test 2017 (September): Kaufberatung & Tipps
Unser großer Netzteil Vergleich: Die 23 besten Netzteile unter der Lupe

Jeder von euch hat sicher schon mal nach dem besten Netzteil für euren PC gesucht und schnell gemerkt: Meine Fresse gibt's da viele! Deshalb eine kleine Vorwarnung von uns:

Wenn ihr euch nicht gut informiert, kauft ihr mit Sicherheit das falsche Netzteil bzw. totalen Müll. Oder ihr werdet beim Kauf einfach abgezockt. Die Lösung? 

Einfach unseren Netzteil Test hier lesen. Unsere Netzteil Kaufberatung legen wir allen ans Herz, die wirklich gar keinen Plan haben. Für alle, die schon ungefähr wissen welches Netzteil es sein soll (Stichwort: Wattzahl), checkt einfach unsere Netzteil Bestenliste aus. Wir haben bei der Auswahl echt geschwitzt, haben aber schlussendlich wieder klare Favoriten entdeckt. Eins ist klar:

Unser Netzteil Vergleich ist der umfangreichste und aktuellste (Stand: September 2017) im Internet. 

Sucht nicht länger: Wir haben für euch die derzeit besten Netzteile im Jahr 2017 gefunden!


​​​Netzteil Test 2017: Übersicht ​der ​23 besten ​Netzteile

Alles auf einen Blick in unserem Netzteil Vergleich: In der folgenden großen Tabelle haben wir für euch unsere Netzteil Bestenliste in 4 Kategorien unterteilt, damit ihr auch alles direkt findet. Unser Netzteil Test umfasst unsere Empfehlungen für die verschiedenen Wattanforderungen sowie die große Kaufberatung  am Ende des Artikels, in welcher wir alle Fragen zum Thema beantworten. Falls ihr schon wisst, welches Netzteil ihr braucht, dann schaut euch die Tabelle an. Ansonsten: Kaufberatung lesen!

Die besten Netzteile im Bereich 400-550W

​Netzteil

​Watt

Effizienz

​VOllModular?

+12V 

​Garantie

​Bewertungen

Preis

450W

80 Plus Gold

37,5 A

7 Jahre

14 Bewertungen Kundenrezensionen

85,89 EUR
Silverstone SX 500LG

500W

80 Plus Gold

40,0 A

3 Jahre

36 Bewertungen Kundenrezensionen

85,09 EUR

500W

80 Plus Gold

18,0 A x 4 (Multirail)

5 Jahre

66 Bewertungen Kundenrezensionen

99,99 EUR
EVGA 500 B1

500W

80 Plus Bronze

40,0 A

3 Jahre

8 Bewertungen Kundenrezensionen

69,48 EUR

530W

80 Plus Bronze

42,0 A

3 Jahre

353 Bewertungen Kundenrezensionen

48,99 EUR
Seasonic Focus Plus

550W

80 Plus Gold

45,0 A

10 Jahre

In DE derzeit noch keine

Kundenrezensionen

83,45 EUR
Corsair RM550x

550W

80 Plus Gold

45,8 A

10 Jahre

218 Bewertungen Kundenrezensionen

92,89 EUR
Be Quiet Dark Power Pro 11

550W

80 Plus Platinum

​25,0 A x 4 (Multirail)

5 Jahre

23 Bewertungen Kundenrezensionen

133,90 EUR
EVGA SuperNOVA 550 G2

550W

80 Plus Gold

45,8 A

7 Jahre

23 Bewertungen Kundenrezensionen

99,37 EUR

Die besten Netzteile im Bereich 600-800W

​Netzteil

​Watt

effizienz

​VOllModular?

+12V

​Garantie

​Bewertungen

Preis

EVGA Supernova G2 650W

650W

80 Plus Gold

54,1 A

7 Jahre

5 Bewertungen Kundenrezensionen

120,49 EUR
Seasonic Platinum 660W

660W

80 Plus Platinum

55,0 A

7 Jahre

18 Bewertungen Kundenrezensionen

117,29 EUR
Thermaltake Toughpower Grand RGB

750W

80 Plus Gold

62,5 A

10 Jahre

6 Bewertungen Kundenrezensionen

121,78 EUR
Seasonic Snow Silent

750W

80 Plus Platinum

62,0 A

7 Jahre

1 Bewertungen Kundenrezensionen

172,24 EUR
Corsair RM 750i

750W

80 Plus Gold

62,5 A

10 Jahre

218 Bewertungen Kundenrezensionen

129,90 EUR
Corsair TX750M

750W

80 Plus Gold

62,0 A

7 Jahre

1 Bewertungen Kundenrezensionen

104,89 EUR

Die besten Netzteile im Bereich 800-1000W

​Netzteil

​Watt

effizienz

​VOllModular?

+12V

​Garantie

​Bewertungen

Preis

Corsair HX850

850W

80 Plus Platinum

70,8 A

7 Jahre

1 Bewertungen Kundenrezensionen

104,89 EUR
EVGA SuperNOVA 850 G3

850W

80 Plus Gold

70,8 A

10 Jahre

In DE derzeit noch keine

Kundenrezensionen

149,40 EUR
Corsair RM850X

850W

80 Plus Gold

70,8 A

10 Jahre

218 Bewertungen Kundenrezensionen

149,90 EUR
EVGA SuperNOVA 1000 G3

1000W

80 Plus Gold

83,3 A

10 Jahre

In DE derzeit noch keine

Kundenrezensionen

260,19 EUR
Corsair HX1000i

1000W

80 Plus Platinum

83,3 A

10 Jahre

41 Bewertungen Kundenrezensionen

201,89 EUR

Die besten Netzteile im Bereich 1000+W

​Netzteil

​Watt

effizienz

​VOllModular?

+12V

​Garantie

​Bewertungen

Preis

FSP Aurum PT

1200W

80 Plus Platinum

100,0 A

7 Jahre

In DE derzeit noch keine

Kundenrezensionen

221,27 EUR
Thermaltake Toughpower DPS G RGB

1250W

80 Plus Titanium

104,0 A

10 Jahre

In DE derzeit noch keine

Kundenrezensionen

438,88 EUR
Corsair AX1500i

15​00W

80 Plus Titanium

1​25,0 A

10 Jahre

50 Bewertungen Kundenrezensionen

449,90 EUR

​Die besten 400 - 550W Netzteile

​Die Einstiegsklasse was die Watt-Zahlen anbelangt, aber nichtsdestotrotz die Klasse, die wohl für die meisten PCs vollkommen ausreichend ist. Wenn ihr nicht mehrere Grafikkarten oder extrem leistungshungrige Exemplare verbauen möchtet, findet ihr in dieser Preiskategorie euer Glück.

Netzteile in dieser Kategorie reichen euch für Lowend- und schwächere Mittelklasse-Builds, ​allzu stromhungrig sollte euer System dennoch nicht sein.

