ps4 headset test

Wir sind unabhängig und unsere Tests finanzieren sich über Affiliate-Links zu externen Shops. Kauft ihr ein Produkt über diese markierten Links (*), erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr erfahren.

PS4-Headset Test 2021: Die 12 besten Gaming-Headsets und kopfhörer für die Playstation 4 im Vergleich (Kaufberatung)

ps4 headset test mit dem astro a50

Ihr fragt euch, welche PS4 Headsets in 2021 was taugen? Dann sucht nicht weiter, hier seid ihr genau richtig! Denn seien wir mal ehrlich: Zocken ohne guten Sound auf den Ohren, ist wie ne Pizza ohne gescheite Auflagen. Bescheiden.

Deshalb braucht ihr ein gutes PS4-Headset und genau die haben wir für euch hier rausgesucht. Denn da draußen gibt es jede Menge Konsolen-Headsets, die leider nichts taugen.

Von günstig bis Luxusmodell haben wir für jedes Budget was dabei, damit auch wirklich jeder von euch ein passendes Headset für seine Playstation 4 findet. Achtung: Ohne unseren Guide lauft ihr Gefahr, Mist zu kaufen. Also schaut euch lieber unsere Bestenliste an.


Beste PS4 Headsets 2021 im Vergleich - Unsere Auswahl

All das Gameplay, all die schöne Grafik bringt nichts, wenn die Audio-Kulisse nicht stimmt. Das vergessen leider die meisten, kaufen sich einen großen Fernseher zu ihrer Playstation und wundern sich dann darüber, warum Spiele nicht so episch einschlagen, wie sie es im Spieletest gelesen haben. Damit ihr euch nicht wundern müsst, haben wir euch ein paar der besten PS4 Headsets zusammengestellt. Für jeden Geldbeutel findet ihr hier Kopfhörer und Headsets, um endlich zu verstehen, warum Sounddesign mindestens genauso wichtig wie bombastische Grafik ist.

Die folgenden können wir euch ans Herz legen. Unter unserer Playstation 4 Headset Bestenliste findet ihr dann noch mehr Infos zu all unseren Empfehlungen mit den jeweiligen Spezifikationen, Vor- und Nachteilen sowie einem Mini-Fazit.

Turtle Beach Recon 70X*

  • Kompatibel mit: PC & Konsolen
  • Art: Kabelgebunden, geschlossen
  • Gewicht: 231g

Bestes PS4-Headset unter 30 Euro

HyperX Cloud Stinger Core*

  • Kompatibel mit: PS4, PC; Xbox, Switch
  • Art: Kabelgebunden, geschlossen
  • Gewicht: 213g

Günstiges PS4 Headset unter 50€

Corsair HS50*

  • Kompatibel mit: PC & Konsolen
  • Art: Kabelgebunden, geschlossen
  • Gewicht: 320g

Bestes unter 60 Euro

Astro Gaming A10*

  • Kompatibel mit: PC & Konsolen
  • Art: Kabelgebunden, geschlossen
  • Gewicht: 349g

Bestes unter 70 Euro

Kingston HyperX Cloud II*

  • Kompatibel mit: PC & Konsolen
  • Art: Kabelgebunden, geschlossen
  • Gewicht: 318g

Bestes unter 80 Euro

Wertung: 8,6/10 - HyperX Cloud 2 Test lesen

Razer Kraken Tournament Edition*

  • Kompatibel mit: PS4, Xbox, Switch & PC
  • Art: Kabelgebunden, geschlossen
  • Gewicht: 322g

Bester unter 100 Euro

Turtle Beach Stealth 700 Gen 2*

  • Kompatibel mit: PC, PS4, PS5
  • Art: Wireless, geschlossen
  • Gewicht: 380g

Bestes günstiges Wireless-Modell

SteelSeries Arctis Pro GameDAC*

  • Kompatibel mit: PS4 & PC
  • Art: Kabel, geschlossen
  • Gewicht: 426g

Bestes kabelgebundenes PS4 Headset

Astro Gaming A50*

  • Kompatibel mit: PS4 & PC
  • Art: Wireless, geschlossen
  • Gewicht: 350g

Das bequemste PS4 Headset

Wertung: 8,8/10 - Astro A50 Test lesen

SteelSeries Arctis Pro Wireless*

  • Kompatibel mit: PS4 & PC
  • Art: Wireless, geschlossen
  • Gewicht: 426g

Bestes Highend Wireless PS4 Headset

Unsere Note: 8,4/10 - Test lesen

Nicht das passende Modell dabei oder ihr sucht doch was Spezielleres? Dann werft mal einen Blick in unsere anderen Kaufberatungen:


Budget: Die besten PS4 Headsets unter 100€

In unserer ersten Preiskategorie findet ihr PS4 Headsets, die für den kleineren Geldbeutel perfekt sind. Erwartet hier nicht die Klangoffenbarung, aber dennoch sind diese Headsets super für den Einstieg. Für alle die erstmal testen wollen, ob ein Headset überhaupt das richtige für euch ist.


