Wir sind unabhängig und unsere Tests finanzieren sich über Affiliate-Links zu externen Shops. Kauft ihr ein Produkt über diese markierten Links (*), erhalten wir ggf. eine kleine Provision. Mehr erfahren.

Beste leise Tastatur fürs Gaming, Büro und Tippen 2020: Die Topmodelle im Vergleich

eine leise tastatur fürs gaming

Ihr sucht eine leise Tastatur, weil eure Kinder im Wohnzimmer schlafen, euer PC aber auch dort steht? Ihr wollt einfach Rücksicht auf eure Mitbewohner nehmen, die extrem genervt von eurer lauten und klackernden Gaming-Tastatur sind? Eure Freundin pennt auf der Couch neben eurem PC? Ihr arbeitet in einem kleinen engen Büro, in dem immer Stille herrscht? Oder ihr seid Streamer und eure Zuschauer beschweren sich über eure laute Tastatur? Dann braucht ihr ganz klar eine leise Tastatur, egal wo diese zum Einsatz kommt. 

Denn eins ist klar: Gaming-Tastaturen sind oft nicht die leisesten Tastaturen und eher bekannt für ihre lauten klickenden Geräusche. Jetzt denkt ihr vielleicht, warum nicht einfach eine Membrantastatur kaufen? Ja, das ist eine Alternative. Aber es gibt auch leise mechanische Tastaturen, die euch das haptische Gefühl ohne Lärm genießen lassen.

Vor diesem Hintergrund geben wir euch hier die besten Empfehlungen für leise Tastaturen, wovon sich quasi alle fürs Gaming, das Büro oder einfach nur für Vielschreiber eignen. Legen wir los!


Beste leise Tastaturen im Schnellüberblick

Im Folgenden zeigen wir euch die aktuell besten leisen Tastaturen, geordnet nach dem Preis aufsteigend von günstig nach teuer (die Preise können schwanken, also habt Nachsehen mit uns). Ergo ist das hier keine Rangliste, sondern einfach nur eine sortierte Bestenliste.

Corsair K55*

Eine sehr leise Membrantastatur mit vielen tollen Features und einem extrem erschwinglichen Preis. Für Sparfüchse!

Beste günstige leise Tastatur

Logitech K800*

Vielleicht weniger fürs Gaming geeignet, fürs Büro dafür vielmehr. Flache Tasten, vielseitig einsetzbar, fairer Preis und kabellos dazu.

Beste leise Tastatur fürs Büro

SteelSeries Apex 3*

Wer unter 100 Euro bleiben, aber etwas mehr taktiles Feedback haben will, der fährt mit der Apex 3 goldrichtig. Eine Hybridtastatur mit guter Preisleistung.

Beste Preisleistung

Fnatic miniSTREAK*

Kompakt und ohne Numpad solls sein? Dann ist die miniSTREAK mit Cherry MX Silent Red Switches perfekt für dich. Flüsterleise!

Leise und kompakte TKL 80%-Tastatur

Razer BlackWidow Elite*

Sehr geile Qualität, viele Features und die Wahl zwischen linearen und taktilen leisen Switches bekommt ihr hier. Leider oft teurer.

Beste in der Mittelklasse unter 150 Euro

Corsair K70 RGB MK.2*

Die wohl leiseste Gaming-Tastatur mit umfangreichen Features. Dank Cherry MX Silent Tasten gibt es flüsterleises Gaming.

Beste leise Tastatur fürs Gaming

Logitech G915*

Es soll eine kabellose Tastatur sein, die gleichzeitig leise ist? Dann ist die G915 eure Wahl. Nur leider ist das Ding extrem teuer.

Bestes leises Wireless-Modell

Nicht die passende Tastatur für euch dabei oder es darf doch etwas lauter sein? Dann schaut mal in unsere anderen Kaufberatungen rein:


Corsair K55

  • Günstig
  • Spritzwasser- und Staubschutz
  • 3 Zonen RGB
  • 6 Makrotasten
  • Abnehmbare Handballenablage
  • Nur Membrantasten
  • Geringere Haltbarkeit
  • Nur 8-Tasten Anti-Ghosting

Die K55 von Corsair ist eine staub- und wasserfeste Membrantastatur ausgelegt fürs Gaming. Da es sich um eine Membrantastatur handelt, wird das Drücken aller Tasten durch eine unter den Stößeln liegende Gummimatte gedämpft, sodass eure Tastenanschläge leise bleiben. Obwohl die K55 nicht die Lebensdauer einer mechanischen Tastatur hat, bekommt ihr hier dennoch ein solides Plastikgehäuse.

