Hardware Reviews

​CPU Vergleich 2017

CPU Vergleich 2017

​Die besten Gaming Prozessoren ​in ​unserer Rangliste

Die besten Gaming Prozessoren für Euren PC
CPU Vergleich
CPU Vergleich 2017 - Die besten Gaming Prozessoren in unserer Rangliste

​Du suchst die beste Gaming CPU 2017 für Deinen neuen PC oder möchtest Deine Mühle mal wieder aufrüsten? Wir haben in unserem großen Gaming CPU Vergleich die besten Modelle unter die Lupe genommen und dabei sowohl die leistungsstärksten Gaming Prozessoren als auch günstige aber dennoch performante Varianten für Budget Builds für Euch parat!

Denn: Wenn Ihr auf Nummer ​sicher gehen wollt, solltet Ihr Euch die Zeit nehmen und unsere Kaufberatung und CPU Rangliste gründlich checken. Nur so werden die Anforderungen an Euren neuen Prozessor auch wirklich erfüllt werden!

Die CPU ist das Herzstück Eures Gaming PCs. Bei der Wahl der richtigen CPU kommt es primär darauf an, was Ihr mit Eurem PC anstellen möchtet. Unsere Prozessor Rangliste besteht darum aus einer wohlselektierten, guten Mischung aus High End CPUs sowie günstigen Lösungen für anständige Budget Builds. Die Frage, ob Ihr AAA Titel auf Ultra zocken wollt oder eher im eSport Bereich unterwegs seid, sollte in Eure Entscheidung für die richtige Gamging CPU in Eurem Rig mit einfließen.

Also: Wer sich schon etwas besser auskennt, kann alle Infos zu den besten ​Gaming Prozessoren 2017 unseren detaillierten Listen ​entnehmen. Wer noch komplett planlos ist, kommt an der Kaufberatung nicht vorbei. Hier erklären wir ganz genau, worauf Ihr zu achten habt und erläutern wichtige Fachbegriffe.

Wir hoffen, Euch einmal mehr die umfangreichste Informationsquelle vor dem Kauf Eurer neuen CPU geliefert zu haben. Wie gewohnt haben wir keine Mühe gescheut und bei unserer umfangreichen Recherche im englisch- und deutschsprachigen Netz Blut, Schweiss und Tränen vergossen 🙂

Doch genug der vielen Worte: Viel Spaß mit dem großen o4g CPU Vergleich 2017!


Du suchst die beste Gaming CPU 2017 für Deinen neuen PC oder möchtest Deine Mühle mal wieder aufrüsten? Wir haben in unserem großen Gaming CPU Vergleich die besten Modelle unter die Lupe genommen und dabei sowohl die leistungsstärksten Gaming Prozessoren als auch günstige aber dennoch performante Varianten für Budget Builds für Euch parat!

Denn: Wenn Ihr auf Nummer Sicher gehen wollt, solltet Ihr Euch die Zeit nehmen und unsere Kaufberatung und CPU Rangliste gründlich checken. Nur so werden die Anforderungen an Euren neuen Prozessor auch wirklich erfüllt werden!

Die CPU ist das Herzstück Eures Gaming PCs. Bei der Wahl der richtigen CPU kommt es primär darauf an, was Ihr mit Eurem PC anstellen möchtet. Unsere Prozessor Rangliste besteht darum aus einer wohlselektierten, guten Mischung aus High End CPUs sowie günstigen Lösungen für anständige Budget Builds. Die Frage, ob Ihr AAA Titel auf Ultra zocken wollt oder eher im eSport Bereich unterwegs seid, sollte in Eure Entscheidung für die richtige Gamging CPU in Eurem Rig mit einfließen.

Also: Wer sich schon etwas besser auskennt, kann alle Infos zu den besten Grafikkarten 2017 in unseren detaillierten Listen finden. Wer noch komplett planlos ist, kommt an der Kaufberatung nicht vorbei. Hier erklären wir ganz genau, worauf Ihr zu achten habt und erläutern wichtige Fachbegriffe.

Wir hoffen, Euch einmal mehr die umfangreichste Informationsquelle vor dem Kauf Eurer neuen CPU geliefert zu haben. Wie gewohnt haben wir keine Mühe gescheut und bei unserer umfangreichen Recherche im englisch- und deutschsprachigen Netz Blut, Schweiss und Tränen vergossen 🙂 Doch genug der vielen Worte: Viel Spaß mit dem großen o4g CPU Vergleich 2017!

CPU Vergleich 2017 - Das Ergebnis vorab!

  • Schnellansicht - Die beste Gaming CPU 2017
  • Detailansicht - Die beste Gaming CPU 2017
Intel Core i7-7700K Prozessor (7. Generation (Kaby Lake), Quad Core, bis zu 4.50 GHz mit Intel Turbo-Boost-Technik 2.0, 8 MB Intel Smart-Cache) geeignet für Intel-Extreme-Memory-Profile-Spezifikation
Intel Core i5-7600K Prozessor der 7. Generation (bis zu 4.20 GHz mit Intel Turbo-Boost-Technik 2.0, 6 MB Intel Smart-Cache)
AMD Ryzen 5 1600x Prozessor
AMD Ryzen 3 1300X 3.4GHz
Intel Core i3-7100 Prozessor der 7. Generation (3.90 GHz, 3 MB Intel Smart-Cache)
Intel Pentium Kaby Lake G4560 – Mikroprozessor (DDR4 – 2133/2400, DDR3L-1333/1600, 3.5 GHz) Silber