Turtle Beach Recon 70X: Bestes günstiges PS4 Headset

  • Extrem günstig
  • Bequem zu tragen
  • Passabler Stereo-Sound
  • Solides Mikro
  • Verarbeitung nicht der Renner
  • Quasi kein Bass
  • Headset sitzt recht locker auf dem Kopf

Wir wissen nicht wie Turtle Beach es hinbekommt, ein funktionierendes Headset zu diesem Preis anzubieten, aber hier ist es. Ihr werdet hier für unter 40€ keine Studioqualität erwarten dürfen, trotzdem kann das Recon 70 für einige von euch in Frage kommen. Vor allem, wenn ihr mal schnell Headset-Ersatz braucht, weil in 3 Tagen ein Turnier ansteht, aber am Ende des Lohns noch soviel Monat übrig geblieben ist, schlagt zu. Ihr steckt das Headset einfach in euren Controller und ab geht die Fahrt - keine zusätzliche Stromversorgung von Nöten.

Auf alle Fälle ist das Recon 70X ein extrem günstiges Stereo-Headset, aber leider nicht kabellos. Ok, für den Preis kann man das auch nicht wirklich erwarten. Ihr werdet natürlich auch nicht mit speziellen Funktionen oder einem schillernden Design umgehauen, aber solides Audio und ein passables Mikrofon machen dieses PS4 Headset zu einer guten Option für alle mit kleinem Budget.

Während die Verarbeitungsqualität entsprechend des Preises ausfällt, bietet das Boom-Mikrofon eine gute Aufnahmequalität und ihr bekommt ein überraschend ausgewogenes Klangprofil. Das Recon ist auch bequem genug für lange Sessions und eure Ohren werden nicht allzu warm. Derzeit definitiv eines der besten günstigen PS4 Headsets auf dem Markt.


Kingston HyperX Cloud Stinger Core: Günstiges Leichtgewicht

  • Vor- und Nachteile
  • Spezifikationen
  • Guter Tragekomfort
  • Klang sehr gut für den Preis
  • 2 Jahre Garantie
  • Gutes Mikrofon
  • Optisch nicht sehr ansprechend
  • Keine Zusatzfeatures
  • Kurzes Kabel

Beim Cloud Stinger Core (der abgespeckten Version des Cloud Stingers) hat HyperX Optik gegen Akustik und Komfort getauscht. Auf den ersten Blick scheint dieses Einstiegsmodell eines dieser klassischen Gaming Gear Headsets zu sein, die man im Netz zuhauf findet. Aber unter der schnöden Hülle finden wir ein ziemlich fähiges Produkt, das sogar längere Gaming Sessions erträglich macht.

Was Kingston hier an visuellem Design gespart hat, haben sie offenbar in Klang und Tragekomfort gesteckt. Nicht nur die Kopfhörer, sondern auch das Mikrofon liefert Klang, wie ihr ihn in dieser Preisklasse nur schwer finden werdet. Schlagt zu, wenn euch Klang und Bequemlichkeit wichtiger sind als Äußeres.

Das o4g-Minifazit zum Astro A10: Das HyperX Cloud Stinger Core Gaming-Headset ist ein weiteres Einsteigermodell mit einem großartigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Niedrigpreis ist hier kein guter Indikator für die eigentliche Leistung, da das Stinger Core klangtechnisch definitiv mit hochwertigeren Optionen mithält. Ihr bekommt hier zwar kein Feature-Feuerwerk, aber das kann man zu dem Preis auch nicht erwarten. Wenn ihr nach einem anständigen Konsolen-Gaming-Headset zum Schnäppchenpreis sucht, ist das Cloud Stinger Core eine gute Wahl. Unauffälliges Konsolen-Headset mit guter Preisleistung und Performance.