Corsair SFX 450W: Das kompakteste Netzteil für kleine Gehäuse

Corsair CP-9020104-EU SF Series SF450 SFX Voll Modular 80 Plus Gold 450W Netzteil EU

Corsair SFX450​​

14 Bewertungen Bewertungen

450 Watt Netzteil

  • ​PCIe-Anschlüsse: ​2x
  • Maße:  100 (B) x 63 (H) x 125 (L) mm 
  • ​Energieeffizienz: ​80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 37,5 A (Single-Rail)
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

85,89 EUR

Das Corsair SF450 besitzt einen immensen Wirkungsgrad und die Effizienz erreicht trotz des Gold-Standards unter Last sogar den Titanium-Standard. Dabei arbeitet das Netzteil noch fast geräuschlos, bietet modulares Kabelmanagement und ist extrem spannungskonstant. Dafür ist das gute Teil aber nicht ganz günstig. Es besticht jedoch durch gute Verarbeitung (nur Nippon Chemi-Con Kondensatoren!) und erreicht im Lastbereich fast den Titanium Standard. Praktisch: Durch den kleinen Formfaktor passt das Netzteil gut  in kleiner Gehäuse! Hier kann man schlichtweg nichts falsch machen.


Silverstone SX 500LG: Das beste Netzteil für kleine Formfaktoren

SilverStone SST-SX500-LG v 2.0 - SFX Serie, 500W 80 Plus Gold flüsterleises PC-Netzteil mit 120 mm-Lüfter, 100% modular

Silverstone SX 500LG​​

36 Bewertungen Bewertungen

500 Watt Netzteil

  • ​PCIe-Anschlüsse: ​2x
  • Maße:  125 (B) × 63,5 (H) × 130 (L) mm 
  • ​Energieeffizienz: ​80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 40 A (Single-Rail)
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

85,09 EUR

Das Silverstone SX 500LG ist eine Alternative zum Corsair SF450 und eignet sich ideal für Gehäuse mit sehr kleinen Abmessungen. Ihr bekommt 50W mehr Power als beim kleinen Corsair, eine exzellente Spannungsregelung (auch mehr Ampere auf der 12V-Schiene als das Corsair), gute Ripple-Kontrolle und gute Verarbeitungsqualität. Zudem kann das Silverstone SX500LG auch bei höheren Temperaturen arbeiten und ist mit seinem 80 Plus Gold Standard sehr effizient. Modulares Kabelmanagement, zwei PCI-Kabelstränge und ein sehr leises Betriebsgeräusch runden das sehr gelungene Paket ab. Kleiner Wermutstropfen: Der Lüfter ist nicht State-of-the-Art, dennoch bekommt ihr ein super Preisleistungsverhältnis.


​Be Quiet Straight Power 10 CM: Das Premium 500W Netzteil

Netzteil Be Quiet! BN234 E10-CM-500W Straight Power 'Modular'

Be Quiet Straight Power 10​​

66 Bewertungen Bewertungen

500 Watt Netzteil

  • ​PCIe-Anschlüsse: ​2x
  • ​Maße: ​ ​​​160 x 150 x 86 mm
  • ​Energieeffizienz: ​80 Plus Gold
  • Max +12V-Stromstärke: 18 A (4 Schienen)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

99,99 EUR

Etwas günstiger als sein Platinum Bruder kommt das Be Quiet Straight Power 10 daher, welches mit einem 80 Plus Gold Standard aufwarten kann. Auch dieses Netzteil von Be Quiet glänzt wieder mit einer Menge Zubehör. Das Netzteil setzt auf vier +12V Spannungsschienen, die separat überwacht werden und im Gegensatz zu einer Single-Rail-Bauweise mit einem niedrigeren Auslösewert für den Überspannungsschutz angesteuert werden können. Dadurch werden die restlichen Komponenten des PCs geschützt.
Das Be Quiet Straight Power 10 setzt auf eine hohe Qualität bei der Bauart in Form von DC-DC Spannungswandlern, FSP-Platinen und Active-Clamp-Technologie. Zudem hat das Netzteil ein teil-modulares Kabelsystem, lediglich das 24-Pin Kabel ist fest mit dem Gerät verbunden.


EVGA 500 B1: Bestes ​günstiges 500W Netzteil für Budget-Builds

EVGA 80+ Bronze 500B PC-Netzteil (500 Watt)

EVGA 500 B1​​

8 Bewertungen Bewertungen

500 Watt Netzteil

  • ​PCIe-Anschlüsse: ​2x
  • Maße: 150 (B) x 140 (L) x 85 (H) mm
  • Energieeffizienz: 80 Plus Bronze
  • +12V-Stromstärke: 40 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

69,48 EUR

Preislich markiert das EVGA 500 B1 eines der günstigsten Netzteile eines Markenherstellers im Bereich der 500 Watt Netzteile. Erkauft wird der niedrigere Preis allerdings mit einigen Zugeständnissen in der Effizienz und Verarbeitung. So bietet das 500B nur eine Bronze Zertifizierung für die Effizienz und bietet eine durchschnittliche, aber für den Preis mehr als ausreichende Spannungsstabilität sowie Auswahl an Bauteilen. Das EVGA 500B ist ein solides Netzteil, welches ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis bietet. Viel mehr kann man für so einen Preis aber auch nicht erwarten. Zudem ist es auf Grund der Abmessungen für kleine Gehäuse eine ausgezeichnete Wahl.


Thermaltake Hamburg: 530W Budget Netzteil

Thermaltake Hamburg 530W 80Plus Bronze zertifiziert

Thermaltake Hamburg​​

353 Bewertungen Bewertungen

530 Watt Netzteil

  • ​PCIe-Anschlüsse: ​2x
  • Maße: 86 (H) x 150 (B) x 140 (L) mm
  • Energieeffizienz: 80 Plus Bronze
  • +12V-Stromstärke: 42 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

48,99 EUR

Das Thermaltake Hamburg ist das mittlere der drei "Germany" Netzteile aus der Serie von Thermaltake, die den Budget-Markt bedienen. Das Hamburg Netzteil kann für unter 40€ mit einer 80Plus-Effizienz, 530 Watt Dauerleistung und geringer Abwärme aufwarten. Bei dieser Leistung kann man für diesen Preis nicht meckern. Das heißt für euch: Wer bei seinem Netzteil in der Anschaffung einige Euro sparen möchte, kann hier mit kleinen Abstrichen direkt zugreifen. Da zwei 8-Pin Adapter an einem Kabelstrang sitzen, sollte man mit dickeren Grafikkarten aber zu einem stärkeren Netzteil greifen.


​Seasonic Focus Plus: ​​Bestes 550W Netzteil ​

Seasonic PRIME FOCUS Modular (80+Gold) 550 Watt

Seasonic Focus Plus​​

Bewertungen

550 Watt Netzteil

  • ​PCIe-Anschlüsse: ​2x
  • Maße: 86 (H) x 150 (B) x 140 (L) mm
  • Energieeffizienz: 80 Plus ​Gold
  • +12V-Stromstärke: 45 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

83,45 EUR

​Dieses Baby ist eines der neuesten Kickass-Netzteile von Seasonic​ und unser Favourit ​in der 550W-Kategorie. ​Das Seasonic Focus Netzteil ist wohl für die meisten für euch vollkommen ausreichend und bietet erstklassige Performance in allen Bereichen: Geniale Spannungsregulierung, exzellente Ripple-Unterdrückung auf allen Schienen, erstklassige Verarbeitungsqualität sowie eine 80 Plus Gold Effizienz. Ehrlich gesagt: Viel mehr könnt ihr in diesem Bereich nicht erwarten, ein wirklich besseres Netzteil werdet ihr im 550W-Bereich erst mal nicht finden! Ihr bekommt sogar noch voll modulares Kabelmanagement, 10 Jahre Garantie (​!) und eine dreistufige Lüftersteuerung oben drauf. Ihr müsst verrückt sein, wenn ihr das Teil nicht verbauen wollt zu dem Preis ;)...