​Modell

Intel Core i7 7700​K

Intel Core i5 7600​K

AMD Ryzen ​5 1​600X

​AMD Ryzen 3 1300X

Gigabyte Radeon RX 580 8GB

Intel Core i3 7100

Intel Pentium G4560

Unsere wertung

ONLY4GAMERS.DE

​i7 ​GÖNNUNG

​1.2

LEGENDARY

September 2017

ONLY4GAMERS.DE

​i5 ​SCHMAKOFATZ

​1.​​4

LEGENDARY

September 2017

ONLY4GAMERS.DE

​RYZING STAR

​1.​​​5

LEGENDARY

September 2017

ONLY4GAMERS.DE

​AMD SOLID

​1.​​​​8

​EPIC

September 2017

ONLY4GAMERS.DE

​ALLROUNDER

​​2.​0

​RARE

September 2017

ONLY4GAMERS.DE

​KABY PRICE BOMB

​​2.​​1

​RARE

September 2017

​Amazon Bewertung

4.1 / 5 Sternen

79 Bewertungen

4.1 / 5 Sternen

79 Bewertungen

4.7 / 5 Sternen

125 Bewertungen

/ 5 Sternen

4.7 / 5 Sternen

6 Bewertungen

4.1 / 5 Sternen

8 Bewertungen

Leistungs Score*

​12​996.5

​9885​.5

14784.5 

​7726.5

7726.5

​6​200.5

​​5​1​65

​​​​o4g.de ​Preis-/Leistungs Score**

o4G.de Preis-/Leistungs Score**

​​40.​4

​44​​.4

​63.​47

​​​61.​87

​53​.​9​7

​​​61.​8​3

​CPU Bezeichnung

Kaby Lake

Kaby Lake

Summit Ridge

Summit Ridge

Kaby Lake

Kaby Lake

​Cores

4

4

​6

​4

2

2

​Taktrate

​4.2 GHz

3.8 GHz

​3.6 GHz

3.4 GHz

3.9 GHz

3.​5 GHz

​Taktrate (Turbo)

​4.5 GHz

4.2 GHz

​4.0 GHz

3.​7 GHz

-

-

​CPU Sockel

Sockel 1151

Sockel 1151

Sockel AM4

Sockel AM4

Sockel 1151

Sockel 1151

​Fertigungsprozess

14nm

14nm

14nm

14nm

14nm

14nm

​TDP

91W

91W

95W

​65W

51W

5​4W

​L1 Cache

8 x 32 KB

8 x 32 KB

-

-

4 x 32 KB

4 x 32 KB

L2 Cache

4 x 256 KB

4 x 256 KB

6 x 512 KB

​4 x 512 KB

2 x 256 KB

2 x 256 KB

L3 Cache

8192 KB

6144 KB

16384 KB

8192 KB

3072 KB

3072 KB

​DMI Takt

8.0 GT/s

8.0 GT/s

-

-

8.0 GT/s

8.0 GT/s

​Integrierte GPU

Intel HD Graphics 630

Intel HD Graphics 630

-

-

Intel HD Graphics 630

Intel HD Graphics 630

Speicher DDR3

1333, 1600

1333, 1600

-

-

1333, 1600

1333, 1600

Speicher DDR​4

2133, 2400

2133, 2400

2133, 2400, 2666

2133, 2400, 2666

2133, 2400

2133, 2400

​Multithreading (HTT / SMT)

​Ja - 8 Threads

​Nein - 4 Threads

Ja - 12 Threads

Ja - ​8 Threads

Ja - 4 Threads

Ja - 4 Threads

​Zum Prozessor

Welche CPU ist die richtige für mich?

Eine Frage, die sich wohl jeder von uns vor dem Kauf seiner neuen CPU stellt. Die Preisspanne bei Prozessoren ist enorm und so auch die Leistungsfähigkeit der verschiedenen Modelle. Der Markt wird dominiert von zwei Herstellern (Intel und AMD), wobei Intel seit vielen Jahren mächtig weit voraus ist und bei Gamern ganz klar die erste Wahl darstellt. Für potente Budget Builds bietet AMD jedoch wie so oft die besseren oder zumindest äquivalent gute Optionen und mischt seit dem Ryzen auch wieder im Mid-Range und High-End Segment mit. Zu Beginn müsst Ihr Euch somit folgende Fragen stellen:

lightbulb-o

​Was zock​t ​Ihr mit ​Eurem PC?

​Hardcore Suchti, der alle aktuellen Titel auf seinem schweineteuren 4k Monitor in Ultra zockt oder eher eSport Fan, der ein paar Gegner in Dota2, LoL oder Overwatch schnetzelt?

lightbulb-o

​Wieviel Budget habt Ihr für die neue CPU?

​Ordentlich Kohle am Start, um zukünftig ​einen aktuellen Kaby Lake oder Ryzen 7 Euer Eigen zu nennen oder reicht es mal wieder vorne und hinten ​nicht aber für eine neue CPU werden mal wieder die letzten Kröten zusammengekratzt?

Genau hier haben wir für Euch etwas genauer hingeschaut und eine Tabelle für ​alle Preisklassen definiert. Je nachdem, wie tief Ihr in die Tasche greifen könnt, bzw. wollt, könnt Ihr der Tabelle ​einige passende Prozessoren entnehmen. Im weiteren Verlauf unseres CPU Vergleichs werfen wir insbesondere einen Blick auf anständige Budget Builds aber auch auf die wahrhaften Gamer Builds mit den ​aktuellen i5 und i7 Kaby Lakes und Ryzen, welche ordentlich Power und Overclocking Potenzial ​bieten.