Corsair HS50: PS4 Gaming Headset mit abnehmbaren Mikrofon 

  • Vor- und Nachteile
  • Spezifikationen
  • Für Brillenträger geeignet
  • Noise-Cancelling
  • Zum Musikhören geeignet
  • Robust & stabil
  • Nicht das beste Mikrofon
  • Basslastig
  • Kabel nicht gut verarbeitet
  • Kein USB-Anschluss

Mit dem HS50 haut Corsair hier einen richtigen Kracher auf die Theke. Zum kleinen Preis bekommt ihr hier Soundqualität, die manch ein doppelt so teures Headset noch nicht liefern kann. Selbst wenn ihr vorhabt mehr auszugeben, solltet ihr dem HS50 also zumindest die Chance geben, euch zu überzeugen.

Das Design ist, wie man es von Corsair gewohnt ist, schlicht gehalten, wodurch es auf den ersten Blick nicht direkt wie ein Gaming Headset ausschaut. Erst ein Blick auf das Corsair Logo verrät den Bezug zu unserem Lieblingshobby. Das beste am HS50: Das Mikrofon ist abnehmbar. Wenn ihr also nach ein paar harten Multiplayer Partien zum Singleplayer wechselt, könnt ihr euer Headset mit nur einem Handgriff zum Kopfhörer transformieren.

Das o4g-Minifazit zum Corsair HS50: Hier bekommt ihr gutes Einsteiger Headset für eure PS4 mit gutem Tragekomfort, hochwertiger Verarbeitung, präzisem Gaming-Audio bei gleichzeitiger Multiplattform-Kompatibilität. Das gute Stück könnt ihr also auch an eurem PC oder der Xbox verwenden. Das Corsair HS50 bietet euch eine gute Klangqualität zu einem moderarten Preis.


Astro Gaming A10: Top Einsteiger-Headset mit klasse Mikro

  • Vor- und Nachteile
  • Spezifikationen
  • Top Audioqualität
  • Solide Verarbeitung
  • Cooles Design
  • Gutes Mikrofon
  • Etwas kleine Ohrmuscheln
  • Etwas hoher Anpressdruck

Das Astro A10 überzeugt vor allem durch seinen guten Preis, bietet ein schickes Design, solides Audio und ein zuverlässiges Mikrofon.
Es hat vielleicht nicht die Metalloptik oder ausgefallenen Features seines großen Bruders (dem A50), aber das Astro A10 ist erstaunlich gut verarbeitet und robust für ein Plastik-Headset in dieser Preisklasse. Sehr praktisch: Das Mikrofon (welches übrigens ziemlich gut ist) lässt durch einfach Hochklappen direkt stummschalten. Eine solche Funktion sucht man bei vergleichbaren Headsets vergeblich. Erhältlich ist das gute Stück in drei coolen Farben (blau, rot, grün), ergo findet hier jeder seinen Geschmack.

Einziger Kritikpunkt: Das A10 kann für manche  von euch etwas zu eng anliegen, da sich die Ohrmuscheln nicht komplett drehen lassen und der Anpressdruck doch etwas hoch ist. Solltet ihr also größere Ohren haben, dann greift lieber zu einem anderen Headset.

Das o4g-Minifazit zum Astro A10: Das Astro A10 bietet für seinen relativ niedrigen Preis eine sehr beeindruckende Klangleistung und liefert euch druckvolle Höhen und ein solides Spektrum im Bassbereich für nahezu jedes Genre. Durch die gute Audioqualität fällt es leicht, eure Gegner in Shootern wie Overwatch oder CS zu orten und euch dadurch einen Vorteil zu verschaffen. Alles in allem ist das Astro A10 ein super Einsteiger-Headset für alle, die sich auf das wesentliche verlassen möchten: Guten Klang und ein gutes Mikrofon. Sehr gutes Einsteigermodell mit rundum sorglos Paket.


Kingston HyperX Cloud II: Der Nachfolger das berühmten Cloud I

  • Vor- und Nachteile
  • Spezifikationen
  • Abnehmbares Mikro
  • Bequeme Ohrpolster
  • 7.1 Unterstützung
  • Sehr gute Akustik
  • Mikrofon mit Schwächen
  • Nicht ganz günstig