Seasonic Focus Plus 550W Gold

Corsair RM550x: Alternative zum Seasonic Focus ​

Corsair CP-9020090-EU RMX Serie RM550X ATX/EPS Voll Modular 80 PLUS Gold 550W  Netzteil, EU

Corsair RM550x​​

218 Bewertungen Bewertungen

550 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 2x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 160 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 45,8 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

92,89 EUR

Das semi-passiv gekühlte Corsair RM550x bietet euch ein hervorragendes Paket: 80Plus Gold-Standard, hohe Stabilität, hochwertige Materialien (Nippon Chemi-Con Kondensatoren), modulares Kabelmanagement und eine Garantie von 7 Jahren. Das Netzteil arbeitet fast geräuschlos und lohnt sich daher auch für Silent PCs. Das Corsair RM550x ist ein hervorragendes Netzteil und mit die beste Wahl, die man im Bereich der 550W treffen kann. Bedeutet: Wenn das Seasonic Focus 550W ausverkauft ist, holt euch das Corsair RM550x.


Be Quiet Dark Power Pro 11: Effizientes Premium 550W Netzteil 

be quiet! DARK POWER PRO 11 - Netzteile (100 - 240 V, 20+4 pin ATX, 50/60 Hz, +5Vsb,+12V1,12V,+12V2,+3.3V,+12V3,+12V4,+5V, Aktiv, ATX)

Be Quiet Dark Power 11​​

23 Bewertungen Bewertungen

550 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 5x
  • Maße:  180 x 150 x 86 mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Platinum
  • Max +12V-Stromstärke: 25 A (4 Schienen)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

133,90 EUR

Platinum-Effizienz ist etwas, dass Netzteile in dieser Leistungsklasse nicht oft erreichen. Das Be Quiet Dark Power Pro 11 erreicht diese Messlatte aber durchweg in allen Leistungsbereichen und setzt damit den Qualitätsbenchmark in der unter 600 Watt Preisklasse sehr hoch. Außerdem bietet es eine hervorragende Lastregulierung, stabile Spannungswerte und durchweg hochwertige Bauteile von Chemi-Con und Rubicon. Dazu kommt es im Paket mit vielem Zubehör, bietet modulares Kabelmanagement, auch wenn es nicht vollständig modular ist. Diese Features haben natürlich auch ihren Preis, aber sie sind es wirklich wert.


EVGA SuperNOVA 550 G2: Bestes Allround 550W Netzteil

EVGA 220-G2-0550-Y2 PC-Netzteile schwarz

EVGA Supernova G2 550​​

9 Bewertungen Bewertungen

550 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 3x
  • Maße: 150 (B) x 85 (H) x 165 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 45,8 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

99,37 EUR

Mit dem SupernNOVA 550 G2 bietet EVGA ein fast lautloses 550 Watt Netzteil, welches modulares Kabelmanagement mit 80 Plus Gold Effizienz und beeindruckender ​Verarbeitungsqualität verbindet. Auch das EVGA Supernova 550 ist durchweg mit hochwertigen Komponenten wie den bekannten japanischen Kondensatoren und den Superflow-Platinen ausgestattet. Dazu kommt das Supernova für diesen Leistungsbereich mit einer überdurchschnittlichen Anzahl an SATA-Anschlüssen daher.


Die besten 600 - 800W Netzteile

Wer eine Highend-Grafikkarte betreibt, wird sich vor allem für die 600-800W Netzteile interessieren. Aber auch SLI- und Crossfire-Lösungen mit Mittelklasse-Grafikkarten lassen sich mit diesen bereits Netzteilen realisieren. Wer schon jetzt mit dem Gedanken spielt, in Zukunft seinen PC ordentlich aufzurüsten oder sich zumindest diese Option offen halten möchte, sollte diese Netzteile im Hinterkopf behalten.

EVGA Supernova G2 650W

EVGA 220-G2-0650-Y2 PC-Netzteile schwarz

EVGA Supernova G2 650​​

5 Bewertungen Bewertungen

650 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 4x
  • Maße: 150 (B) x 85 (H) x 165 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 54,1 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

120,49 EUR

Das 650 G2 bietet 650W Leistung und eine 80 Plus Gold Effizienz, die in den meisten Lastbereichen deutlich übertroffen wird. Wenig verwunderlich werden auch bei diesem Modell durchweg hochwertige japanische Kondensatoren verbaut, zudem bietet das Supernova G2 650W eine ganze Reihe von Schutzmechanismen für die wertvolle Hardware im PC. Die fast geräuschlose Arbeit unter Last und sieben Jahre Garantie runden ein hervorragendes Paket ab.


Seasonic Platinum 660W

Seasonic SS-660XP2 Active PFC Platinum-660 PC-Netzteil (660 Watt, ATX 12V)

Seasonic Platinum 660​​

18 Bewertungen Bewertungen

660 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 4x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 160 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Platinum
  • +12V-Stromstärke: 55 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

117,29 EUR

Mit dem Platinum 660W hat der erfahrene Hersteller Seasonic ein Premium Netzteil auf den Markt gebracht, welches ein rundum gelungenes Paket zu bieten hat. Das Platinum 660W kann in sämtlichen Punkten überzeugen und bietet neben einer guten Ausstattung (bis zu 4 PCI- Anschlüsse, 2x 8-Pin Anschlüsse und 10 SATA-Anschlüsse) sowie diversen Goodies eine herausragende Effizienz. Nicht umsonst wurde das 80 Plus Platinum Siegel vergeben. Das Seasonic Platinum 660 hat außerdem eine stabile Ausgangsspannung, sehr niedrige Ripple-Noise-Spannungen und eine hohe, dauerhafte Leistungsfähigkeit. Voll modulares Kabelmanagement, ein semi-passiver Lüfter sowie 7 Jahre Garantie nimmt man auch noch gerne mit.


Thermaltake Toughpower Grand RGB 750: Coolstes 750W Netzteil

Thermaltake Toughpower Grand RGB 750W 80Plus Gold PC-Netzteil

Thermaltake Toughpower Grand​​

6 Bewertungen Bewertungen

750 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 4x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 160 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 62,5 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

121,78 EUR

Der Lüfter des Thermaltake Toughpower Grand bietet eine RGB-Beleuchtung mit umschaltbarer Lüftersteuerung, was die Casemodder unter euch sicher freuen wird. Die anderen dürfen sich über eine zehnjährige Garantie, saubere Ausgangsspannung und 80 Plus Gold Standard freuen, der im niedrigen Lastbereich sogar mit Titanium-Effizienz glänzen kann. Sehr niedrige Ripple-Noise-Spannungen und qualitativ gute Kondensatoren, ein leiser Betrieb, Schutzschaltungen und eine klasse Ausstattung machen das Thermaltake Toughpower Grand zu einer hervorragenden Wahl im 750W Bereich. Auf Grund der exzellenten Werte im Idle- und niedrigen Lastbereich lohnt sich das Netzteil aber auch für Anwender, die (noch) nicht so viel Power brauchen, sich aber die Option offen halten wollen. Einen kleinen Kompromiss bei der Spannungsstabilität müsst ihr auf Grund des RGB-Features wohl doch eingehen, dennoch nichts alarmierendes.