CPU

Preiskategorie

Leistungs Score

Preis-LeisTungs Score

Niedrig

​5165

​61,83

Niedrig

​6366

​86,​73

Niedrig/Mittel

62​00​,5

​53,97

Niedrig/Mittel

815​6,5

​72,​95

Niedrig/Mittel

​7726.5

61,87

Mittel

​9885,5

​44,​4

Mittel

​14784.5

​63,47

Hoch

12​996,5

​40,​36

Hoch

​16​236,5

16117

​47,​9

Extreme

19​95​7,5

1​3,​01

Ryzen Threadripper 1950X

Extreme

​23983,5

​24,75

Begriffe in unserem CPU Vergleich – Einfach erklärt!

Ist die Anzahl der Cores das entscheidende Kriterium?

Was bedeuted Hyper Threading?

Was sind L1, L2 und L3 Cache?

Was ist der Unterschied zwischen DDR3 und DDR4 Unterstützung?

Was ist der DMI Takt?

Was bedeutet "freier Multiplikator"?

Eine Frage des Geschmacks – Intel oder AMD?

In Sachen "Beste Gaming CPU" hat Intel mit dem i7 ganz klar die Nase vorn und das ​hat sich auch mit den neuen AMD Ryzen ​7 nicht grundsätzlich geänder​t. Zwar ​sind die neue AMD Prozessoren ​absolut konkurrenzfähig, jedoch nicht ​wirklich kostengünstiger. AMD wird insbesondere zu Beginn weiterhin mit​ dem schlechten Image, welches ​Zocker ​gegenüber AMD CPUs haben, ​zu kämpfen haben. Wir sind dennoch froh, dass AMD im Vergleich zur FX Serie eine ordentliche Schippe oben drauf gelegt hat und endlich wieder etwas Druck macht. Das wird sich für Zocker sicherlich auch hinsichtlich des anstehenden Releases der Intel Coffee Lakes bezahlt machen.

Fakt ist jedoch: Eine Umfrage in der PC Games Hardware Community ergab, dass über 80% der Befragten auf eine Intel CPU zurückgreifen, während nur knapp 20% auf AMD schwören.

INTEL 81%
AMD 19%

Quelle: CPUs in der PC Games Hardware Community - pcgameshardware.de

AMD ​CPUs – ​​Budget Overclocking (FX) & Multi Purpose (Ryzen)

Unserer Meinung nach ist der schlechte Ruf der AMD CPUs nicht wirklich berechtigt. Zugegeben, auch in unserem CPU Vergleich ​nehmen Intel Prozessoren ​die Top Positionen ein, jedoch bieten die AMD Prozessoren der älteren FX Generation gerade im Budget Bereich adäquate Lösungen. Die FX Reihe ist bei Overclockern mit schmalem Budget sehr beliebt, allen voran der kosteneffektive und starke AMD FX-8350. Die CPU ist mit 4 GHz im getaktet, kann jedoch mit dem passenden Motherboard und Setup stabil zwischen 4,5 GHz und 5 GHz getaktet werden. Der große Nachteil der AMD CPUs ist die generell höhere Stromaufnahme und die Wärmeentwicklung. Ohne richtig gutes Kühlaggregat kann man das Übertakten mit AMD CPUs getrost sein lassen. Und hier wird der Preispunkt dann leider auch oft wieder negiert.

Interessant: Der Overclock Weltrekord des FX-8350 liegt bei 8794,44 ​MHz. Eine Taktrate, die mit Intel Prozessoren bis heute noch nicht erreicht wurde. Zugegebenermaßen ist dies reine Spielerei, da die CPU mit entsprechender Taktung sicherlich nicht stabil operiert.

​Die Ryzen CPUs sind wirklich stark. AMD setzt abgesehen von den Einsteigermodellen der 3er Serie auf zusätzliche Kerne und bestückt alle CPUs der 5er Serie mit 6 Kernen und alle CPUs der 7er Serie mit 8 Kernen. Das wirkt sich natürlich in den Benchmarks aus, welche die multiplen Cores entsprechend ausnutzen. Beim Zocken sieht dies jedoch meist etwas anders aus. Da sich die zusätzlichen Kerne bei nur äußerst wenigen Titeln aktuell wirklich bezahlt machen, ​stehen die Intel Prozessoren hinsichtlich Gaming Performance meist etwas besser da. Die aktuell beste Gaming CPU ist und bleibt für den Moment der i7 7700​K!

Dennoch ist es endlich wieder möglich richtig starke und konkurrenzfähige AMD Builds zusammenzustellen. Wie Ihr unserer CPU Rangliste entnehmen könnt, empfehlen wir insbesondere den Ryzen 5 1600X, welcher Performance satt zu einem anständigen Preispunkt bietet, und den Ryzen 3 1300X, welcher günstig zu haben ist und dennoch richtig stark abliefert.​

Intel CPUs – Stagnation … aber trotzdem immer noch super stark

​Für viele Zocker bleiben Intel CPUs die beste Wahl. ​Gerade im High-End ​Bereich ist der i7 hinsichtlich Gaming Performance die beste Option. Die zwei zu nennenden Kaby Lakes, der Intel Core i7 7700​K und der etwas günstigere und somit ​einsteiger​freundliche Intel Core i5 7600​K. Beide CPUs bieten einen freien Multiplikator, so dass die CPUs einfach zu übertakten sind. Im Budget Bereich ist der neue Pentium die totale Überraschung, aber hierzu gleich mehr.

Interessant: Die neuen Kaby Lakes kamen nicht ohne Kritik davon, denn gegenüber den älteren Skylake Prozessoren (i7 6700​K und i5 6600​K) ist die Leistungssteigerung kaum wahrzunehmen. Die Schreie nach AMD ​wurden hierbei immer lauter. Intel brauchte nach jahrelanger Marktdominanz einen „Tritt in den Allerwertesten“ und den gab es mit dem Release von Ryzen mit Sicherheit​!