Das HyperX Cloud II ist der Nachfolger das berühmten Cloud I Headsets und spendiert euch jetzt virtuellen 7.1-Surroundsound über das USB-Dongle. Die Ohrmuscheln, das Design und die Verarbeitung des Cloud II sind ganz klar die Höhepunkte. Das Overear-Design und die solide Verarbeitung (Aluminium-Kopfbügel) sorgen dafür, dass ihr wirklich perfekt von eurer Umgebung abgeschirmt seid und das Headset nicht direkt kaputt geht, sollte es mal runterfallen (passt uns oft). Das modulare Design mit abnehmbarerm Mikrofon ist wirklich super praktisch, falls ihr das Teil mal in einfache Kopfhörer umwandeln wollt. Begleitet wird das Ganze von einer Klasse Audioqualität, hier kann man wirklich nicht meckern. Praktisch: Ihr könnt das Cloud II auch an einer Xbox One, einem Tablet, Smartphone oder eurem PC anschließen.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, ist das neuerer Cloud II Modell mit 7.1-Sound und aktiver Rauschunterdrückung beim Mikrofon ausgestattet. Ob euch das jetzt die rund 20€ mehr wert ist, müsst ihr entscheiden. Einziger Kritikpunkt den man öfter hört ist das Mikrofon. Wir hatten das Cloud I selbst genutzt und damit auch einige Probleme. Montagsmodelle gibt es aber überall, die überwältigende Anzahl an positiven Bewertungen ist dann doch überzeugend.

Das o4g-Minifazit zum HyperX Cloud II: Das Cloud II ist ein universell einsetzbares Gaming Headset für eure PS4, das mit genialem 7.1 Surround Sound, einer sehr soliden Verarbeitung, hohem Tragekomfort und einer guten Preisleistung überzeugt. Das wohl derzeit vielseitigste PS4 Headset mit vielen guten Features.


Mittelklasse: Die besten PS4 Headsets unter 200€

Bei den folgenden Playstation 4 Headsets handelt es sich um Mittelklasse-Modelle im Bereich von 100-200€. Hier bekommt ihr schon wesentlich mehr Features, hochwertigere Materialien und natürlich auch bessere Klangqualität bei Kopfhörern und Mikrofon. Außerdem findet ihr in dieser Kategorie auch die ersten Wireless-PS4-Headsets. Die folgenden Modelle legen wir euch ans Herz. 


Razer Kraken Tournament-Edition: Top Preisleitung

  • Vor- und Nachteile
  • Spezifikationen
  • Super Preisleistung
  • THX Spatial Sound
  • Gutes, ausfahrbares Mikrofon
  • Toller 5.1-Klang, sehr bequem
  • Fehlende Höhen durch dominanten Bass
  • Manche Nutzer berichten von Kabelbrüchen

Das Razer Kraken Tournament Edition ist derzeit das beste PS4-Headset auf dem Markt, wenn man sich die Preisleistung ansieht. Obwohl wir auch das normale Kraken Pro V2* und das leichtere sowie günstigere Kraken X* empfehlen würden, hat die Tournament-Edition einfach den besseren Klang.

Es ist ein fantastischer Allrounder mit Audiofunktionen, die weit über seinem Preis liegen. Dazu kommt ein exzellenter Bass, der es perfekt für Spiele macht. Selbst mit dem Standard-5.1-Audio, das ihr über eine 3,5-mm-Verbindung auf der PS4 bekommt (der virtuelle 7.1 Surround Sound ist nur auf dem PC verfügbar), ist das Kraken TE für Online-Spiele wie Apex Legends perfekt abgestimmt und hilft euch dabei, gegnerische Schritte und Schüsse genau zu lokalisieren.

Auch als Einzelspieler-Headset eignet es sich hervorragend für die meisten Spieltypen und gibt sogar Dialoge im Spiel glasklar wider. Dies ist etwas, wo die meisten Gaming-Headsets versagen. Sicher, es fehlt ein wenig Subtilität bei den Mitten und teurere Headsets liefern mehr ab, aber im Allgemeinen ist die Audioqualität hier ausgezeichnet.

Zudem ist es sehr bequem, dank des neu gestalteten Kopfbands und der kühleren Ohrpolster. Das Mikrofon ist klar und laut mit einem anständig langen Kabel. Insgesamt bekommt ihr hier ein fantastisches Gesamtpaket, das die Audiowiedergabe für alle PS4-Spiele für weniger als 100 Euro erheblich verbessert. Für den Preis ist es klar ein Preisleistungs-Sieger.