Seasonic Snow Silent: Das effizienteste 750W Netzteil

Seasonic SS-750XP2 Netzteil

Seasonic Snow Silent​​

1 Bewertungen Bewertungen

750 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 4x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 170 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Platinum
  • +12V-Stromstärke: 62 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

172,24 EUR

Schneeweiß kommt das Snow Silent von Seasonic daher und fällt allein schon deshalb aus dem Einheitsbrei der schwarzen Masse. Das Snow trägt das "Silent" nicht umsonst im Namen und operiert auch unter Last kaum hörbar. Zudem bietet das Snow Silence eine gute Effizienz, niedrige Ripple-Noise-Spannungen und vor allem eine exzellente Lastregulierung, aber auch von der Ausstattung sollten keine Wünsche offen bleiben. Voll modulares Kabelmanagement, vier PCI und zehn SATA-Anschlüsse gehören genauso zum Paket, wie 7 Jahre Garantie. Dazu kommen alle wichtigen Schutzfunktionen, eine umschaltbare Lüftersteuerung und japanische Nippon Chemi-Con bzw. Nic- Kondensatoren. Das Teil hat in Hardocp's Netzteil Test in allen Kategorien total abgeräumt und auch Tomshardware kritisiert nur die schwarzfarbigen Kabel (ernsthaft jetzt?!). Bedeute für euch: Ihr könnt beim Snow Silent nichts falsch machen.

Wer ein stylishes Netzteil sucht, welches eine hervorragende Qualität und Leistung bietet, sollte hier zugreifen!


Corsair RM 750i: Das ​beste Allround 750W Netzteil

Corsair CP-9020082-EU RMi Serie RM750i  ATX/EPS Voll Modular 80 PLUS Gold 750Watt, Netzteil, EU

Corsair RM 750i​​

218 Bewertungen Bewertungen

750 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 4x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 180 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus ​Gold
  • +12V-Stromstärke: 62,5 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

129,90 EUR

Das Corsair RM 750i ist ein weiteres Netzteil aus der hervorragenden RMx und RMi Serie, die Corsair unter den besten Netzteilherstellern etabliert hat. Das 750 Watt Netzteil besitzt im Gegensatz zur RMx Serie eine digitale Schnittstelle sowie einen FDB-Lüfter, was dessen Lebenszeit deutlich erhöht. Es ist dafür aber ein wenig teurer als der kleine Bruder der RMx Reihe, ist den kleinen Aufpreis dennoch locker wert. Es bietet eine hervorragende Ausstattung und ist eines der leisesten Netzteile, die Ihr euch zulegen könnt. Neben der 80 Plus Gold Effizienz hat es eine semi-passive Lüftersteuerung, extra Kondensatoren in den +12V, 5V und 3.3V Kabeln für extra Ripple-Unterdrückung, lange HoldUp-Zeit und durchweg hochwertige Bauteile. Es bietet allerdings nur einen EPS-Anschluss, was für die meisten Nutzer aber kein Problem sein sollte. 10 Jahre Garantie runden das gelungene Paket ab und platzieren Corsair auch in dieser Kategorie mit an der Spitze.

Auch in JonnyGuru's Test erreicht das RM750i 9,7 von 10 Punkten und ich zitiere "versohlt den 850W Netzteilen der normalen RM-Serie den Arsch". Zu bemängeln gibt es bei diesem Netzteil nicht viel. Allenfalls die Gold-Effizienz könnte noch auf Platinum gehievt werden, ansonsten ist das Teil 1A.


​Corsair TX750M: Das beste günstige 750W Netzteil

Corsair CP-9020131-EU TX-M Serie Teil-Modulares Kabelmanagement ATX PC-Netzteil, 750W schwarz

Corsair TX 750M​​

1 Bewertungen Bewertungen

750 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 4x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 140 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus ​Gold
  • +12V-Stromstärke: 62 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

104,89 EUR

​Das Corsair TX750M ist eine noch etwas günstigere Alternative zum gerade vorgestellten 750i, dennoch genauso empfehlenswert. Das TX750M ist ein sehr neues Modell von Corsair, wodurch ihr die Vorteile ​​aktueller Technologiestandards bzw. Bauteile ​mitnehmen könnt. Für den sensationellen Preis hat das TX750M kaum Konkurrenz in diesem Wattbereich und kann sogar mit Netzteilen mithalten, die wesentlich mehr kosten! Ihr bekommt 7 Jahre Garantie, geniale Spannungsregulierung, mehr als exzellente Ripple-Kontrolle und semi-modulares Kabelmanagement. Für den aktuellen Preis gibt es hier Null zu meckern! Im Test von Jonnyguru performt das 750W Netzteil sogar besser, als der größere 850W Bruder. Wir sagen ganz klar: Top-Empfehlung & ​zugreifen!

Corsair TX750M

800-1000W Netzteile für Doppel-GPU Einsatz

Ihr wollt mehrere Grafikkarten und andere extrem stromhungrige Komponenten verbauen? Dann braucht ihr ein Netzteil, dass diese gehobenen Ansprüche auch erfüllen kann. Im Bereich ab 800W werden Effizienz sowie Schutzfunktionen unabdingbar und die Hersteller versuchen sich in der Königsdisziplin gegenseitig mit ihren Vorzeigemodellen auszustechen.

Corsair HX850

Corsair HX850 850W 80Plus Platinum PC-Netzteil (Voll-Modulares Kabelmanagement, ATX) schwarz

Corsair HX850​​

41 Bewertungen Bewertungen

850 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 6x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 180 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Platinum
  • +12V-Stromstärke: 70,8 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

153,41 EUR

Knapp über dem Bereich von 800W rangiert das Corsair HX850, welches die 80Plus Platinum Klassifizierung trägt. Voll modulares Kabelmanagement, semi-passive Lüftersteuerung mit "Zero-RPM-Modus", eine Umschaltmöglichkeit zwischen Single- und Multirail-Betrieb, qualitativ hochwertige Komponenten und eine zehnjährige Herstellergarantie beschreiben die wichtigsten Features. Mit hoher Effizienz, exzellenter Spannungsstabilität, hoher Dauerleistung und guter Ausstattung erfüllt es alle Erwartungen eines Premium-Netzteils.

Auch der Netzteil-Guru Jonny vergibt wieder ein sensationelles 9,6 Rating in seinem Test. Bemängelt werden lediglich die etwas lockeren Schrauben und die klobige 180mm-Länge. Ansonsten punktet das Corsair HX850 in allen anderen Bereichen, vor allem in der Performance! 