Wenn ihr also ein Fan von leisen eher "matschigen" Tastenanschlägen seid, dann ist das die richtige Wahl. Zu einem erschwinglichen Preis bietet euch die K55 eine 100%-Tastatur Luxusfeatures wie eine Handballenablage, die man sonst selbst bei teureren Modellen nicht findet. Hinzu kommt außerdem eine Dreizonen-RGB-Hintergrundbeleuchtung, mit der ihr die Tastatur sowohl mit statischer als auch mit dynamischer Ausleuchtung anpassen könnt (die Einrichtung mit der iCUE-Software von Corsair ist sehr einfach).

Die Corsair K55 bietet zudem Platz für bis zu sechs Makros auf dafür dedizierten Tasten. Leider bedeutet das Fehlen mechanischer Tasten auch, dass nur Anti-Ghosting für acht Tasten angeboten wird. Aber für den Preis kann man sich wirklich kaum beschweren.


Logitech K800

  • Leiseste Tastatur im Vergleich
  • Wireless
  • Flache Tasten (wer es mag)
  • Fürs Gaming weniger geeignet
  • Membrantastatur
  • Relativ klapprige Verarbeitung
  • Tasten recht schwer zu drücken

Wenn ihr wirklich einfach nur eine extrem leise Tastatur wollt, dann ist diese Membrantastatur von Logitech mit Scissor-Switches euer Ding. Die Logitech K800 ist zwar teurer als andere leise Tastaturen mit ähnlichem Design, sie bietet jedoch Funktionen, die den Preis wert sind. Zum Einen funktioniert die K800 mit einer drahtlosen Verbindung und ihr könnt sie mit zusätzlichen Geräten über den USB-Empfänger verwenden. Das Aufladen mit einem Micro-USB-Kabel ist einfach und der Akku hält bis zu zehn Tage.

Allerdings ist das PerfectStroke-Feature der eigentliche Clou an der Tastatur, denn hierdurch werden eure Tastenanschläge erst richtig leise. Aber auch für Vieltipper eignet sich die Tastatur hervorragend, zumal die PerfectStroke-Technologie eure Druckkraft gleichmäßig auf die Tastenoberflächen verteilt und dadurch jeden Tastendruck angenehm, sauber und flüsterleise macht. Zudem sind die Tastenkappen konkav geformt, wodurch es sich gut darauf Tippen lässt. Dennoch erfordern die Scissor-Switches durch ihren leicht taktilen Widerstand etwas mehr Betätigungskraft, weshalb sich die Tastenanschläge schwammig anfühlen.

Dazu kommt eine praktische weiße Hintergrundbeleuchtung der Tasten, welche sich automatisch an die Lichtverhältnisse anpasst und eure Handbewegungen erkennt. Außerdem wird die Hintergrundbeleuchtung nur durch die Beschriftung und nicht um die Tasten herum angezeigt, weshalb die Tastatur dezent wirkt und weniger ablenkt.

Wer also eine optisch zurückhaltende leise Tastatur fürs Büro oder die Arbeit sucht, der könnte hiermit glücklich werden. Fürs Gaming würden wir sie auf Grund fehlender Gaming-Funktionen wie Makros und Software-Unterstützung weniger empfehlen.


SteelSeries Apex 3

  • Sehr leise
  • Gute Software-Unterstützung mit vielen Einstellungen
  • Handballenablage
  • Top Verarbeitung
  • Teurer als die Corsair K55
  • Keine Makrotasten
  • Auslösepunkt könnte niedriger sein

Die SteelSeries Apex 3 ist eine anständige Gaming-Tastatur mit Gummikuppelschaltern und RGB-Hintergrundbeleuchtung. Sie hat trotz des günstigen Preises eine gute Verarbeitungsqualität und kommt mit einer schönen magnetischen Handballenauflage daher.

Obwohl die Apex 3 dank SteelSeries' hauseigenen superleisen Hybrid-Switches perfekt in diese Bestenliste passt, hat sie dasselbe Problem wie alle membranbasierten Tastaturen - für ein sehr reaktionsschnelles Spielerlebnis ist sie nicht ideal. Trotz fehlender Makrotasten könnt ihr hier jede Taste einzeln programmieren, aber leider leuchtet die RGB-Hintergrundbeleuchtung nur in Zonen. Allerdings bietet die großartige Software von SteelSeries immer noch eine angemessene Anzahl an Anpassungsoptionen, weshalb ihr hier genügend rumspielen könnt.