Turtle Beach Stealth 700 Gen 2: Bestes bezahlbares PS4 Headset ohne Kabel

  • Vor- und Nachteile
  • Spezifikationen
  • Super Preisleistung
  • Noise-Cancelling
  • Viele Funktionen
  • Sehr bequem
  • Etwas teurer
  • Recht schwer
  • Hochtöne mit Schwächen

Die neueren Wireless Headsets von Turtle Beach bieten einen hervorragenden Kompromiss zwischen Klangqualität und Komfort. Das Fehlen eines Kabels ist ein sofortiges Plus, aber diese praktische Funktion führt zu keinen Kompromissen beim Klang, der von den eingebauten 50mm-Lautsprechern ausgeht. Ausgestattet mit Geräuschunterdrückung könnt ihr voll eintauchen und werdet auch bei langen Spielsessions feststellen, wie krass bequem das Stealth 700 ist. Turtle Beach ist bekannt für Komfort, da es Headsets ausschließlich für Gamer herstellt. Daher sind alle Modelle für lange Sessions konzipiert, dazu gehört auch das 700 in der zweiten Generation.

Im Vergleich zum Vorgänger wurde hier nochmal am Tragekomfort, der Feinabstimmung des Klangs, der Mikrofonperformance, Verarbeitung sowie der Akkudauer gefeilt. Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen und katapultiert das neue Stealth 700 an die Spitze der Mittelklasse in unserem PS4 Headset Vergleich.

Das Stealth 700 Gen 2 verfügt außerdem über zahlreiche flexible Optimierungsoptionen, einschließlich der Möglichkeit, Geräusche wie Schritte und Schüsse zu verstärken. Dazu kommt Bluetooth-Kompatibilität und eine offizielle App, mit der ihr Anrufe entgegennehmen und Musik von eurem Smartphone abspielen könnt. Wenn ihr noch ein ultraklares Mikrofon wollt, dann kommt ihr auch das.

Das Stealth 700 von Turtle Beach ist ein perfektes Headset mit großartigem Klang und echtem Komfort. Hinzu kommt der echt gute Preis, bei dem man nicht viel falsch machen kann. Alle die ein hochwertiges kabelloses PS4 Headset kaufen wollen, die werden hier glücklich.


Premium: Die besten PS4 Headsets ab 200€

Ab hier gibt's wirklich nur noch die Crème de la Crème: Teuer, aber dafür extrem gut verarbeitet und mit sehr vielen Extras sowie Funktionen. Bereitet euren Geldbeutel auf einen kleinen Schock vor, denn diese PS4 Headsets sind wahrlich nicht billig. Für jeden, der das nötige Kleingeld hat und wirklich was gescheites sucht, wird hier mit Sicherheit fündig.


SteelSeries Arctis Pro GameDAC: Bestes kabelgebundenes PS4 Headset

  • Geiles Design
  • Bequem zu tragen
  • Gutes, ausfahrbares Mikrofon
  • GameDAC für super Klang
  • Teuer
  • Könnte für Leute mit großem Kopf etwas eng sein
  • Hochtöne nicht ganz sauber

Ihr wollt noch etwas besseren Klang und ein Kabel stört euch nicht? Dann ist dieses Gerät von SteelSeries eure Wahl, denn in unserem PS4 Headset Vergleich schneidet das Arctis Pro GameDAC als beste kabelgebundene Variante ab.

Das SteelSeries Arctis Pro GameDAC zeichnet sich erst mal durch seine sehr gute Fertigungsqualität sowie einen hohen Tragekomfort aus. Vor allem für lange Nächte ist das Teil bequem und übt nicht zu viel Druck auf eure Ohren aus. Das Highlight ist jedoch der beiliegende DAC (quasi eine Art Verstärker), der viele Konnektivitätsoptionen sowie Anpassungsfunktionen bietet.

Obwohl die Höhenwiedergabe etwas inkonsistent ist, könnt ihr mit dem DAC im laufenden Betrieb Equalizerprofile erstellen, um den richtigen Klang für eure Anforderungen einzustellen. Zudem könnt ihr sogar den virtuellen Surround-Sound von DTS nutzen, um noch mehr Immersion zu bekommen beim Spielen.

Dies ist ein teures und vielseitiges PS4 Gaming-Headset mit großartigem Klang und solidem Surround-Sound. Obwohl ihr viel Geld auf den Tisch legt, bekommt ihr auch viel dafür. Ja, über 200 Euro sind viel Schotter, allerdings gibt es in diesem Preisbereich wenig Alternativen.