EVGA SuperNOVA 850 G3

Netzteil EVGA 850W SuperNOVA 850 G3 Modular (80+Gold)

EVGA SuperNOVA G3 850​​

Bewertungen

850 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 6x
  • Maße: 150 (B) x 85 (H) x 150 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 70,8 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

149,40 EUR

Basierend auf der neuen Leadex II Plattform sind die Maße des 850G3 kleiner, als die des Vorgängers. Somit passt das SuperNOVA G3 auch in kleinere Gehäuse. Mit 80 Plus Gold bietet das Netzteil eine sehr gute Effizienz und steckt auch stark asymmetrische Lasten locker weg. Dazu kommen auch beim SuperNOVA 850 G3 ausschließlich Kondensatoren japanischer Marken und alle notwendigen Schutzschaltungen zum Einsatz. 10 Jahre Garantie (bei Registrierung), voll modulares Kabelmanagement und eine gute Ripple-/Noise-Spannung machen den Vertreter der SuperNOVA Reihe von EVGA in dieser Leistungsklasse zu einer guten Wahl.

Auch im Test von Tomshardware schließt das SuperNOVA G3 850 sehr gut ab. Kritik gibt's nur für den etwas lauten Lüfter und schwacher 5V-Effizienz. Ansonsten ein durchweg empfehlenswertes 850W Netzteil!


Corsair RM850X

Corsair CP-9020093-EU RMX Serie RM850X ATX/EPS Voll Modular 80 PLUS Gold 850W  Netzteil, EU

Corsair RM850X​​

218 Bewertungen Bewertungen

850 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 6x
  • Maße: 150 (B) x 85 (H) x 180 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 70,8 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

149,90 EUR

Die Corsair RMx-Serie gibt es von 550-1000W und ist leicht günstiger, als die RMi-Serie. Trotzdem bekommt ihr immer noch die GoldPlus-Energieeffizienz, vollmodulares Kabelmanagement und niedrige Lautstärke der Corsair RMi-Reihe. Hinzu kommen durchweg japanische Kondensatoren mit einer semi-passiven Kühlung. Im Gegensatz zum RMi nutzt das RMx Netzteil eine Singlerail 12V-Konfiguration, durch den kleinen Preisvorteil empfehlen wir euch dennoch eher die RMx-Serie.


EVGA SuperNOVA 1000 G3: Bestes 1000W Netzteil

EVGA SuperNOVA G3 80 Plus Gold Netzteil, modular - 1000 Watt

EVGA SuperNova G3 1000​​

Bewertungen

1000 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 8x
  • Maße: 150 (B) x 85 (H) x 150 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Gold
  • +12V-Stromstärke: 83,3 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

260,19 EUR

Auch der größere Bruder des SuperNOVA 850G3 basiert auf der neuen Leadex II Plattform und bietet ebenfalls herausragende 10 Jahre Garantie. Auch hier findet ihr den 80 PLUS Gold Standard und die gleichen qualitativ hochwertigen Komponenten der SuperNOVA-Reihe. Zudem bietet das Netzteil hervorragende Lastregulierung, sehr niedrige Ripple-/Noise-Spannungen und gute Effizienzwerte, die auch bei hohen Temperaturen noch vorliegen. Hohe HoldUp-Zeiten, ein voll modulares Kabelmanagement sowie die kleinen Maße trösten über den nicht immer lautlosen Betrieb hinweg und machen das 1000W Netzteil für jeden Enthusiasten attraktiv.

Jonnyguru betitelt das SuperNOVA G3 in seinem Test als eines der stabilsten (bzgl. Spannungskonstanz) 1000W Netzteile, dass er je getestet hat.


​Corsair HX1000i: ​Effizientestes 1000W Netzteil

Corsair CP-9020074-EU HXi Serie HX1000i ATX/EPS Voll Modular 80 PLUS Platinum 1000W Netzteil, EU

Corsair HX1000i​​

41 Bewertungen Bewertungen

1000 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 8x
  • Maße: 150 (B) x 85 (H) x 180 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus ​Platinum
  • +12V-Stromstärke: 83,3 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

201,89 EUR

Corsair HX1000i

​Das Corsair HX1000i ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber immer noch ein ausgezeichnetes 1000W-ATX-Netzteil. Im Gegensatz zum 1000W-Modell von EVGA bekommt ihr hier "echte" Platinum-Effizienz und exzellente Ergebnisse in der Performance (Spannung, Ripple-Unterdrückung). Trotzdem kann das EVGA-Netzteil im Performance-Bereich leicht besser abschneiden, die Unterschiede sind aber sehr gering. Beschweren auf sehr hohem Niveau, mehr nicht. Die Verarbeitungsqualität ist sensationell, die praktische Corsair Link Software sowieso. Derzeit die einzige wirkliche Alternative zum EVGA Supernova.


Die besten 1000+ W Netzteile: für extreme Anforderungen

Es gibt nicht viele Gamer da draußen, die jemals ein Netzteil mit mehr als 1000W in ihrem PC brauchen werden. Ernsthaft, die Netzteile in diesem Bereich sind Monster und eignen sich bestens für Freaks unter euch, die extreme Gaming-PCs bauen möchten. Das heißt, wenn ihr nicht übertakten und gleichzeitig 3-4 Grafikkarten im SLI-Verbund laufen lassen möchtet, sind die folgenden Netzteile für euch total nutzlos. Wenn ihr jedoch einer der wenigen Verrückten seid, die genügend Saft brauchen um ein kleines Dorf mit Strom zu versorgen, dann schaut genauer hin.

FSP Aurum PT 1200W

FSP/Fortron PT-1200FM 1200W ATX Schwarz Netzteil - Netzteile (1200 W, 100 - 240 V, 50 - 60 Hz, +12V,+3.3V,+5V,+5Vsb,12V, Aktiv, 160 W)

FSP Aurum PT​​

Bewertungen

1200 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 8x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 190 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Platinum
  • +12V-Stromstärke: 100 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

221,27 EUR

Das FSP Aurum ist ein kleiner Geheimtipp auf dem deutschen Markt der Netzteile. Das Aurum PT gehört zur Highend-Serie von FSP (gibt’s von 850-1200W) und trägt das 80Plus-Platinum-Zertifikat. Im Test von Jonnyguru überzeugt das Aurum mit guter Ripple-Unterdrückung sowie leisem Betriebsgeräusch und hält in dieser Preisklasse locker mit Konkurrenzprodukten von Seasonic/SuperFlower mit. Japanische Kondensatoren, erstklassige Verarbeitung, vollmodulares Kabelmanagement und 7 Jahre Garantie platzieren das FSP Aurum zu Recht in unserer Netzteil Bestenliste.


Thermaltake Toughpower DPS G RGB 1250W

Thermaltake Toughpower DPS G RGB 1250W 80Plus Titanium

Thermaltake Toughpower DPS G RGB​​

Bewertungen

1250 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 8x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 200 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Titanium
  • +12V-Stromstärke: 104 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

438,88 EUR

Das Thermaltake Toughpower DPS-G kommt mit einer massiven 80 Plus Titanium Effizienz daher und fackelt bezüglich Performance ein Feuerwerk ab (im positive Sinne!). In JohnnyGuru’s Test erreicht das Netzteil geschmeidige 9,5/10 Punkten bei der Leistung, lediglich bei der Verarbeitung der Kabel und bei den Konnektoren gibt’s leichte Abzüge. Gelobt werden außerdem die Lüftersteuerung via Software, die exzellente Voltregulierung auf allen Schienen und die gute Ripple-Kontrolle. Wenn ihr ein leistungsstarkes Netzteil mit über 1000W sucht, macht ihr hier bestimmt nichts falsch!