Die Preis-Leistungs Hits – Starke Prozessoren für kleines Geld

Seien wir einmal ganz ehrlich: Nicht jeder hat 1200€+ zur Hand, um sich ein High-End Build zusammenzustellen. Wer ganz oben mitspielen möchte, muss genannte Summe jedoch in die Hand nehmen. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt, wer in einen i7 7700​K und eine 8GB ASUS GeForce GTX 1080 Strix investiert, ist mit den beiden Komponenten bereits bei 1100€ angekommen. Wer ordentlich zocken will und nicht das nötige Kleingeld mitbringt, muss jedoch nicht verzagen. Wir haben für Euch einen Blick auf die aktuell sinnvollsten Budget Builds, sowohl mit Intel als auch mit AMD Setup geworfen.

Intel Pentium G4560 – Wer hätte das gedacht!

Der Pentium, ein guter alter Bekannter. Nach einem Amiga 500, einigen Konsolen wie dem Sega Mega Drive und dem SNES habe ich damals mit einem Pentium 120 meine ersten Gehversuche in der PC Gaming Welt unternommen. Der Pentium war damals eine Marke, welche Intel mehr oder weniger aussterben lassen hat. Schon lange wurden wir nicht mehr mit einer starken Pentium CPU beglückt, der wir ohne zu zögern eine Kaufempfehlung aussprechen können. Ein verdienter Platz in unserem CPU Vergleich!

Während der i3 7100 im niedrigen/mittleren Preissegment liegt, wurde der Pentium G4560 bei Release der Kaby Lakes im Niedrigpreissegment verschleudert. Intel hat dem Pentium wieder Leben eingehaucht und das schlichtweg mit der Tatsache, dass die 2 Kern CPU nun endlich mit Hyper Threading ausgestattet ist. Technisch unterscheidet sich der Pentium damit nicht mehr von dem i3, lediglich die Taktrate ist mit 3,5 GHz niedriger gehalten. Genauer gesagt beträgt der Unterschied 400 MHz zum „größeren Bruder“, was einer Leistungsdifferenz von ca. 15% entspricht. Nicht wirklich abschreckend, wenn man den Preispunkt mit einbezieht! Der Pentium ist somit die absolute Top Empfehlung für waschechte Budget Builds und der Preis für diesen Gaming Prozessor die lang ersehnte Antwort auf AMDs Niedrigpreis CPUs. Ein guter Move!

Update: ​​​​D​a der Intel Pentium G4560 so viel Leistung für kleines Geld liefert, waren die Prozessoren schnell vergriffen. Aktuell sind für den Pentium leider ein paar mehr Euro umzudrehen. Dennoch bleibt die CPU interessant und für Sparfüchse eine echte Alternative zum i3 7100. Der Preis wird sich aller Voraussicht nach früher oder später wieder einpendeln.

Intel Pentium Kaby Lake G4560 - 3.5 GHz
8 Bewertungen
Intel Pentium Kaby Lake G4560 - 3.5 GHz
Der Intel G4560 Kaby Lake ist die wahre Überraschung der neuen CPU Reihe von Intel. Während die i3s, i5s und i7s leistungstechnisch nicht sonderlich besser dastehen als die Skylakes ist der Pentium mit 2 Kernen a 3,5 GHz und Hyperthreading richtig stark. Und das zu einem richtig guten Preis! Absolute Kaufempfehlung für Budget Builds!

AMD FX-​6300 – Etwas alt aber solide

Der AMD FX-6300 ist ein Evergreen im Bereich der Budget Builds und hat daher einen festen Platz in unserem CPU Vergleich. Zugegeben er ist etwas in die Jahre gekommen und hinsichtlich des Releases des Pentium G4560 wesentlich unattraktiver geworden. Dennoch schneidet der FX-6300 in Benchmarks nach wie vor gut ab und hat Overclocking Potenzial. Jedoch ist hier die Tatsache, dass Ihr noch zusätzliches Budget in einen stärkeren Kühler investieren müsst, zu erwähnen. Wer im niedrigen Preisbereich rangieren muss, kann getrost zum FX-6300 greifen. Wer ein wenig mehr investieren kann, sollte schon auf den Ryzen gehen und ist mit dem Ryzen 3 1200 vermutlich besser beraten.

Warum empfehlt Ihr nicht den X4 860k / X4 880k? Ja, ​sie tauch​en immer wieder mal auf, wenn man sich durch einschlägige Gaming Magazine wühlt. Die Antwort ist relativ einfach – auch wenn die CPUs in Benchmarks immer noch relativ gut da steh​en, ​liegen sie preislich ​​zu nah am FX-​6300 und ​haben den riesigen Nachteil auf dem alten Sockel FM2+ zu laufen. Wer sich für den FX-​6300 entscheidet, kann auf Basis des Sockel AM3+ noch bis zum AMD FX-9590 aufrüsten. ​Die Athlon X4s lohnen sich also im Prinzip nur, wenn Ihr ein älteres Rig aufrüsten wollt, welches auf FM2+ läuft.

AMD FX 6300 Hexa-Core Prozessor - 3.8 GHz
147 Bewertungen
AMD FX 6300 Hexa-Core Prozessor - 3.8 GHz
Der AMD FX-6300 ist eine solide Einsteiger CPU mit gutem Overclocking Potenzial. Die CPU basiert auf dem Sockel AM3+ und bietet Euch damit gute Luft nach oben, falls Ihr die CPU doch noch einmal aufrüsten möchtet. Wer nicht auf Ryzen gehen möchte, ist mit der Budget CPU gut beraten. Solider AM3+ Prozessor für Sparfüchse!