Astro Gaming A50: Das bequemste PS4 Headset

  • Vor- und Nachteile
  • Spezifikationen
  • Hohe Funkreichweite
  • Sehr bequem
  • Kabelloses Aufladen des Akkus
  • Guter Sound (nach Einstellen)
  • Über 10h Akku
  • Sehr teuer
  • MixAmp muss über Software erst nervig konfiguriert werden
  • Mikrofon nur "gut"

Ihr könnt noch etwas mehr Budget locker machen und wollt unbedingt etwas ohne Kabel? Dann ist das Astro A50 Gen4 eure beste Alternative im Vergleich zum Arctis Pro DAC von oben.

Es gibt einen Grund dafür, warum das Astro A50 mit zu den besten Wireless Gaming Headsets gehört: Es klingt einfach hervorragend. Kein anderes kabelloses Gaming-Headset hat die Klarheit und einen solch wummernden Bass. Die 5-GHz-Verbindung leistet hier wirklich ganze Arbeit und hat vielen Konkurrenten einiges voraus in Sachen Klangqualität. Das Mikrofon ist zwar nicht das beste auf dem Markt, taugt aber für Gaming genug. Für Podcasts empfehlen wir euch sowieso richtige Standmikrofone.

Spezialtipp von uns: Für alle die sich über die Soundqualität beklagen - hier solltet ihr euch echt etwas mit der Companion-App die Hände schmutzig machen und etwas mit den Amp-Einstellungen rumspielen. Dann findet ihr mit Sicherheit die passenden Settings für euer Astro A50. Die Software kann am Anfang verwirrend sein, aber schaut euch am besten auf Youtube ein Video dazu an. Dann könnt ihr die geniale Soundqualität des Astro A50 nämlich richtig genießen.

Achtung: Für die PS4 Slim braucht ihr für das Astro A50 einen Adapter!

Das Astro A50 gehört zweifelsohne zu den besten PS4 Headsets auf dem Markt, wenn es um Klangqualität geht. Keine Frage, das Teil hat einen stolzen Preis und braucht etwas Zeit, bis es richtig eingestellt ist. Aber danach könnt ihr euch über eines der bequemsten kabellosen Headsets freuen, dass es für die Playstation 4 gibt. Hinzu kommen ein starker Akku und eine hervorragende Verarbeitungsqualität. Schlagt hier zu, wenn ihr ein kabelloses Headset für eure PS4 sucht, dass extrem guten Sound hat.


SteelSeries Arctis Pro Wireless: Perfekt für audiophile Klangfanatiker

  • Vor- und Nachteile
  • Spezifikationen
  • Geiles Design
  • Bequem zu tragen
  • Exzellenter Klang
  • Makellose Wireless-Leistung
  • Extrem teuer
  • Mikrofon könnte leicht besser sein

Mit dem Arctis Pro Wireless hat Steelseries den Gaming Headset Markt aufgeräumt und revolutioniert. Wurde dieser vorher sogar von Gamern eher belächelt, hat Steelseries hier die gleiche Entwicklung eingeschlagen, die man schon in anderen Bereichen des Gamings verfolgen kann: Gamer werden erwachsen. Vorbei sind die Tage, in denen alles was das Präfix “Gamer-” trägt automatisch Pseudo-Futuristisch aussehen muss.

Steelseries setzt hier auf den schlichten und funktionellen Stil. Statt das Mikrofon abnehmbar zu machen, könnt ihr es einfach ausfahren und wieder einfahren, wenn ihr es nicht mehr braucht. Der Klang der Kopfhörer und des Mikrofons lassen auch keine Erwartungen offen und erfüllen ihren Soll. Besonders der präzise Klang kann auf jeden Fall mit Highend-Kopfhörern mithalten und kommt vor allem bei Soundeffekten wie Schritten oder Stimmen im Spiel super zur Geltung.

Es gibt hier nicht nur ein Premium-Design mit quasi makelloser Verarbeitung, sondern auch einen sehr hohen Tragekomfort. Geräumige gut gepolsterte Ohrmuscheln sowie die flexible Passform des Kopfbands sorgen für letzteren. Zwar nicht ganz bequem wie das Astro A50, aber es kommt nah ran.  

Dank des sehr guten kabellosen USB-Senders, habt ihr außerdem eine geringe Audio-Latenz. Dazu wird Bluetooth unterstützt, sodass ihr während des Spiels mit Freunden chatten oder Audio auf eurem Smartphone hören könnt. Obendrauf gibt es eine geniale Software, mit der ihr alles euren Wünschen entsprechend anpassen könnt (wie den Bass oder die Dialogklarheit verbessern).