Corsair AX1500i Titanium

Corsair CP-9020057-EU AX Serie AX1500i ATX/EPS 80 PLUS Titanium 1500Watt, Digital, Netzteil, EU

Corsair AX1500i​​

50 Bewertungen Bewertungen

1500 Watt Netzteil

  • PCIe-Anschlüsse: 10x
  • Maße: 150 (B) x 86 (H) x 225 (L) mm 
  • Energieeffizienz: 80 Plus Titanium
  • +12V-Stromstärke: 125 A (Single-Rail)
160 x 150 x 86
100mm x 63mm x 125mm

Preis und Bestellung

449,90 EUR

Das Corsair AX1500i Titanium setzt derzeit die Messlatte für alle Netzteile im Bereich von 1500W und zementiert den Ruf von Corsair als einer der besten Hersteller von Netzteilen weltweit. Das Netzteil bietet eine voll digitale Plattform und eine 80 Plus Titanium Effizienz. 125A auf der 12V -Schiene und 10 PCIe-Anschlüsse sorgen dafür, dass man auch ohne Probleme mehr als 2 Highend-Grafikkarten betreiben kann. Wer möchte, kann mit den 20 SATA-Anschlüssen auch einen Server betreiben. Die digitale Plattform ermöglicht herausragende Leistungen in allen Bereichen, selbst bei 50C° und mehr arbeitet das AX1500i im Bereich des Titanium-Standards. Die Spannungsstabilität ist unter Last herausragend, die Ripple-/Noise-Unterdrückung sucht ihresgleichen und dabei läuft das Netzteil noch fast lautlos. Wenn Ihr rechtfertigen könnt, warum ihr ein 1500W Netzteil braucht - kaufen! Oder greift zum kleineren 1200W Bruder, der in dieser Kategorie ebenfalls das Feld anführt.


Netzteil FAQ: alles was ihr wissen müsst

Die folgenden Fragen drehen sich rund um das Thema Netzteile und man findet sie immer wieder in sämtlichen Foren. Wir beantworten sie alle!

Was bedeutet Watt?

Was sagt die Wattzahl eines Netzteils überhaupt aus?

Was bedeutet Ampere?

Was bedeutet VA?

Wie viel Watt braucht mein Netzteil?

Was ist der Unterschied zwischen Maximalleistung und Dauerleistung eines Netzteils?

Welches Netzteil ist das beste Netzteil für die Nvidia Geforce 1080 bzw. 1080Ti?

Welches Netzteil brauche ich für eine AMD Radeon Vega 64?

Wie viel Watt brauche ich für eine GTX 1080 oder Radeon Vega 64 im SLI-Modus?

Kann man eigentlich ein „zu starkes“ Netzteil haben? Oder: Sind zu viel Watt ein schlechter Deal?

Was passiert, wenn das Netzteil zu schwach ist?

Was sind die besten Netzteil Hersteller und Marken?

Woran erkennt man ein gutes Netzteil?

Haben Umgebungs-, Raum- und Gehäusetemperatur auch einen Einfluss auf die Performance meines Netzteils?

Welche Schutzmechanismen gibt es und was bringen sie?

Was bedeuten diese +12V-Schienen bzw. Rails eigentlich?

Was bedeutet Ripple- & Noise-Messung?

Was bedeutet Hold-Up-Time?

Was bedeutet DC / AC?

Wofür steht PFC und was passiert, wenn das Netzteil einen schlechten Powerfaktor hat?

Wofür stehen die ganzen Effizienzklassen? Was bedeutet 80 Plus?


Welches Netzteil brauche ich – in 10 Schritten zum optimalen Netzteil


Befolgt Schritte 1-3, das sind die wichtigsten. Danach wählt ihr einfach ein Netzteil aus unserer Bestenliste aus und ihr seid fertig. Die restlichen Punkte sind für alle, die tiefer eintauchen wollen. Für die meisten von euch reicht aber der schnelle Weg: Wattbedarf ermitteln, schauen welche Anschlüsse ihr braucht, Netzteil auswählen. Schnell und einfach, so habt ihr mehr Zeit zum Zocken :-).

TLDR

Die Wahl des Netzteils ist für viele oft der schwerste Teil bei der Komponentenzusammenstellung. Das Netzteil liefert die nötige Energie für den PC und wandelt die eingehende Spannung in passende Spannung und Stromstärke um, die vom PC benötigt wird. Zudem wandelt es den Wechselstrom aus der Steckdose (AC) in Gleichstrom (DC) um. Ohne das Netzteil funktioniert also rein gar nichts, während ein fehlerhaftes Netzteil den gesamten PC gefährden kann. Ein zu schwaches oder minderwertiges Netzteil resultiert in Abstürzen, Boot-Fehlern und generell in einem instabilen System.

Trotzdem wird gerade diese Komponente von vielen PC-Selbstbauern sträflich vernachlässigt. Falscher Geiz an dieser Stelle kann die mühsam zusammen gesparte Highend-Grafikkarte jedoch mit einem Knall zu Elektroschrott verwandeln.

Damit ihr sowas vermeiden könnt, geben wir euch die folgenden Tipps an die Hand. Unbedingt lesen wenn ihr euch beim Kauf eines Netzteils unsicher seid!

Schritt 1) Wattverbrauch des Systems ermitteln

Dazu müsst ihr einfach nur einen Netzteil Rechner wie den auf der Seite von MSI oder Outervision benutzen und dort euer geplantes oder vorhandenes System mit allen Komponenten berechnen lassen. Diese Berechnung hat den Vorteil, dass sie recht einfach und schnell geht. Die Effizienz der jeweiligen Netzteile wird bei den meisten Netzteil Rechnern meist schon mit berücksichtigt.Noch besser ist es natürlich, wenn ihr einen Test des Systems im Internet finden könnt oder ein Bekannter schon den selben PC hat und ihr genaue Messwerte für die Berechnung bekommen könnt. 

Den Maximalverbrauch unter Last müsst ihr dann durch die Effizienz des gewählten Netzteils teilen, und voilà – Ihr habt die Mindestleistung, die euer Netzteil an Watt haben sollte. Wenn Ihr die Effizienz (noch) nicht genau wisst, weil Ihr etwa noch überlegt, welches Netzteil es im Endeffekt werden soll, ist 0,82 ein guter Richtwert (ergo 82%). Die meisten hochwertigen Netzteile liegen deutlich über diesem Wert, Netzteile die darunter liegen sind meistens mit Vorsicht zu genießen.

Ihr solltet nun noch ein wenig Luft nach oben lassen, denn so könnt ihr später euer System aufrüsten und habt auch den Leistungsverlust, den auch gute Netzteile über die Jahre verzeichnen können, abgedeckt. Man sollte eine Auslastung von maximal 45-65% anstreben, auch um die Komponenten des Netzteils zu schonen und nicht in Temperaturbereiche zu bringen, die zu einer schlechteren Effizienz führen könnten.

Die auf den Packungen angepriesene Wattzahl sagt nur sehr ungenau etwas über die tatsächliche Leistungsfähigkeit des Netzteils aus. Bedeutet: Nicht jedes Netzteil kann wirklich das leisten, was auf der Verpackung steht. Man kann auch nicht pauschal sagen, dass ein 500W Netzteil mit einem anderen 500W Netzteil vergleichbar oder besser als dieses ist. Das heißt: Kauft nie ein Netzteil basierend auf der Wattzahl, sondern beachtet auch andere Aspekte.