Im Gaming Himmel – ​​i5 & i7 Kaby Lakes & Ryzen 5 / Ryzen 7

Kommen wir zur Creme de la Creme der CPUs und somit zu Intels Top Tier Modellen. Obwohl wir nun mehrfach erwähnen mussten, dass die Kaby Lakes nicht wirklich schneller sind als die Vorgängergeneration der Skylakes, finden letztere in unserem Prozessor Vergleich keinen Platz. Der Grund hierfür ist einfach: Intel produziert die Serie nicht mehr und die CPUs sind preislich nicht wesentlich günstiger (wenn überhaupt). Wer seine Finger an einen älteren Skylake zu einem guten Preis bekommt, kann jedoch nach wie vor beherzt zuschlagen ohne spürbare Einbußen bei der Performance befürchten zu müssen.

Intel Core i5 7600k – ​Intels starker Mid Range Prozessor

Performance satt bei einem mehr als akzeptablen Preispunkt. Der kleinere Bruder ist ein gutes Stück günstiger als das i7 Flaggschiff, bietet jedoch sowohl sehr gute Performance Werte als auch das nötige Overclocking Potenzial. Die Reviews sind durchweg positiv. Der Kaby Lake i5 ist bereits ohne Übertakten absolut top für alle aktuellen Titel und gut gerüstet für die Zukunft. Der Core Clock von 3.8 GHz (4.2 GHz im Turbo Modus) klingt bereits mehr als verlockend, jedoch berichten Gamer von stabil laufenden 7600k bei 4.8 – 5.0 GHz … das ist mal eine Hausmarke!

Sale
Intel Core i5 7600k Kaby Lake - 3.8 GHz
100 Bewertungen
Intel Core i5 7600k Kaby Lake - 3.8 GHz
Der i5 7600k ist die unserer Meinung nach vernünftigste Wahl für Intel Builds. Die CPU ist mehr als bezahlbar und liefert mit bis zu 4,2 GHz Turbo Takt Leistung satt. Der freie Multiplikator gestattet solides Overclockig mit ordentlich Luft nach oben. Hier natürlich aufs Setup achten. Beste Intel Mid Range CPU!

Intel Core i7 7700k – Zocken ohne Einbußen

Kurz gesagt: ​Der Intel Core i7 7700k ​ist die aktuelle beste Gaming CPU auf dem Markt. Die CPU ​taktet mit einem Core Clock von 4.2 GHz und einem Turbo Takt von 4.5 GHz ​und wird Euch ​bei entsprechend​ starkem Rest-Setup jeden aktuellen Titel und auch anstehende AAA Games ohne Probleme in maximalen Details auf den Bildschirm zaubern. Übertakten ist aktuell natürlich reine Spielerei jedoch auch hier dank des ​freien Multiplikators ohne Einschränkungen möglich. In Reviews berichten Zocker von stabil laufenden Taktraten zwischen 5.0 GHz und 5.2 GHz … noch einmal ein wenig saftiger als der i5!

Intel Core i7 7700k Kaby Lake - 4.2 GHz
100 Bewertungen
Intel Core i7 7700k Kaby Lake - 4.2 GHz
Der i7 7700k ist die wohl beliebteste Wahl unter Gamern, welche nicht allzusehr aufs Budget achten müssen. Zwar ist der große Bruder des i5 noch einmal eine Schippe teurer, jedoch auch merkbar fixer unterwegs. Auch hier ist dank des freien Multiplikators noch Raum für Spielereien. Die einfach beste Gaming CPU!

AMD Ryzen 5 1600​X - Beste Mid-Range CPU

Der Ryzen 5 1600X trifft aktuell den Sweet Spot, wenn Ihr Euch ein AMD Build zulegen wollt. Die Benchmark Werte sind, selbstverständlich wegen der 2 zusätzlichen Kerne gegenüber den zwei oben genannten Kaby Lake Prozessoren, absolut fantastisch, jedoch wirkt sich das nicht bei jedem Titel auf die Ingame Performance aus. In einem Vergleich von Eurogamer zeigt sich der Ryzen 5 1600x jedoch mehr als konkurrenzfähig und kann den i5 7600k in vielen Titeln wirklich alt aussehen lassen (hier offenbart sich dann auch die Tatsache, dass dem i5 kein Hyperthreading spendiert wurde). Preislich liegt die CPU im Bereich des i5 und ist somit für unser Mid-Tier Build mehr als empfehlenswert. In der mittleren Preisklasse ist es also aktuell wirklich nur noch eine Frage des Geschmacks, wobei wir tatsächlich eher zum Ryzen tendieren würden!

Sale
AMD Ryzen 5 1600X - 3.6 GHz
168 Bewertungen
AMD Ryzen 5 1600X - 3.6 GHz
Der Ryzen 5 1600X kommt mit starken 6 Kernen und einem Basis Takt von 3.6 GHz. Zwar ist er damit etwas niedriger getaktet als der i5 7600k, jedoch trifft er hinsichtlich Gaminge Performance aktuell den Sweet Spot in der Mid Range Kategorie. Klare Kaufempfehlung von uns. Die beste Wahl im Mid Range Bereich!

AMD Ryzen 5 1700x - Gute Alternative zum i7

​Der Ryzen 7 1700X ist die AMD CPU, welche preislich auf Niveau des i7 7700k liegt. Zwar liefert die AMD CPU Leistung satt, kommt jedoch in keinem Titel an die Performance Werte des i7. Versteht uns nicht falsch - der Ryzen 7 1700X ist ein richtig geiler Prozessor und wer sich ein leistungsfähiges und für die Zukunft gerüstetes AMD Build unter den Schreibtisch stellen will, ist hier dennoch allerbestens beraten. Es ist einfach nur so, dass der i7 auf 4 Kern Basis und Hyperthreading fürs Zocken aktuell das ganz klar bessere Setup bietet. Die zusätzlichen Kerne des Ryzen 7 könnten jedoch in der nahen Zukunft noch einmal einen Unterschied machen und den Ryzen 7 1700x in dem einen oder anderen Titel besser dastehen lassen. Intel hat hier natürlich Nachholbedarf, welcher mit den auf 6 Kernen basierenden Coffee Lake Prozessoren ziemlich sicher befriedigt werden dürfte.