Hier Kritikpunkte zu finden ist schwer und dieses PS4 Headset gehört ohne Zweifel auf Platz 1 des Treppchens. Aber das alles kostet natürlich eine Menge Geld, wodurch das Arctis Pro Wireless wirklich nur für Enthusiasten ideal ist.


PS4 Headset Kaufberatung - Darauf solltest du achten

Zunächst einmal: Wenn ihr eine allgemeine Kaufberatung zum Thema Headsets sucht, dann findet ihr diese hier bei uns in einem anderen Artikel.

Da sich dieser Artikel ausschließlich mit Headsets beschäftigt, die wir PS4 Zockern empfehlen würden, wird sich diese Kaufberatung auch nur mit Punkten beschäftigen, die dafür relevant sind.

Möchtet ihr allgemein etwas mehr über Headsets, Kopfhörer und deren technischen Gegebenheiten herausfinden, im oben verlinkten Artikel werdet ihr sehr ausführliche Infos zum Thema finden. Hier bleiben wir nur bei konsolen-spezifischen Tipps, die ihr beachten solltet, bevor ihr euch euer neues PS4 Headset bzw. einen PS4-Kopfhörer zulegt.

Wireless vs. Kabelgebunden

Genauso wie bei allen Kopfhörern und Headsets gilt auch hier: Entscheidet ihr euch für ein kabelloses Produkt, tauscht ihr Klangqualität und Tragekomfort gegen die Freiheit an kein Kabel gebunden zu sein. Kabellose Kopfhörer sind meist schwerer, da sie Empfänger und Akku verbaut haben, auf die ein kabelgebundenes Headset verzichten kann.

Außerdem wird ein kabelloses Headset klangtechnisch immer gegen ein kabelgebundenes verlieren, vorausgesetzt natürlich, es liegt in der gleichen Preisklasse. Bevor ihr euch für ein kabelloses Produkt entscheidet, sollte euch auch bewusst sein, dass jeder PS4 Controller einen Headset-Anschluss hat. Das heißt, selbst wenn ihr kabelgebundene Kopfhörer benutzt, wird das Kabel nur bis zum Gamepad gehen. So gesehen, seid ihr also frei beweglich, vorausgesetzt ihr habt den Controller in der Hand.

Welche PS4 Headset Variante für PS VR?

Ein letzter Grund euch für die kabelgebundene Version zu entscheiden ist das Virtual Reality Headset von Sony namens PS VR. Wenn ihr bereits eines besitzt, oder euch aktuell überlegt eines zuzulegen, dann werden wir euch dringend zu einem kabelgebundenen Headset raten.

Die meisten kabellosen Headsets funktionieren nämlich nicht mit PS VR, außer ihr schließt sie per Kabel an das VR Headset. Das einzige, das kabellos funktioniert, ist Sonys eigenes Gold Wireless Headset. Aber selbst hier würdet ihr im kabellosen Modus auf den verbesserten 3D Klang verzichten, den das VR System selbst produziert.

Ihr seht also: Wenn wir ein kleines Fazit zwischen Wireless und kabelgebundenen Headsets ziehen sollten, dann würden wir euch in den meisten Fällen zur kabelgebundenen Version raten. Besonders hier auf der PS4, da das Kabel noch weniger stört, als auf dem PC, da ihr es direkt am Controller anschließen könnt.

PS4 Headset auch am PC nutzen

Die meisten Headsets, die wir euch hier vorgestellt haben, werdet ihr auch ohne Probleme am PC nutzen können. Einzige Ausnahme bildet das Gold Wireless Headset von Sony, aber selbst das könnt ihr per Kabel an den PC anschließen. Möchtet ihr es kabellos am PC nutzen, dann werdet ihr zusätzliche Treiber benötigen, die ihr euch aber direkt bei Sony herunterladen könnt. Einzig auf die Soundprofile der Companion App werdet ihr am PC verzichten müssen.

Alle anderen Headsets sind von ihren jeweiligen Herstellern so designed worden, dass ihr sie auch am PC anschließen könnt. Das einzige Problem hierbei ist die Anschlussmöglichkeit.

Wenn euer Headset mit einem USB-Dongle oder einer USB-Soundkarte kommt, dann könnt ihr diese einfach an den PC anschließen. In manchen Fällen werdet ihr zusätzliche Treiber benötigen, die bei den Herstellern aber meistens bereitgestellt werden.