Schritt 2) Schaut nach, welche Adapter, Kabellänge und Pins ihr benötigt

Welches Netzteil brauche ich – in 9 Schritten zum optimalen Netzteil

So brauchen ältere Mainboards und Grafikkarten meist eine andere Anzahl an Pins, wie neuere Hardware. Low-End Grafikkarten kommen vielleicht mit einem 6 Pin-Adapter aus, während andere 2 davon benötigen. Oder vielleicht braucht ihr einen BERG-Anschluss, mehr SATA oder Molex-Anschlüsse, als das Netzteil bietet? Auch die Kabellänge ist bei sehr großen Gehäusen oder welchen mit doppelter Rückwand zur versteckten Kabelführung durchaus einen zweiten Blick wert. Solche Sachen sollte man vor dem Kauf eines neuen Netzteils beachten, sonst kann es Probleme mit dem Anschluss der Hardware geben.

Schritt 3) Auf die Effizienz des Netzteils achten

Auch die Effizienz der Netzteile ist immer einen zweiten Blick wert. Bei niedrigeren Wattzahlen spielt diese zwar im Endverbrauch meist keine bedeutende Rolle, trotzdem sollte nie mehr als 20% der Leistung als Wärme verloren gehen. Hier kommen die Standards wie 80+, Bronze, Gold, Platinum usw. ins Spiel und als Faustregel kann man sich merken: Jemehr Watt das System benötigt, umso besser sollte die Effizienzklasse des Netzteils sein.


Achtet darauf, dass die Effizienzklasse eures Netzteils auf Basis von Lasttemperaturen, nicht auf Umgebungstemperaturen vergeben wurde. Alles über 80% ist gut – Bedeutet: Ein 500W Netzteil mit einer 83% Effizienz kann euch effektiv bis zu 600W liefern. Die Effizienz eines Netzteils nimmt jedoch mit der Zeit ab.

o4g.de Spezialtipp

Schritt 4) Die Spannungsstabilität im Blick haben

Neben der Effizienz ist auch die Spannungsstabilität wichtig, denn Spannungsschwankungen können die Hardware beschädigen. Das gewünschte Netzteil sollte in Belastungstests nur minimale Schwankungen aufzeigen, zudem ist auch die Kühlung und Temperaturstabilität wichtig. Kurz gesagt – das Netzteil sollte in keinem der wichtigen Tests gepatzt haben. Ihr braucht hier aber jetzt keine Netzteil Tests durchlesen, da wir für euch nur astreine Netzteile recherchiert haben, die die alle Belastungstests sowieso mit Bravour bestanden haben. Erwähnen wollen wir es trotzdem!

Schritt 5) Anzahl der Rails (Schienen) nicht beachten

Jep ihr habt richtig gelesen: Die Anzahl der Schienen spielt keine Rolle! Aktuelle Netzteile in unserem Vergleich sind alle erste Sahne und ihr müsst euch dabei keine Gedanken über die Anzahl an Schienen machen: Hersteller von aktuellen Netzteilen haben das alte Problem von Single-Rail-Netzteilen längst ausgemerzt!

Achtet eher auf eine gute Kurzschlusssicherung und Überspannungsschutz bei eurem Netzteil. Das ist wesentlich wichtiger als die Multi-Rail oder Single-Rail Debatte. 

Außerdem: Heutzutage sind die meisten "Single-Rail"-Netzteile sowieso intern als Multi-Rail aufgebaut. Bedeutet: Ignoriert die Rails!

Schritt 6) Stromstärke bzw. Ampere-Werte beachten

Die Stromstärke (Ampere) muss natürlich auch passen, diese ist immer auf der Verpackung des Netzteils vermerkt. Bei Werten unter 20A für die 12V-Einzelschiene sollte man stutzig werden, allerdings werdet Ihr mit keinem der qualitativ hochwertigen Hersteller in diesem Bereich Probleme bekommen.

Schritt 7) Modularität prüfen: Modulare Netzteile vs. Non-modular

Modulare Netzteile sind schon allein deshalb besser als nicht-modulare, weil ungenutzte Kabel nicht lose im PC herumfliegen und man bei schadhaften Kabeln nur den Kabelbaum austauschen muss, anstatt das gesamte Netzteil. Weiterer Vorteil von modularen Netzteilen: Ihr habt im Gehäuse bessere Luftzirkulation. Bei vollmodularen Netzteilen könnt ihr wirklich ALLE Kabel abnehmen, bei non-modularen sind alle Kabel fest angebracht und sollten nicht entfernt werden.

Schritt 8) SLI/Crossfire Zertifikat checken

Wer mit SLI oder Crossfire plant sollte auf Netzteile setzen, die mit einer „Zertifizierung“ für diese Bereiche aufwarten können. Damit ist sowohl abgedeckt, dass das gewählte Netzteil die nötigen Adapter besitzt, als auch dass die einzelnen Schienen genug Spannung für die Grafikkarten bereitstellen können, ohne dass es Probleme gibt. Es ist nicht gesagt, dass Netzteile ohne dieses Zertifikat SLI oder Crossfire nicht meistern könnten, aber man einfach auf Nummer sicher. Wenn man schon so viel Geld in Grafikkarten steckt, ist es das sowieso allemal wert.

Schritt 9) Auf Kompatibilität achten: Ist euer Netzteil Haswell ready?

Wer einen Haswell-Prozessor besitzt sollte darauf achten dass er auch ein Netzteil kauft, welches diesen Prozessor voll unterstützt und "Haswell Ready" ist. Die Haswell Architektur benötigt ein Netzteil, welches sehr niedrige Spannung im Ruhemodus liefern kann, während die anderen Spannungsschienen eventuell noch unter Last laufen.

Es laufen zwar alle Netzteile mit Haswell-Prozessoren, dennoch könnt ihr Probleme bekommen falls ihr den neuen Haswell-Sleep-Modus im BIOS nicht deaktiviert habt. Bei manchen Netzteilen führt der Idle-Modus nämlich zu Problemen auf der 12V Schiene, wodurch die internen Sicherungen ausgelöst werden und das Netzteil abschaltet. Glücklicherweise sind die meisten neuwertigen Netzteile Haswell-kompatibel.

Achtet außerdem auf die Größe/Maße des Netzteils, damit es in euer Gehäuse passt. Lieber zweimal messen.

Schritt 10) Übertaktung: Wenn ihr alles rausholen wollt

Wenn ihr eure CPU oder GPU übertakten wollt, braucht ihr ein Netzteil mit einer stabilen 12V-Leistung. Falls ihr übertaktet, erhöht ihr nämlich die Spannung der jeweiligen Komponente. Solltet ihr also eure CPU oder GPU übertakten wollen, ohne die Integrität eurer anderen Komponenten zu riskieren, müsst ihr für ein Netzteil immer etwas mehr Geld ausgeben. Ihr braucht dafür ein leistungsfähiges Netzteil mit hochwertigen Kondensatoren und Verarbeitung.


​7 fatale Fehler beim Netzteilkauf – unbedingt vermeiden

7 fatale Fehler beim Netzteilkauf – unbedingt vermeiden

Folgende 7 Punkte solltet ihr unbedingt vermeiden, falls ihr ein Netzteil kauft. Augen auf und lesen, falls ihr euch unsicher seid!