AMD Ryzen 7 1700X - 4.0 GHz
168 Bewertungen
AMD Ryzen 7 1700X - 4.0 GHz
Mit dem Ryzen 7 1700X hat AMD endlich auch in der Top Kategorie wieder einen konkurrenzfähigen Prozessor im Rennen. Zwar kommt er in Gaming Benchmarks nicht ganz an den i7 7700K ran, jedoch liefert er Leistung satt und hat mit 8 Kernen einen klaren Vorteil hinsichtlich anstehender Titel, welche die zusätzlichen Kerne besser nutzen können. Super Alternative zum i7!

​FPS Vergleichstabelle unserer besten CPUs 2017

​CPU

​Ryzen 5 1600X

​Intel i5 7600k

​Ryzen 7 1700​

​Intel i7 7700k

​The Witcher 3 (Ultra)

​111.6

​97.7

​109.3

​132.2

​Rise of the Tomb Raider (Very High)

​99.8

​89.7

​95.2

​126.5

​Crysis 3 (Very High)

​130.9

​99.4

​126.7

​138.2

​The Division (Ultra)

​130.9

​132.0

​129.8

​133.8

​Wir haben uns den FPS Test von Eurogamer genau angeschaut und einfach mal 4 Titel rausgepickt, um Euch einen kurzen Überblick zu geben. Die FPS wurden in einem System mit einer Titan X OC auf 1080p, also FullHD, gemessen. Alle CPUs liefen dabei auf der Basis Taktung. Nicht überraschend fällt das Resultat etwas anders aus, wenn die CPUs übertaktet werden. Mit höherem Core Clock pro CPU steht der i5 wieder besser da, als unsere Tabelle vermuten lässt. Das Takeaway an dieser Stelle: Wer nicht übertakten will ist mit dem Ryzen 5 1600X ganz klar besser bedient. Für Overclocker macht der i5 7600k etwas mehr Spaß. Für mehr Daten und zusätzliche Benchmarks schaut unbedingt bei Eurogamer rein. Die Tabellen und Resultate sind selbsterklärend - Englisch somit nicht zwangsläufig notwendig!

Wir haben uns den FPS Test von Eurogamer genau angeschaut und einfach mal 4 Titel rausgepickt, um Euch einen kurzen Überblick zu geben. Die FPS wurden in einem System mit einer Titan X OC auf 1080p, also FullHD, gemessen. Alle CPUs liefen dabei auf der Basis Taktung. Nicht überraschend fällt das Resultat etwas anders aus, wenn die CPUs übertaktet werden. Mit höherem Core Clock pro CPU steht der i5 wieder besser da, als unsere Tabelle vermuten lässt. Das Takeaway an dieser Stelle: Wer nicht übertakten will ist mit dem Ryzen 5 1600X ganz klar besser bedient. Für Overclocker macht der i5 7600k etwas mehr Spaß. Für mehr Daten und zusätzliche Benchmarks schaut unbedingt bei Eurogamer rein. Die Tabellen und Resultate sind selbsterklärend - Englisch somit nicht zwangsläufig notwendig!
Der Ryzen 7 1700X ist die AMD CPU, welche preislich auf Niveau des i7 7700k liegt. Zwar liefert die AMD CPU Leistung satt, kommt jedoch in keinem Titel an die Performance Werte des i7. Versteht uns nicht falsch - der Ryzen 7 1700X ist ein richtig geiler Prozessor und wer sich ein leistungsfähiges und für die Zukunft gerüstetes AMD Build unter den Schreibtisch stellen will, ist hier dennoch allerbestens beraten. Es ist einfach nur so, dass der i7 auf 4 Kern Basis und Hyperthreading fürs Zocken aktuell das ganz klar bessere Setup bietet. Die zusätzlichen Kerne des Ryzen 7 könnten jedoch in der nahen Zukunft noch einmal einen Unterschied machen und den Ryzen 7 1700x in dem einen oder anderen Titel besser dastehen lassen. Intel hat hier natürlich Nachholbedarf, welcher mit den auf 6 Kernen basierenden Coffee Lake Prozessoren ziemlich sicher befriedigt werden dürfte.

Die CPUs in unserem Vergleich – Internationale Reviews

Meistens beschränken wir uns beim Vergleichen auf das Deutschsprachige Netz. Das ist zwar nicht weiter schlimm, dennoch haben wir von o4g.de uns gedacht, Euch auch eine Einschätzung aus dem Englischsprachigen Ausland mit auf den Weg zu geben. In dieser Kategorie unseres großen ​CPU Vergleichs 2017 haben wir für Euch Bewertungen von Amazon UK sowie Amazon US zu allen Karten, welche einen Platz in unserer Rangliste gefunden haben, zusammengetragen und verständlich für Euch übersetzt.

Intel Core i7 7700k

Bewertungen UK

Bewertungen US

Intel Core i7-7700K Prozessor (7. Generation (Kaby Lake), Quad Core, bis zu 4.50 GHz mit Intel Turbo-Boost-Technik 2.0, 8 MB Intel Smart-Cache) geeignet für Intel-Extreme-Memory-Profile-Spezifikation

5 von 5 Sternen

7 Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

79 Kundenrezensionen


Habe ihn für ein neues Build gekauft. Beim ersten Bootvorgang direkt mit 4.5 GHz getaktet und stabil auf 5.0 GHz erhöht. Insgesamt jedoch nur eine kleine Verbesserung zum 7600k. Als Upgrade nicht sinnvoll, für neue Builds klar zu empfehlen.