Fürs Gaming eignet sich die Apex definitiv, denn die Tasten sind angenehm leicht zu drücken, haben aber auf Grund der Gummischalter einen hohen Betätigungspunkt, sodass sie sich manchmal etwas "lahm" anfühlen. Hervorzuheben sind außerdem der Wasser- und Staubschutz, sowie die für das Geld sehr gute Verarbeitung.

Insgesamt ist es eine gute Option für diejenigen die ein begrenztes Budget haben oder mechanische Tastaturen einfach nicht mögen.


Fnatic miniSTREAK

  • Sehr kompakt und platzsparend
  • Abnehmbares Kabel
  • Leise Cherry MX Silent Red Switches
  • Sehr hochwertig verarbeitet
  • Top fürs Gaming durch schnelle Auslösepunkte
  • Teurer
  • Beleuchtung lässt sich nicht in Helligkeit runterdrehen

Unsere beste leise Gaming-Tastatur im kompakten Tenkeyless-Format ist die beliebte Fnatic miniSTREAK. Diese Tastatur sieht nicht nur fantastisch aus, sondern verfügt auch über viele Gaming-Features.

Das abnehmbare USB-C-Kabel und der kleine Formfaktor dieser Tastatur machen sie perfekt für unterwegs, egal ob LAN oder Chillen beim Kumpel. Zudem bekommt ihr hier die hochwertigen Cherry MX Silent Red-Schalter für leises und reaktionsschnelles Gaming. Die Silent-Reds gehören mit zu den leisesten Gaming-Switches und sind in der Lautstärke vergleichbar mit normalen Membrantastaturen. Außerdem halten sie euch mal 50 Millionen Anschläge, wodurch ihr lange was von dem Keyboard habt.

Trotz des hohen Preises bekommt ihr hier was für euer Geld. Eine Alu-verstärkte Oberseite, eine voll anpassbare RGB-Beleuchtung sowie eine sehr bequeme Kunstleder-Handballenablage (oft bekommt man nur billige Plastikdinger, sogar bei teureren Tastaturen). Falls ihr also eine kleine Tastatur sucht die auch gleichzeitig leise ist, dann macht ihr hiermit nichts falsch. Denn dieses nette Stück Technik ist stilvoll, komfortabel und robust.


Razer BlackWidow Elite

  • Viele Funktionen
  • Sehr gute Media-Kontrolltasten
  • Sehr leise gelbe oder orangene Switches mit gutem Druckpunkt
  • USB-Passthrough und Handballenablage integriert
  • Leider nur Plastikgehäuse (was aber robust ist)
  • Teuer

Razer-Tastaturen können laut sein, allerdings hat das Unternehmen eigene Kategorien für Tastaturschalter. Bei der Blackwidow Elite habt ihr die Wahl zwischen zwei leisen Schaltern: Orange (Taktil und leise) und Gelb (Linear und leise). Beide sind voll mechanisch und vergleichbar mit Cherry MX-Schaltern, wobei die gelbe Switch-Variante bei Razer die leiseste ist. Beim Drücken ist immer noch ein leiser Ton zu hören, aber das ist nichts im Vergleich zu anderen taktilen und klickenden Tastaturen, die auf maximale Lautstärke abzielen. Zudem lösen beide Schaltervarianten extrem schnell aus, wodurch sie sich hervorragend fürs Gaming eignen.

Abseits der guten Switches verfügt die Razer Blackwidow Elite über gute dedizierte Media-Tasten, guten Software-Support, eine voll anpassbare RGB-Beleuchtung, Makrounterstützung und eine bequeme Handballenauflage (eine der besten wie wir finden). Obwohl alles aus Kunststoff besteht, sind die Materialien von hoher Qualität und die Konstruktion ist solide - eine rundum gute, leise mechanische Gaming-Tastatur.

Alles in allem eine sehr flexible und hochwertige Gaming-Tastatur die euch jede Menge Extras bietet. Dank dem kurzen Auslösepunkt und der geringen notwendigen Betätigungskraft gehört sie in diesem Preissegment zu den Top-Modellen. Nur leider ist sie immer noch recht teuer.