Habt ihr nur einen 3,5mm Anschluss, dann werdet ihr einen gesonderten Adapter brauchen, der das Mikro- und Kopfhörer-Signal auf zwei Anschlüsse teilt. Auch hiervon gibt es massig Produkte im Netz zu finden. Ein Beispiel für so einen Adapter wäre dieser*

Um euer neues PS4 Headset auch am PC nutzen zu können, braucht ihr oft einen passenden Adapter

Wie schließe ich mein Headset an die PS4 an?

Wie genau ihr euer neu gekauftes Headset an der PS4 anschließt, hängt davon ab für welches ihr euch entschieden habt. Je nachdem werdet ihr eine, der drei folgenden Anschlussmöglichkeiten finden:

  • 1x 3,5mm Klinke
  • USB
  • 2x 3,5mm Klinke

Ein praktisches Video zu dieser Frage hilft vielleicht den meisten von euch erstmal besser. Darunter gibt's dann noch Erklärungen von uns.

1 x 3.5mm Klinke

Habt ihr euch für ein kabelgebundenes Headset entschieden, das für die PS4 designed wurde, werdet ihr höchstwahrscheinlich einen einzelnen 3.5mm Klinkenanschluss vor euch liegen haben. Diesen könnt ihr direkt an den PS4 Controller anschließen. Die PS4 sollte diesen dann direkt erkennen und euch im Menü Einstellungsmöglichkeiten geben.

Wenn ihr die Playstationtaste kurz gedrückt haltet, öffnet sich ein Menü in dem ihr die Lautstärke anpassen könnt. Außerdem findet ihr hier auch einen Unterpunkt über den ihr den Pegel eures Mikrofons einstellen könnt, vorausgesetzt ihr habt eins angeschlossen. So schaut das ganze aus:

Euren Sound könnt ihr direkt über den PS4-Button einstellen

Habt ihr einen 3rd-Party Controller ohne Anschluss oder möchtet den Anschluss am Controller nicht nutzen, dann werdet ihr das Headset dort anschließen müssen, wo die PS4 ihren Sound hinschickt. Die meisten Fernseher bieten einen 3,5mm Anschluss. Bedenkt aber dass ihr dann vermutlich auch eine Kabelverlängerung brauchen werdet (Wie zum Beispiel diese hier*):

Einfache Kabelverlängerungen können oft praktisch sein

Eine andere Möglichkeit habt ihr indem ihr eine Anlage an den optischen Eingang der PS4 und euer Headset dann an diese Anlage anschließt.

Wenn ihr Fernseher oder Anlage nutzt, um euer Headset anzuschließen, werdet ihr allerdings nicht euer Mikrofon nutzen können. Das solltet ihr in diesem Fall bedenken.

Per USB anschließen

Habt ihr euch für eine kabellose Variante entschieden, werdet ihr diese per USB-Dongle an die PS4 anschließen müssen. Manche kabelgebundenen Headsets werden außerdem auch mit zusätzlicher USB-Soundkarte geliefert.

In diesen Fällen bietet euch die PS4 drei USB Anschlüsse: Zwei an der Vorderseite und einen an der Rückseite der Konsole. 

Welche von diesen ihr wählt ist im Prinzip egal und sollte nach persönlichen Gegebenheiten ausgewählt werden. Alle drei werden vermutlich gleich gut funktionieren.

Habt ihr ein kabelloses Headset, das Probleme macht, wenn ihr den hinteren USB-Anschluss gewählt habt, dann könnte das an Interferenzen der Konsole selbst liegen. Probiert dann einfach einen der vorderen beiden Anschlüsse aus.

2 x 3.5mm Klinke - PC Gaming Headset an PS4 nutzen

Im speziellen Fall, dass euer Headset gleich zwei 3,5mm Anschlüsse hat, braucht ihr auch nicht zu verzweifeln. Vermutlich haltet ihr dann ein Headset in euren Händen, das eigentlich für den PC Gebrauch designed wurde. In dem Fall wird euch ein Adapter helfen, der diese beiden Anschlüsse zu einem vereint. Ein Beispiel für einen solchen Adapter wäre dieser hier*

Schließt beide Stecker einfach in die beiden vorgesehenen Eingänge am Adapter (Pink: Mikrofon; Grün: Kopfhörer) und das einzelne Ende in den PS4 Controller et voila: Euer PC Gaming Headset ist nun ein PS4 Gaming Headset.

Wir hoffen unser PS4-Kopfhörer-Test hat euch bei der Auswahl geholfen und ihr konntet das richtige Modell für euch finden.


Lest jetzt Artikel zum Thema:

Thermaltake TT eSports Galeru - Bestes Maus Bungee für Puristen