Joe (US) zum i7 7700k

Soweit läuft der i7-7700k absolut stabil. Wenn Ihr ein Board mit Z170 Chipsatz habt, würde ich nach einem BIOS Update hinsichtlich Kaby Lake Support schauen. Wenn Ihr was Neues zusammenstellt solltet Ihr definitiv für ein Z270 Board gehen.

Svenski (UK) zum i7 7700k

Zusammenfassend ist der neue i7 ähnliche dem Skylake mit einem kleinen Plus. Der Speed ist großartig aber mit einem guten Kühler ist das Overclocking Potenzial herausragend. Mit meinem Maximus 9 Formula auf 5.0 GHz absolut stabil!

PB (UK) zum i7 7700k

Intel Core i5 7600k

Bewertungen UK

Bewertungen US

Intel Core i5-7600K Prozessor der 7. Generation (bis zu 4.20 GHz mit Intel Turbo-Boost-Technik 2.0, 6 MB Intel Smart-Cache)

4.5 von 5 Sternen

8 Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

31 Kundenrezensionen

Habe von einem i5-3570k geupgraded und soweit ein wirklich schmackhaftes und perfektes Ergebnis. Ich habe ihn aktuell nicht übertaktet. Stellt sicher, dass Ihr ein Z270 Motherboard kauft, ansonsten kommt Ihr nicht an einem BIOS Update vorbei.

Cameron C. (UK) zum i5 7600k

Komme von einem AMD 8150. Sehr gute CPU und nochmal 10% besser als der Skylake i5 6600k. Wenn Ihr ein älteres Z170 MOtherboard habt einfach BIOS Update aufspielen und Ihr könnt die Kaby Lakes nutzen. Musste ich auf die harte Tour lernen!

Amazon Customer (US) zum i5 7600k

Eine gute Wahl für alle, die eine schnelle CPU mit gutem Potenzial für Overclocking suchen ohne auf Video Bearbeitung aus zu sein. Wer seinen PC für Gaming und Arbeiten nutzt ist bestens bedient und spart 100 USD gegenüber dem Intel i7 7700k.

Amazon Customer (US) zum i5 7600k

Alle weiteren Internationalen Reviews unseres CPU Vergleichs

  • AMD FX-8350
  • INTEL CORE I3 7100
  • INTEL PENTIUM G4560
  • INTEL CORE I7-6950X

​Intel COre i7-6950X

Bewertungen UK

Bewertungen US

Intel BX80671I76950X Core i7-6950X Prozessor schwarz

4.2 von 5 Sternen

52 Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

52 Kundenrezensionen

Absolut wahnsinnge CPU. Ich habe mir den Prozessor primär für Video Bearbeitung zugelegt und er ist erste Sahne. Die XEONs scheinen eine gute Alternative zu sein aber diese CPU ist eine Millionen mal besser. 10 Cores und 20 Threads handeln jeden Workload!

Farhan Ali (UK) zum i7 6950X

Hammer! OK ich musste mein Haus, mein Auto, einer meiner Nieren und meine Seele verkaufen aber es hat sich mehr als gelohnt! Endlich kann ich Minecraft in 128 mit 50.000 Bildern pro Sekunde zocken. Spaß beiseite - Einfach die beste CPU!

Matthew Collins (UK) zum i7 6950X

Das Teil hat meinen Computer zum schnellsten PC gemacht, den ich je gesehen habe. Und glaubt mir, ich habe als PC Techniker und 3D Modeler so einiges gesehen. Das Teil ist der absolute Hammer für 3D Rendering und Video Bearbeitung!

Pooyabr (US) zum i7 6950X

AMD Ryzen – ​Alle Prozessoren im Vergleich

Die Gaming Szene hat sehr lange darauf gewartet, doch endlich ist es soweit. AMD hat seine neue Prozessorgeneration Ryzen vorgestellt und damit dem CPU Markt neuen Wind eingehaucht. Viel zu lange bewegte sich Intel konkurrenzlos und unangefochten an der Spitze. Eine Tatsache, die sich niemals gut auf die Weiterentwicklung der eigenen Produktreihe auswirkt. Wir haben es mit dem Kaby Lake hautnah miterlebt. Zwar sind die Intel CPUs wie gewohnt äußerst solide, dennoch ist die Leistungssteigerung zu den Skylakes kaum spürbar. War die AMD FX Reihe nahezu ausschließlich im Budget- und Mittelsegment beliebt, hat AMD mit dem Ryzen endlich wieder in der Oberklasse ein Wörtchen mitzureden.

Wir haben unseren CPU Vergleich nach Launch der neuen Prozessoren ​angepasst und nach einiger Überlegung zunächst dem Ryzen 7 1700X einen Platz in den Top7 spendiert. Insbesondere bei den Benchmark Werten überzeugen die Ryzen 7 auf ganzer Linie, was jedoch primär damit zusammenhängt, dass ​die Ryzen 7 mit 8 Kernen arbeiten und so in den Benchmarks natürlich immer gut aussehen. Wie in unserem Vergleich mehrfach erwähnt, nutzen aktuelle Spieletitel 8 Kerne bzw. 16 Threads bei Weitem nicht effektiv aus. Das Setup ​mit einem i7 7700k mit 4 Kernen und Hyperthreading ist für uns demnach nach wie vor die beste Wahl für Gamer. Nachdem die Ryzen 5 released wurden haben wir es uns mit dem Ryzen 7 1700X noch einmal überlegt, denn der Ryzen 5 1600X trifft absolut ins Schwarze, bietet annähern gleiche Leistungswerte (gerade beim Zocken) und ist wesentlich günstiger zu haben. Der Ryzen 5 1600X ​arbeitet mit 6 anstatt 8 Kernen und ist mit 3.6 / 4.0 GHz getaktet und ist für Zocker ​die in unseren Augen beste AMD CPU für Euren Gaming PC. Wer am Budget drehen muss, muss einen Blick auf den Ryzen 3 1300x werfen.