Corsair K70 RGB MK.2

  • Extrem leise mechanische Cherry MX Silent Switches
  • Unglaublich gute Verarbeitungsqualität
  • Sehr viele Premium und Gaming-Features
  • Hervorragende Allrounder-Tastatur
  • Sehr teuer
  • Aluminium an der Seite kann etwas scharf sein
  • Keine dedizierten Makrotasten

Falls ihr einer der leisesten mechanischen Gaming-Tastaturen sucht, dann ist das K70 MK.2 von Corsair genau euer Ding. Die hier verbauten MX Silent-Schalter absorbieren durch eine spezielle Technologie einiges an Lärm, wodurch ihr immer leise Anschläge bekommt - so leise, dass sie fast an eine Membrantastatur rankommen in Punkto Lautstärke. Zudem sind die Tasten angenehm einfach zu drücken, haben einen kurzen Auslösepunkt und halten euch ewig.

Aber auch abseits des geräuschlosen Gamings ist die Corsair K70 RGB MK.2 eine sehr vielseitige Tastatur, die ihr auch gut zum Arbeiten im Büro einsetzen könnt (ihr riskiert dann natürliche einige neidische Blicke). Diese Tastatur verfügt auch über eine Vielzahl zusätzlicher Funktionen wie eine pro Taste anpassbare RGB-Hintergrundbeleuchtung, Mediatasten, Makrofunktionen für jede Taste, USB-Passthrough, 100% Anti-Ghosting sowie Zusatztasten für WASD.

Unterm Strich bekommt ihr hier eine extrem hochwertige Luxustastatur, die keine Wünsche offen lässt (bis vielleicht auf die fehlenden Makrotasten die viele nicht vermissen werden).


  • Beste leise und kabellose Gaming-Tastatur auf dem Markt
  • Tolles dünnes Design mit flachen Tasten
  • Makro- und Mediatasten
  • Viele Premium-Features
  • Sehr teuer
  • Nicht die leisesten Tasten

Die kabellose G915 von Logitech ist das Flaggschiff der Marke. Wir sprechen hier quasi vom König der kabellosen Gaming-Tastaturen, welcher mi den linearen Schaltern zudem ein leises Spielerlebnis bieten kann. Nicht das leiseste, aber definitiv leiser als andere Modelle.

Zudem ist die Tastatur dank ihres flachen Gehäuses und der mitgelieferten flachen Tastenkappen eine der dünnsten auf dem Markt. Abgesehen von dem ultradünnen Design gibt es einige weitere beeindruckende Merkmale, die unter der Haube verborgen sind. Diese leise mechanische Tastatur verwendet die sehr gute Lightspeed-Technologie von Logitech und bietet damit verzögerungsfreies kabelloses Gaming.

Außerdem gibt es Bluetooth-Funktionalität (womit ihr mehrere Geräte verbinden könnt), integrierte Profile, programmierbare Makro-Tasten sowie eine vollumfängliche RGB-Beleuchtung. Dazu kommen dedizierte Medientasten, sowie eine extrem hochwertige Verarbeitung mit einer Aluminiumrückplatte als Basis. 

Auch die Akkulaufzeit von 30-40 Stunden (je nach Beleuchtung) kann sich mehr als sehen lassen. Kurzum: Es gibt nur wenige Tastaturen, die mit dem Featureumfang und der Qualität der G915 mithalten können. Dennoch ist dieses Ding sehr teuer, was einigen von euch sauer aufstoßen könnte. Aber ihr bekommt hier was für euer Geld, garantiert.


Mechanisch Vs. Membran: Was ist leiser?

Eins ist sicher: Membranschalter sind um einiges leiser, als ihre mechanischen Gegenstücke.

Obwohl mechanische Schalter lauter sind, gibt es eine größere Auswahl an Typen, von denen einige deutlich leiser als andere sind. Dennoch neigen alle mechanischen Varianten dazu, ein hörbares Geräusch zu erzeugen (oder zumindest hörbarer, als bei "normalen" Membrantastaturen).

Wenn ihr auf der Suche nach der leisesten Gaming-Tastatur seid fragt ihr euch dann wahrscheinlich, warum wir hier auch mechanische Tastaturen empfehlen. Mechanische Tastaturen sind in der Regel reaktionsschneller, langlebiger und genauer, sodass sie im Allgemeinen besser zum Spielen und Tippen geeignet sind.

Zudem empfehlen wir euch hier nur Schaltertypen wie MX Silent oder MX Silent Reds und Silent Blacks, welche fast an den niedrigen Geräuschpegel von normalen Tastaturen rankommen. Ergo bleiben diese Schaltertypen erstaunlich leise und ihr könnt die Vorzüge einer mechanisch-basierten Gaming-Tastatur trotzdem genießen.