  • 1. Der Killer: Ein Netzteil mit zu wenig Watt kaufen

Wir haben euch weiter oben schon beschrieben was passiert, wenn euer Netzteil zu wenig Watt hat: Da bricht die Hölle los.

Ergo: Berechnet euren Wattbedarf mit einem der gängigen Rechner im Netz, zum Beispiel dem von MSI oder bequiet. Knallt am besten nochmal so 100W auf euren Mindestbedarf oben drauf, damit ihr einen Puffer habt und euer Netzteil nicht am Limit läuft. 

Behaltet im Hinterkopf, dass sich der Watthunger eurer Komponenten erhöht, wenn ihr übertaktet!

  • 2. Ein Netzteil kaufen, dass nicht genügend Ampere auf der 12V-Schiene bringt

Netzteile können trotz ausreichender Wattzahl eventuell nicht genug Ampere liefern. Ampere bzw. den Stromfluss berechnet ihr, indem ihr die Wattanzahl
durch die Volt teilt. Sollten die Amperezahlen auf der Packung oder vom Hersteller jedoch nicht angegeben sein, vergesst das Teil direkt! Auf der Packung der Netzteile steht bei Markennetzteilen oft, wie viel die einzelnen 12V-Schienen liefern können und viel Ampere das Netzteil auf allen 12V Schienen gleichzeitig liefern kann. Wenn diese Werte zu niedrig sind, könnt ihr schon mit einer einzelnen Grafikkarte Probleme bekommen!

Aber warum ist die Amperezahl wichtig? Ist nicht mehr Watt besser als Ampere?

Um die tatsächliche Wattleistung auf der 12V-Schiene zu bekommen (das ist die relevanteste für neuwertige PCs!) müsst ihr die Ampere eures Netzteils berücksichtigen. Nehmen wir dazu ein Beispiel:

Angenommen ein Netzteil wird mit 750W kombinierter (!) Wattzahl beworben und besitzt 50 Ampere auf den 12V-Schienen. Noch obiger Formel ergibt sich die Wattzahl aus:

Watt = Volt * Ampere

Wenn ihr nun die Amperezahlen auf der 12V-Schiene nehmt und sie mit 12V multipliziert erhaltet ihr 650W und NICHT 750W. Schaut euch also unbedingt die Amperezahlen auf den 12V-Schienen an! Falls ihr tiefer in die Thematik um Watt, Volt & Ampere eintauchen wollt, lest euch den englischen Artikel von HowStuffWorks durch.

  • 3. Netzteile ohne Schutzmechanismen kaufen

Billigen Netzteilen fehlen oft die Schutzfunktionen und sie bestehen aus minderwertigen Komponenten. Je mehr Sicherheitsfunktionen in eurem Netzteil schlummern, desto besser. Hoffentlich braucht ihr sie trotzdem niemals, aber wenn werdet ihr dankbar sein!

  • 4. Anschlüsse des Netzteils nicht beachten

Nicht zu beachten, wie viele Anschlüsse man braucht und welche Anschlüsse das Netzteil bietet, ist ein super Weg das neue Netzteil gleich wieder umtauschen zu müssen. Das Arbeiten mit Adaptern bei PCI-Anschlüssen ist ein No-Go, da hier gerne mal die Spannungsschienen überlastet werden können. Daher solltet ihr unbedingt vorher überprüfen, wie viele PCI-, Molex-, SATA-Anschlüsse ihr braucht und wie viele das hoffentlich modulare Netzteil so bietet.

  • 5. Netzteil mit schlechter Effizienzklasse kaufen

Ein Netzteil mit schlechter oder nicht zertifizierter Effizienz zu kaufen ist ein fast garantierter Weg, sich billigen Schrott in den PC zu schrauben. Nicht nur kostet das Netzteil jede Stunde unnötig mehr Geld, es produziert auch viel mehr Wärme und belastet die verbauten Komponenten stärker als ein energieeffizientes Netzteil.

Fakt ist: Ein Netzteil mit hoher Effizienzklasse spart euch bares Geld in der Stromrechnung. Denn ein Netzteil mit 70% Effizienz braucht 710W um 500W zu
generieren. Ein Netzteil mit 85% braucht gerade mal 590W dafür. Wenn eure Kiste 10 Stunden am Tag läuft (was bei mir oft vorkommt :D!) sind das mal eben 438 kW im Jahr Mehrkosten. Rechnet euch selbst aus, was euch das bei eurem Anbieter kostet.

  • 6. Die Zusatzpower fürs Übertakten nicht mit einkalkulieren

Übertakten belastet euer Netzteil stark. Deswegen ist es gerade dann umso wichtiger, ein hochwertiges Netzteil zu haben, welches der erhöhten Belastung standhält. Es ist schwer einen Pauschalwert für den erhöhten Wattbedarf zu nennen, da jede Grafikkarte oder CPU andere Wattanforderungen hat.

Es kommt jedoch nicht selten vor, dass ihr je nach Build 50W – 150W mehr braucht. Falls ihr ein extrem günstiges Netzteil habt oder schon an der Belastungsgrenze seid, lasst das Übertakten sein. Ansonsten riskiert ihr euren gesamten PC zu verbrennen. Weniger cool sowas.

  • 7. Ein No-Name oder qualitativ minderwertiges Netzteil kaufen

Ich bin ja kein Markenfreak, aber bei Netzteilen verbaue ich nur Markenprodukte.

Denn: Markennetzteile halten länger und lassen sich auch gebraucht wieder verkaufen, während sich niemand einen gebrauchten Chinaböller in den 1000€ PC schrauben möchte. Lieber ein paar Euro mehr bei der Anschaffung ausgeben und länger etwas von dem Netzteil haben. Zudem bekommt ihr bei Qualitätsnetzteilen hochwertige Komponenten (Kondensatoren und Materialien), wodurch euer PC besser geschützt ist.

Markennetzteile haben außerdem mehr Schutzmechanismen verbaut, insbesondere Schutz bei Kurzschlüssen oder Überspannung.

Ansonsten bringen qualitativ hochwertige Netzteile auch tatsächlich die Wattpower, mit der sie bewertet wurden (Stichwort: PFC, Power-Factor Correction). Bei Netzteilen mit Power-Factor-Korrektur sind Watt- und Voltampere-Werte identisch (der Power-Factor liegt bei 0,99 oder 1). Es gibt also kein böses Erwachen wie bei Billigteilen. Markenhersteller bieten außerdem freiwillig bis zu zehn Jahre Garantie auf ihre Ware, während billige Netzteile meistens mit der Mindestdauer daher kommen!


Geile Quellen und weiterführende Informationen zum Thema Netzteile für Gaming-PCs:

0 Antworten

Kommentar abfeuern

Du hast auch was zu sagen?
Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Be Quiet Straight Power 10 500W
Die Einstiegsklasse was die Watt Zahlen anbelangt, aber nichtsdestotrotz die Klasse, die wohl für die meisten PCs vollkommen ausreichend ist. Wenn ihr nicht mehrere Grafikkarten oder extrem leistungshungrige Exemplare verbauen möchtet, findet ihr in dieser Preiskategorie euer Glück.