​Wir finden die 5er Ryzens wesentlich interessanter für Gaming Rigs, als die 7er. Klar bieten die High-End CPUs Leistung satt, sind jedoch vorwiegend für diejenigen unter Euch interessant, welche neben dem Zocken andere leistungsintensive Anwendungen ​für Video- oder Bildbearbeitung nutzen.

  • Low Tier (Ryzen 3) – CPUs mit 4 Kernen ohne Multithreading
  • Mid Tier (Ryzen 5) – 4 Kern und 6 Kern CPUs mit Multithreading
  • High End (Ryzen 7) – 8 Kern CPUs mit Multithreading

​AMD geht wie ​auch schon in der FX Serie mit mehreren Kernen ins Rennen als Intel.​ Im ​Gegensatz zu Intel mit den 2 Kern i3s und dem starken Pentium bringt AMD ​keinen 2 Kerner an den Start.

Vergleichstabelle - ​Die besten Ryzen CPUs für Euer Gaming Rig

​CPU

​Cores

Threads

Takt

​Turbo

TDP

o4g L-score

o4g PL-score

4

4

3.​1 GHz

3.​4 Ghz

65W

6774.5

65.15

4

8

3.​4 GHz

3.​7 Ghz

65W

7726.5

61.87

4

12

3.2 GHz

3.​4 Ghz

65W

9526.5

60.68

6

12

3.​5 GHz

3.7 GHz

65W

11006.5

61.87

6

12

3.2 GHz

3.​6 GHz

​65W

13780.5

68.91

6

12

3.​6 GHz

​4.​0 Ghz

95W

14784.5

63.47

8

16

3.0 GHz

3.7 Ghz

65W

15035.5

51.32

8

16

3.4 GHz

3.8 Ghz

95W

16236.5

47.90

8

16

3.6 Ghz

4.0 Ghz

95W

17024

38.60

​CPU Benchmarks – Etwas tricky!

Wie auch in unserem Grafikkarten Vergleich haben wir uns zwei verschiedene Benchmarks angeschaut und die Daten aggregiert, um einen aussagekräftigeren Leistungsscore zu ermitteln. Diesen findet Ihr in unserer Vergleichstabelle zur Einschätzung der Leistungsfähigkeit der jeweiligen CPU. Mit den CPUs ist es jedoch etwas tricky, denn insbesondere die unterschiedliche Anzahl der Prozessorkerne oder das nutzen von Multithreading können die Performance Scores der verschiedenen Benchmarks unterschiedlich beeinflussen.

Wie sich die Performance letztendlich in den Titeln, welche Ihr zocken möchtet, auswirkt, wird nicht immer zu 100% korrekt reflektiert. Kann ein Spiel z.B. lediglich 2 Kerne effektiv nutzen, dürfte rein theoretisch eine 2 Kern CPU mit hohem Takt und gutem Cache bessere FPS liefern als z.B. eine 6 Kern CPU mit niedrigerer Taktung. Die Benchmark Scores könnten hier jedoch genau das Gegenteil suggerieren.

Wir wollen Euch auch hier helfen einen etwas genaueren Überblick zu bekommen, was mit welcher CPU machbar ist. Wir haben einige Zeit auf YouTube gestöbert und Euch ein paar nette Videos zusammengestellt, welche die Performance der ​unterschiedlichen Gaming CPUs in verschiedenen Games zeigen. Bitte achtet genau auf die Beschreibungen der Videos und die PC Setups, um eine möglichst genaue Vorstellung von der Leistungsfähigkeit der CPUs zu bekommen.

Ingame Performance der Prozessoren in unserem CPU Vergleich

  • ​i7 7700k
  • ​i5 7600k
  • ​AMD FX-8350
  • ​i3 7100
  • ​Pentium G4560
  • ​AMD FX-6300
  • ​Ryzen 1600
  • ​Ryzen 1300

Wo sind die XEONs in Eurem CPU Vergleich?

Vorbei die Zeiten, in denen XEON Prozessoren unter Gamern als Geheimtipps gehandelt wurden. Der Grund hierfür ist, dass Intel bereits seit der Skylake Generation bewusst unterbindet, dass die XEON Prozessoren auf den gängigen Mainboards mit den gängigen Chipsätzen (z.B. Z270, Z170, H170 etc.) laufen. Sie sind schlichtweg inkompatibel. Wer einen XEON Prozessor betreiben will, muss somit auf spezifische Mainboards zurückgreifen und diese sind für den „Heimgebrauch“ absolut ungeeignet. Wer einen älteren XEON der Haswell Generation in die Finger bekommt, steht natürlich nach wie vor sehr gut da. Die XEONs sind äußerst schnell, so liefert der Intel Xeon E3-1231 (wohl einer der beliebtesten XEON Prozessoren, den sich einige Gamer damals günstiger als den derzeitigen i7 zugelegt haben) im Passmark CPU Benchmark 9627 Punkte ab. Zum Vergleich: Der aktuelle i5 7600k liegt bei 9234 Punkten.

Unsere Recherchequellen und weiterführende Informationen

Zuletzt aktualisiert: 1​9.09.2017 - ​08:25 Uhr

0 Antworten

Kommentar abfeuern

Du hast auch was zu sagen?
Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.