Cherry MX Silent Red Schalter gehören zu den leisesten (weniger dbA ist besser in der Grafik)

Solltet ihr aber entweder eine persönliche Vorliebe für Tastaturen im Membranstil haben oder eben wirklich die leiseste Tastatur wollen, dann wählt die Gummivariante. Diese fühlen sich jedoch schwammig an, halten kürzer, sind aber im Allgemeinen günstiger.

Hinweis

Wer wirklich die absolut leiseste Tastatur will, der muss zu Membranmodellen greifen. Dennoch kommen Mecha-Modelle mit entsprechenden leisen Schaltern sehr nahe ran. Überlegt es euch also gut, ob ihr wirklich eine "normale" Gummitastatur wollt. Bedenkt auch: Eine lautlose Tastatur gibt es quasi nicht.


Scherentastaturen (Scissor-Switch): Alternative für leise Tastaturen

Wenn ihr euch oben unsere Empfehlungen angesehen habt werdet ihr feststellen, dass wir auch eine Tastatur mit sogenannten Scissors dabei haben (die Logitech K800). Bei Scissor-Switches handelt es sich um eine Art "bessere" Version von Rubberdomes, zumal diese einen leisen Anschlag haben, aber länger halten.

So sehen Scissor-Switches aus

Dabei funktionieren sie ähnlich wie Membran-Tastaturen mit Gummimatte und Leiterfolien, haben jedoch unter der Taste einen scherenartigen Stabilisator. Dadurch wirken die Tastenanschläge etwas gleichmäßiger und weniger wackelig. Häufig findet ihr diese Switches in flachen sogenannten Chiclet-Tastaturen wie der Logitech K800 von oben. 


Welche Switches für leise mechanische Gaming-Tastaturen?

Wie bereits erwähnt, wird eine mechanische Tastatur immer lauter sein, als eine Membranvariante. Deshalb solltet ihr euch lediglich Tastaturen anschauen, welche mit einem der folgenden Schaltertypen ausgestattet ist (der Rest ist zu laut):

  • Cherry MX Red Silent
  • Cherry MX Black Silent
  • Razer Orange
  • Razer Gelb
  • Topre Switches (selten und meist sehr teuer)

Was eine mechanische Tastatur laut macht, ist die Funktionsweise der einzelnen Schalter: Kunststoffschieber unter jeder Taste werden auf eine Feder gedrückt, wodurch ein Stromkreis geschlossen und die entsprechende Tasteneingabe an euren PC übermittelt wird. Dies ist erheblich lauter als bei alltäglicheren Tastaturmechanismen, bei denen die Betätigungsschalter mit einer Gummiplatte abgedeckt werden, wodurch der Klang effektiv gedämpft wird.


Kann ich meine Tastatur NOCH leiser machen?

Euch sind unsere empfohlenen Tastaturen von oben immer noch nicht leise genug? Oder ihr könnt euch einfach nicht von eurer aktuellen Tastatur trennen? Dann könnt ihr dennoch was tun, um zumindest einen Teil des Lärms zu mildern. 

  1. O-Ringe, winzige Silikonringe, die ursprünglich zum Abdichten von Dichtungen vorgesehen waren, können um den Schaft einer Taste gelegt werden um zu verhindern, dass diese auf der Tastaturplatte bis unten "durchdrückt". Dies verringert das Betriebsgeräusch einer Tastatur erheblich, hilft jedoch nicht beim Klang des Schalters selbst (so dass ihr bei „klickenden“ Schaltern wie dem Cherry MX Blue keinen großen Unterschied bemerken werdet).
  2. Spezielle Schaumstoffpads können direkt auf die Schalter selbst aufgebracht werden, oder sogenannte Switch-Clips können darüber angebracht werden. Beide sind relativ günstig und erheblich billiger als eine komplett neue Tastatur.

Aber was ist mit dem „Klappern“, das ihr manchmal bei übergroßen Tasten wie der Leertaste oder den Umschalttasten hört? Das kommt von einem zusätzlichen Stück auf diesen längeren Tasten, das als Stabilisator bezeichnet wird. Auf beiden Seiten der Taste befinden sich zusätzliche Stiele, die gleichzeitig mit dem Schalter auf eine kleine Stahlstange drücken. Das hörbare Klappern ist die Stange, die auf das Kunststoffgehäuse des Stabilisators trifft. Was hilft ist einfach ein wenig Schmiermittel oder Silikonfett aufzutragen (dort wo der Stabilisator auf den Kunststoff trifft).


Jetzt weitere spannende Artikel zum Thema lesen: